„30 Fotos des Erdbebens von Sichuan. 30 tibetische Gebete, eine gemeinsame Hoffnung.“

Diese Ausgabe des Hausmagazins von Benetton Magazin zu nennen, ist eigentlich falsch. Vielmehr ist es eine Gebetssammlung. Buddhistische tibetische Mönche schenken ihre Gebete den Opfern des verheerenden Erbebens vom 12. Mai 2008 in der chinesischen Provinz Sichuan.

Inspiriert von tibetischen Gebetsfahnen können die bereits gelochten Seiten des Magazins herausgerissen und aufgehängt werden. So ergeben sich insgesamt 30 fertige Gebetsfahnen. 10 leere Seiten können außerdem selbst mit Gebeten gefüllt werden.

Ergreifende Bilder des Erdbebens treffen auf Ruhe und Mitgefühl ausstrahlende Porträts von tibetischen Mönchen. Moderne serifenlose Typo trifft chinesische und tibetische Schriftzeichen sowie Handschriftliches. China trifft Tibet. Durchbrochene grafische und typografische Elemente verdeutlichen die Erschütterung, die sowohl physischer als auch psychischer Natur ist.

„Wichtig: Diese Seiten enthalten heilige Worte und Symbole. Behandle die Zeitschrift bitte mit Respekt, wirf sie nicht in den Schmutz oder in den Müll. Lass sie nicht einfach irgendwo liegen. Wenn du wirklich nichts mehr davon wissen willst, verbrenn sie im Garten. Der Rauch wird die Segenssprüche in den Himmel tragen…“

Mehr Information unter www.colorsmagazine.com






CHris S

wer hängt sich so etwas auf? gutes beispiel für absolut belangloses design. danke benetton !

calin

Colors hat sein Zenit schon überschritten, leider...

nora

„Wichtig: Diese Seiten enthalten heilige Worte und Symbole. Behandle die Zeitschrift bitte mit Respekt, wirf sie nicht in den Schmutz oder in den Müll. Lass sie nicht einfach irgendwo liegen. Wenn du wirklich nichts mehr davon wissen willst, verbrenn sie im Garten. Der Rauch wird die Segenssprüche in den Himmel tragen…“

Uiuiui ... das strotzt ja nur so von Kettenbriefromantik ...
was machen die nochmal? Pullis verkaufen?? PS: Gerade eben gelesen, dass die VW-Aktien heute um 130% gestiegen sind. Das Ende der Gier ;-) da war doch was zu hören in der Richtung in den letzten Wochen ...

Gast

ich kann nur mit nora übereinstimmen, schon alleine das kommentar von chris zeigt, sein verständnis für design, bzw. soll es ja etwas kommunizieren........

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Colorsnotebook

„Faces“ und „Violence“ bei Birkhäuser erschienen

Im Rahmen der Typo Berlin 2008 wurde auch das COLORSNOTEBOOK vorgestellt. Wer die Blanco-Heftchen bekommt, die ...

in , , , 2 comments

Nächster Artikel

uptown strut #2

Ein Gratis-Musikmagazin rund um Soul, Funk und Jazz

Mit Musik lässt es sich besser arbeiten und auch leben. Dies ist eine These, die sicher viele Menschen bestätigen ...

in , 8 comments

Vorheriger Artikel

Unterwegs in München

Creative Paper Conference 2008 und ADC Nachwuchswettbewerb

Vom 23. bis 24.10.2008 fand die Creative Paper Conference (CPC) in der Reithalle München statt. Für die ...

in , 5 comments