An Apple a Day / was wir lieben: in 365 Tagen / Kunst, Kommerz und Kinderkriegen

in , ,

Bei Hermann Schmidt Mainz sind drei neue Publikationen veröffentlicht worden: An Apple a Day / was wir lieben: in 365 Tagen / Kunst, Kommerz und Kinderkriegen.

An Apple a Day Kalender 2017 – 365 alte Apfelsorten

Im lichten Schatten erntereifer Obstbäume entstand die Idee zu diesem Kalender. Viele Bibliotheksbesuche später wurden unter 700 eingescannten alten Äpfeln die schönsten ausgewählt. Sonn- und Feiertagen sicherte der Äpfel mit Ast oder/und Blüte und man entschied sich für eine zweite Perforation.

So kann man das Kalendarium sauber abtrennen und die Apfelsammlung übers Jahr hinaus »haltbar« machen. An einem verliebten Frühsommerabend in Bozen entstand die Idee, den Kalender in eine kleine, eigens dafür gefertigte Obstkiste zu verpacken, die nach 2017 gern weiter leben darf.

An Apple a Day Kalender 2017 – 365 alte Apfelsorten

Gestaltung: Jochen Rädeker
Verlag: Verlag Hermann Schmidt
Art: Tages-Abreißkalender
Ausführung: 368 beidseitig vierfarbig bedruckten Blätter mit zusätzlicher Perforation zum Abtrennen des Kalendariums und Sammeln der Apfelbilder
Format: 11,4 x 15 cm
EAN: 420172810555
Preis: 24,80 €

 

was wir lieben: in 365 Tagen

Wo dieser Kalender auf dem Nachttisch steht, freuen sich Langschläfer plötzlich aufs Klingeln des Weckers. In der Küche zaubert er schon zum ersten Schluck Kaffee ein Lächeln aufs Gesicht und tatsächlich kommen Menschen, auf die der was wir lieben-Kalender dort wartet, lieber ins Büro. Wo immer Sie ihn aufstellen, hier ist der Optimistenkalender für alle, die unerwartete Begegnungen lieben, Händchen halten und gemeinsam schweigen.

Für Freunde, die gern auf dem Gepäckträger mitgenommen werden, mit Ausgehschuhen in Pfützen springen und Nichtwissen mit Phantasie kompensieren. Für Kollegen, die Hummeln im Hintern und den richtigen Riecher haben. Für charmante Kindsköpfe, die im Aufzug alle Knöpfe drücken, bei Regen im Meer schwimmen und Bäume umarmen. Und für alle, die schlechte Laune mit Frittiertem kurieren – oder eben mit dem was wir lieben-Kalender von Birte und Daniela. Verpackt ist der Kalender in einer stabilen Sammelbox.

was wir lieben: in 365 Tagen

Gestaltung: Daniela Spinelli und Birte Spreuer
Verlag: Verlag Hermann Schmidt
Art: Tages-Notizkalender
Ausführung: 367 Blatt im monatlichen Wechsel auf weißem und ozeanblauem Papier gedruckt
Format: 9 x 13,5 cm
EAN: 42 6017281 056 2
Preis: 16,80 €


Kunst, Kommerz und Kinderkriegen
Festanstellung, Freelance, Firmen- und Familiengründung

Sie schätzen die Sicherheit der Festanstellung und doch träumen Sie zwischendurch von mehr Freiheit und Eigenverantwortung? Als Freelancer haben Sie schon ein paar gute Kunden, aber wenn Sie in Agenturen gebucht werden denken Sie sich heimlich »das könnt‘ ich auch«? 

Wie wollen Sie leben und arbeiten? Hier kommt das Buch, das Ihnen hilft, diese Entscheidung zu treffen. Ganz ohne Träumerei vergleicht es neutral zwischen Festanstellung, Freelance, Firmen- und Familiengründung. Einfach und unterhaltsam schildert André Hennen, was Sie jeweils erwartet. Und begleitet Sie über Einstiegshürden, gibt Tipps zu Portfolio, Akquise und Kalkulation und würzt das Ganze mit Tatendrang. 
 
Kunst, Kommerz und Kinderkriegen
Festanstellung, Freelance, Firmen- und Familiengründung

Autor: André Hennen
Gestaltung: Anna Lindner
Verlag: Verlag Hermann Schmidt
Umfang: 248 durchgehend zweifarbige Seiten mit 7 Kapitelauftakt-Inszenierungen
Ausführung: Fadengeheftetes Flexcover aus changierendem Lagune-Leinen und griffigem Kork mit Lesebändchen
Format: 14 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-87439-874-9
Preis: 29,80 €

 

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

An Apple a Day Kalender 2018 – 365 alte Apfelsorten

Im lichten Schatten blühender Obstbäume kam uns die Idee, in die Tiefen pomologischer Archive zu steigen und für ...

in

Nächster Artikel

SPRING #13: The Elephant in the Room

Indien ist ein Land voller Gegensätze – und der von der Globalisierung rasant vorangetriebene wirtschaftliche Wandel ...

in ,

Vorheriger Artikel

Lotteries

41–43 Magazin No.2 / Verlosung

Die zweite Ausgabe von 41–43 entstand, wie schon das Erstlingswerk, im Rahmen der Indiecon Summer School, die Teil ...

in , , , 1 comment