Daniel Eatock, lebt und arbeitet als Outsider-Designer, Quasi-Künstler und „konzeptioneller Macher materieller Dinge“ in London. (So beschreibt er sich selbst auf seiner Website.) Bei seinem Auftritt bei Designblast stellte er 10 Konzepte vor, die er bisher noch nicht verwirklicht hat. Aber auch ein paar, die er schon realisiert hat und bei denen er zur Teilnahme einlädt.

Da diese Projekte alle etwas ungewöhnlich sind, stelle ich sie an dieser Stelle einmal kurz vor. Vielleicht hat der ein oder andere ja Lust daran teilzunehmen.

_ Projekt „Holley Portraits“
Die Aufgabe besteht darin, den eigenen Daumenabdruck einzuscannen, ihn auf die Größe des Gesichts zu vergrößern und die Linien mit einem kurzen, persönlichen Text von 300 bis 500 Zeichen nachzuschreiben. Als Ergebnis entsteht ein eigenes Selbst-Porträt aus einer Kombination eigener Worten und der eigenen Schrift in dem Muster des eigenen Fingerabdrucks. Beispiele sind gibt es hier.

_ Projekt „Picture Of The Week“
Jede Woche sichtet Daniel Eatock seine Fotos, die er die Woche über gemacht hat und wählt ein „Foto der Woche“ aus, das er mit einer Überschrift ins Netz stellt. Diese sind auf ihre Art so einzigartig, dass er auf seiner Site die Rubrik „Thank You Pictures" geöffnet hat, bei der ihm die Leute ihre eigenen Fotos der Woche mailen können.

_ Projekt „Camera Straps“
Hier fordert Daniel Eatock die Leute auf die Handschlaufe ihrer Kamera zu fotografieren und an ihn zu senden.

_ Projekt „Indexhibit“
„Indexhibit is a web application used to build and maintain an archetypal, invisible website format that combines text, image, movie and sound.“ Dieses CMS wird kostenlos über die Website Indexhibit vertrieben, man kann dies kostenlos nutzen, muss sich dazu nur als Teilnehmer auf der Hompage eintragen. Eine gute Sache.

_ Projekt „No Smoking Signs“
Eine Aufforderung, Nichtraucherzeichen zu gestalten. Diese werden dann zum freien Download als eps auf der Homepage angeboten. Ein Aufruf nicht zu rauchen. Wenn 100 Zeichen hoch geladen sind, gestaltet Eatock ein Poster und sendet dies jedem Teilnehmer.

Alle Beiträge zu den Projekten kann man direkt an ihn senden: daniel(at)eatock.com

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

TYPEFACE NR.1

Schrift kann auch anders gelesen werden. «Typefaces» ist ein Projekt indem der Buchstabe auf eine andere Art und ...

in

Nächster Artikel

in nomine patris: Diplomarbeit von Jasmin Zwick

Fachhochschule Wiesbaden

das hauptdiplom ...plus interview und das nebendiplom »Die Wellritzstraße in 7 grafischen Experimenten« ...

in , 3 comments

Vorheriger Artikel

Erik Spiekermann

Wie man sich darstellt, so wird man gesehen

Am Samstag-Abend, einem Tag nach Erik Spiekermanns Geburtstag (bei dem ich natürlich nicht eingeladen war) und kurz ...

in 8 comments