Der Schweizer Grafik gelang es in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts über die Landesgrenzen hinaus für Aufsehen zu sorgen. Swiss Design und Swiss Style wurden international zum anerkannten Gütesiegel für qualitativ wegweisendes Grafikdesign, das mit Präzision, Sachlichkeit und Reduktion eine ganze Epoche visuell prägte – und mit innovativen Arbeiten zu einem Schweizer Exportschlager wurde.

Das Basler Ausbildungsmodell der Allgemeinen Gewerbeschule, später Schule für Gestaltung, war ein wichtiger Wegbereiter für den internationalen Durchbruch der neuen Schweizer Grafik. Strenge, aber undogmatische Ansichten, eine pragmatische Haltung Gestaltungsfragen gegenüber, Mut zum Experiment und ein klares Bekenntnis zur Moderne lösten von Basel aus eine breite grafische Bewegung aus, welche von Europa bis in die USA reicht.

Dorothea Hofmann erzählt die Geschichte der Schweizer Grafik aus einer neuen Perspektive. Indem sie den Fokus bewusst auf Basel legt, zeichnet sie das differenzierte Bild einer nationalen Grafikbewegung, welche in ihrer Vielschichtigkeit das enge Korsett der Zürcher konstruktiv-konkreten Richtung sprengt, mit welcher der Swiss Style bis heute gemeinhin gleichgesetzt wird.

Im Zentrum des Buchs stehen ehemalige Lehrer und Schüler der Allgemeinen Gewerbeschule Basel, die mit ihren Arbeiten zur internationalen Reputation des Swiss Design massgeblich beigetragen haben: Hermann Eidenbenz, Emil Ruder, Armin Hofmann, Karl Gerstner, Gérard Ifert, Nelly Rudin, Pierre Mendell, Wolfgang Weingart, Kenneth Hiebert, Dan Friedman, April Greiman und viele mehr.

Die Geburt eines Stils
Der Einfluss des Basler Ausbildungsmodells auf die Schweizer Grafik

Autorin: Dorothea Hofmann
Buchgestaltung: Matthias Hofmann (hofmann.to, Luzern)
Verlag: Triest Verlag
Veröffentlichung: November 2016
Umfang: 474 Seiten mit ca. 400 Abbildungen + Plakat (2-seitig, 50 x 70 cm)
Sprache: Deutsch
Ausführung: Hardcover
ISBN: 978-3-03863-017-3
Preis: 65,- € (D), 66,80 € (A), 68,- CHF

 

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Jost Hochuli & Roland Stieger, Matthias Hofmann

Tour de Suisse

Heute Morgen sind wir von Zürich nach St. Gallen gestartet, wo wir zusammen mit Roland Stieger zum Mittagessen bei ...

in ,

Nächster Artikel

HWT Aetna

P22 & Hamilton Wood Type Foundry

Die HWT Aetna ist in Koorperation der P22 Type Foundry und Hamilton Wood ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Lotteries

komma Magazin #19 – Skepsis

Die komma ist das studentisch geführte Magazin der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim. Sie erscheint ...

in , , , 1 comment