Die 25 »Schönsten deutschen Bücher« 2017 stehen fest!

in , , ,

Die Stiftung Buchkunst kürt die schönsten und innovativsten Bücher des Jahres. 727 Einsendungen konkurrierten um die begehrten Auszeichnungen. 

Im Wettbewerb der »Schönsten deutschen Bücher« wählten zwei Expertenjurys in einem aufwändigen Verfahren die 25 »Schönsten deutschen Bücher« aus. 14 Jurorinnen und Juroren diskutierten sieben Tage lang über die eingereichten Novitäten. Die 25 ausgewählten Bücher sind vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung und zeigen eine große Bandbreite gestalterischer und herstellerischer Möglichkeiten. 

Katharina Hesse, Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst: »Wir freuen uns, nach über 60 Stunden des Austauschs, der Diskussion und der leidenschaftlichen Debatte, unsere 25 Schönsten präsentieren zu können. Ob opulenter Bildband, Roman, schmaler Reiseführer oder Bilderbuch – herausragende Buchgestaltung ist in allen Sparten und Genres zu finden. Wir zeichnen Bücher aus, bei denen sich Gestaltung und Inhalt aufs Beste verbinden und die Gesamtwirkung überzeugt. Ein Trend begleitet uns auch 2017: Der Farbschnitt schmückte zahlreiche Einsendungen. Und er wird immer bunter und ausgefallener. Auffällig oft wurden außerdem die Farben Rot und Schwarz in der Gestaltung verwendet. Dies spiegelt sich auch bei unseren Ausgezeichneten wider.« 

Der mit 10.000 Euro dotierte »Preis der Stiftung Buchkunst« wird am 14. September 2017 im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Frankfurt am Main bekannt gegeben. Er wird von einer dritten Jury aus den 25 »Schönsten deutschen Büchern« ausgewählt.
 

Auch im zweiten Wettbewerb »Förderpreis für junge Buchgestaltung« stehen die Gewinner fest. Um die drei mit je 2.000 Euro dotierten Preise konkurrierten 139 Einsendungen. Dieser Wettbewerb der Stiftung Buchkunst zeichnet besonders innovative und zukunftsweisende Konzepte aus, die das Medium Buch weiterentwickeln. 

Zum Festakt am 14. September 2017 im Museum Angewandte Kunst Frankfurt erscheint ein Katalog, den in diesem Jahr Martin Mosch (hawemannundmosch) aus Berlin gestaltet. Der Katalog ist durchgängig bebildert und enthält die Juryerklärungen zu allen prämierten Titeln. 

Nach der Preisverleihung werden die prämierten Titel auf Buchmessen im In- und Ausland sowie in zahlreichen Ausstellungen in Bibliotheken und Buchhandlungen präsentiert. Die Dauerausstellung im Foyer des Literaturhaus Frankfurt wird weitergeführt. 

Die Preisträger der diesjährigen Wettbewerbe, die Shortlist sowie weitere Informationen finden Sie im Anhang sowie auf unserer Webseite.

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Die »Schönsten deutschen Bücher« 2016 stehen fest!

Die Stiftung Buchkunst kürt die diesjährigen schönsten und innovativsten Bücher. Im Jubiläumsjahr der Stiftung ...

in , ,

Nächster Artikel

Devinyl

Nootype

Devinyl is eine vom Art-Deco inspirierte, monolineare Displayschrift von Nico Inosanto, der seit 2013 mit seiner ...

in ,

Vorheriger Artikel

Buchgestaltung – Harmonie von Inhalt und Form

Die berühmte Buchgestalterin Irma Boom hat Bücher »Kleine Architekuren« genannt. Die handlichen Objekte machen ...

in ,