All things digital: Startups auf der Frankfurter Buchmesse / Video-Pitches, Selfpublishing & digitaler »Buchstabenverkauf«

in , ,

Der erste und wichtigste Startup-Gründer der Buchbranche ist schon lange tot – es ist der Mainzer Johannes von Gutenberg, der 1450 den Buchdruck erfand und damit eine Disruption in der Buchbranche auslöste. Der Netztheoretiker Jeff Jarvis widmete ihm kürzlich mit “Gutenberg the Geek” ein ganzes Buch. Genauer gesagt: Eine Kindle Single. Und so sind es heute digitale Technologien, die den »modernen Buchstabenverkauf« (Zitat Sascha Lobo) und seine gewohnten Verwertungsketten auf den Kopf stellen. 

Die Frankfurter Buchmesse bietet dafür den weltweit größten internationalen Handelsplatz und spricht speziell auch Startups, Independent Publisher und kleine Verlage an. Dieses Jahr wird mit der Selfpublishing Area ein Bereich für Selfpublisher und ihre digitalen Dienstleister geschaffen. In dessen Nähe bietet die Buchmesse jetzt Startup-Medien günstige 500-Euro-Stände an (Kontakt: Frank Krings). 

Gleichzeitig treffen sich an sechs thematisch fokussierten Frankfurt Hot Spots unter dem Motto “Content meets Technology” traditionelle Verleger mit Startups. Und auf der All-Media-Conference StoryDrive werden dieses Jahr u.a. Netz-Philosoph Gunter Dueck mit Quentin Tarantinos Kameramann Ziad Doueiri über Transmedia Storytelling diskutieren. Dabei ist das Publikum vor Ort und per Social Media involviert. Eine kostenlose Blogger Lounge ist in Halle 3.0 K56 am HotSpot Kids & eReading zu finden.

Ganz neu ist 2013 das interaktive Konferenzformat CONTEC (u.a. mit Mercedes Bunz, Telepolis / CARTA). Dort können sich auch ausgewählte Startups nach einem Video-Pitch vorstellen. Die Frankfurter Buchmesse selbst präsentiert mit ihrem Magazin Frankfurt Academy Quarterly regelmäßig Interviews und Best Practices aus der Welt der Publishing Startups. 

Kurzum: Egal ob ihr als Fachbesucher der digitalen Konferenzen, Aussteller eines Frankfurt Hot Spots oder als Startup-affiner Journalist / Blogger akkreditiert werden wollt – die Frankfurter Buchmesse hat viel zu bieten!

Kurzinfo: Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.300 Ausstellern aus rund 100 Ländern die größte Buch- und Medienmesse der Welt. Darüber hinaus organisiert sie die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen. Mit www.buchmesse.de unterhält sie das weltweit meist genutzte Portal für die Verlagsindustrie: Rund 40.000 Einträge umfasst das Personenverzeichnis für Entscheidungsträger der Buch- und Medienbranche. Die Frankfurt Academy – die neue Konferenzmarke der Frankfurter Buchmesse in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – bietet ganzjährig internationale Kongresse und Fachveranstaltungen an. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. 

www.buchmesse.de

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Frankfurter Buchmesse 2005

Morgen beginnt die Frankfurter Buchmesse 2005, die größte Messe der Welt für Buch, Multimedia und Kommunikation ...

in 7 comments

Nächster Artikel

COLORS # 86 – Making the News

Das COLORS Magazine wirft in der 86. Ausgabe einen kritischen Blick hinter die Kulissen des modernen ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Portfolio

Wegweiser – Das Starterkit für Designbewerber

Bachelorarbeit von Josefine Seifert

Jedes Jahr bewerben sich tausende junge Menschen für einen künstlerisch-gestalterischen Studiengang. Nicht nur die ...

in , , ,