Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen / Anregung zu Achtsamkeit

in ,

»Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen« ist ein Buch, das wir euch gerne vorstellen wollen. Es thematisiert ein Bestandteil kreativer Arbeit.
 
Von »normalen Menschen« beneidet, leben Kreative in der Welt cooler Agenturen und traumhafter Jobs, sie setzen Trends und sind immer aktiv und ständig gut drauf. Sie haben das neueste Handy, lesen die angesagtesten Zeitschriften und tragen schon heute die Mode von morgen.

Hinter den Glasfassaden aber lauert die Gefahr von Überarbeitung, Burnout, Zweifeln – und die Angst was passiert, wenn die Ideen mal nicht sprudeln …

Darüber spricht man nicht im Rampenlicht der Konferenzen und am Rande der Awardshows, dafür zunehmend hinter vorgehaltener Hand. Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen, lehren weder Hochschule noch Agenturboss.

Wir sind geboren, um zu performen, Deadlines dominieren den Alltag - und der frisst sich zunehmend auch in die Abendstunden hinein. »Nicht arbeiten« hieß deshalb das letzte Kapitel von Frank Berzbachs Erfolgstitel »reativität aushalten«. Weil Pausen zum Leben gehören! Auch zu dem in den Creative Industries.
 
»Geh Tee trinken!«.

Das raten Zen-Meister ihren Schülern auf die wirklich wichtigen Fragen des Lebens. Nicht im Tein (und erst recht nicht im Koffein) liegt dabei die Antwort, sondern in der Ruhe, im Abstand gewinnen, im Loslassen. Genau das aber fällt im Kreativalltag so schwer.

Dieses Buch ist die Einladung zu einem stillen Gespräch mit dem wichtigsten Menschen in Ihrem Leben: Ihnen!

Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen
Anregung zu Achtsamkeit

Autor: Frank Berzbach
Gestaltung: Katrin Schacke
Verlag: Hermann Schmidt Mainz
Veröffentlichung: Mai 2013
Umfang: 192 Seiten
Format: 13,5 x 21 cm
Specials: Flexcover
ISBN: 978-3-87439-829-9
Preis: 29,80 EUR

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Wie leben Designer?

Bitte unterstützt Viola bei Ihrer Diplomarbeit

Bitte unterstützt Viola bei Ihrer Diplomarbeit: "Sitzen sie am späten Abend noch mit müden Augen vorm Rechner und ...

in 18 comments

Nächster Artikel

Was ist eigentlich ein Redesign?

Gastbeitrag von Anja Balssat und Nima Sorouri

Im Rahmen unseres dreiteiligen Gastbeitrags von Anja Balssat und Nima Sorouri von der Agentur TechTick.Media in ...

in ,

Vorheriger Artikel

Die schönsten deutschen Bücher 2013 stehen fest!

Die Stiftung Buchkunst kürt in zwei Wettbewerben die schönsten und innovativsten Bücher 2013 In dem Wettbewerb »Die ...

in , 1 comment