Die Cardea Familie ist das Resultat der Schriftentwurfserfahrung im Master an der University of Reading von David Cabianca. Nach zehn Jahren Arbeit wurde sie nun von Emigre veröffentlicht. 

Cardea wurde nach der römischen Göttin der Schwellen, der Türscharniere und Türgriffe genannt und verbindet klassische und moderne Merkmale miteinander. Kantig und mit hohem Kontrast ist sie gefüllt von einem muskulösen und plastischem Gefühl, wie Arbeiten von Arne Quinte oder Mark die Suvero. 

Ausgestattet ist sie mit drei Gewichten mit je begleitendem Kursivschrift, Kapitälchen und einer Vielfalt von Ligaturen. 

Cardea

Foundry: Emigre

Designer: David Cabianca

Veröffentlichung: 2014

Format: OpenType

Schnitte: 6

Preis: pro Schnitt 69$ (Basic Version 39$) 

Preis Familie: 290$ 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

emigre issue 67

immer noch cool?

Wer von euch hat liest noch emigre? Die ersten Ausgaben habe ich noch alle, irgendwann habe ich das Abo aufgehört. ...

in 1 comment

Nächster Artikel

form N° 253 – Land of Design – Switzerland

Die Schweiz ist nicht nur Schwerpunkt der aktuellen Slanted Ausgabe, sondern auch im Fokus der aktuellen form No. ...

in ,

Vorheriger Artikel

Interviews

François Chalet

Special Schweizer Illustration

Slanted ist seit der neuen Ausgabe des Slanted Magazins #23 – Swiss Issue vollkommen auf die Schweiz eingestellt. Im ...

in ,