Die Zukunft ist, was man daraus macht. Das Spiel der Zukunft ist Spiel und Werkzeug zugleich – etwa für die Strategie-Entwicklung oder die Trendforschung. Es dient als Hilfe für die geschäftliche, aber auch für die persönliche Planung der Zukunft. Mittels 50 Karten, auf denen 50 Trends und Treiber (Bspw. Schulden, Digitalisierung, Kampf um Talente, Elektro-Smog u.a.) aufgeführt sind, lassen sich spielerisch (mit Quartett-Charakter) und strategisch Szenarien oder zumindest ein Gefühl für die nähere Zukunft entwickeln. 

Konzept, Idee, Texte und Gestaltung wurden von Chris Wyer entwickelt, Creative Director beim RAWCUT Designstudio. Er arbeitet für unterschiedlichste Designprojekte im Auftrag nationaler und internationaler Firmen. Nach seinem Buch »Value Life Balance« folgt jetzt das Spiel der Zukunft.

Weitere Mitarbeit: Claudia Schmid (Redaktion), Kevin Högger (Logo Typografie), Manu Beffa (Lektorat.)

Das Spiel der Zukunft

Verlag: RAWPress Zürich
Konzept, Gestaltung: Chris Wyer
Redaktion: Claudia Schmid
Logo: Kevin Högger
Format: 8 x 13 cm 
Umfang: 55 Karten + Beschrieb, 4-Farbig mit Druckveredelung
ISBN: 978-3-033-05290-1
Preis: 18,00 Euro 

 

 


Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Value Life Balance

VALUE LIFE BALANCE umfasst die Gedanken eines Designers über die Zukunft. Entstanden ist ein Plädoyer für ein neues ...

in ,

Nächster Artikel

peoplealbum03 – Zeitgenössische deutsche und internationale People-Fotografie

Mit dem peoplealbum03 erscheint der 19. Band in der Reihe der bekannten Fotografie-Jahrbücher. Nach acht Jahren ...

in ,

Vorheriger Artikel

Porto: José Bártolo – Desire, Tension, Transition

Meu Portugal meu amor

Wenn man sich mit Kultur und Design in Portugal beschäftigt, kommt man um José Bártolo nicht herum. Er ist ...

in , , , , , , ,