Die Transformierer / Postwertzeichendesign

in , ,

Bei niggli sind zwei neue Publikationen erschienen: Die Transformierer. Entstehung und Prinzipien von Isotype und Postwertzeichendesign – von Kafka bis Loriot.

Die Transformierer. Entstehung und Prinzipien von Isotype

Isotype (= international system of typographic picture education) wurde ab den 1920er-Jahren vom Wiener Soziologen und Philosophen Otto Neurath als Methode zur Visualisierung von Daten und Zusammenhängen entwickelt. Das aufklärerische Ziel war es, komplexe Sachverhalte mittels gegenständlicher Bilder und Symbole in eine intelligente und komprimierte Form zu transformieren, die sowohl klar verständlich und interessant als auch genau war. 

Dieser mit vielen anschaulichen Beispielen versehene Band widmet sich den Prinzipien von Isotype, der Tätigkeit des »Transformierens« – so der zeitgenössische Terminus – und Marie Neurath, der wichtigsten Mitarbeiterin und Wegbegleiterin Otto Neuraths. Im Mittelpunkt steht ein bislang in deutscher Sprache noch nie veröffentlichter Essay aus dem Jahr 1986, den Marie Neurath kurz vor ihrem Tod verfasst hat. 

Der Leser erhält authentische Einblicke in die Entstehungs- und Gestaltungsprozesse von Isotype-Schaubildern und die Arbeitsweisen von Otto Neurath und seinem Team sowie die Fortführung der Arbeit nach dessen Tod. In weiteren Beiträgen schreibt der britische Typograf und Verleger Robin Kinross über Marie Neurath, sowohl als Person als auch bedeutende Protagonistin der Designgeschichte, und reflektiert über Vermächtnis und Zukunft von Isotype in der visuellen Kommunikation.

Die Transformierer
Entstehung und Prinzipien von Isotype

Herausgeber: Brian Switzer 
Autoren: Marie Neurath, Robin Kinross
Gestalter: Johannes Rinkenburger
Veröffentlichung: September 2016
Umfang: 144 Seiten mit 100 Abbildungen
Format: 17.5 x 21 cm
Ausführung: Klappenbroschur
Sprache: Deutsch
ISBN 978-3-7212-0950-1
Preis: 24,90 Euro

Postwertzeichendesign – von Kafka bis Loriot

Das weltweit erste offizielle Postwertzeichen wurde im Mai 1840 verkauft: die legendäre »One Penny Black« mit dem Profil der Königin von England. Das neuartige Frankaturkonzept von Sir Rowland Hill setzte sich innerhalb kürzester Zeit international durch. In dieser Publikation werden zum ersten Mal Bedeutung und Funktion der Briefmarke als exponiertes Element des Kommunikationsdesigns thematisiert.

Die den kleinen Bildern innewohnende Kraft und das Phänomen der ganz eigenen und äußerst heterogenen Bildsprache dieses Mediums der Massengesellschaft werden anhand von über 40 Entwürfen aus der Designpraxis von Hans Günter Schmitz analysiert. Das Buch stellt auch nicht realisierte Konzepte vor, dazu Skizzen, Studien und Varianten: von Adenauer zur Berlinale, vom Mathematikerkongress bis zur Wuppertaler Schwebebahn.

Postwertzeichendesign – von Kafka bis Loriot

Autor: Hans Günter Schmitz
Veröffentlichung: Juni 2016
Umfang: 160 Seiten mit 100 Abbildungen
Format: 14,8 x 21 cm
Ausführung: Hardcover mit Schutzumschlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7212-0954-9
Preis: 39,90 Euro

bowild

Die Transformierer besitze ich schon seit kurz nach dem Erscheinungstermin und kann es nur loben: die Abbildungen sind zahlreich und wirklich sehr anschaulich. Zudem passend gute Erläuterungen. Kann es nur weiter empfehlen!

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Robin Kinross: Design und Redaktion – der anarchistische Weg

Samstag, 11 Uhr / Hall

Robin Kinross ist Typograph, Verleger, Kritiker und Autor zahlreicher Artikel zur visuellen Kommunikation und ...

in

Nächster Artikel

nomad #2 – where to go?

Mit internationaler Perspektive und großer inhaltlicher Offenheit nimmt auch die zweite Ausgabe des Independent ...

in , , ,

Vorheriger Artikel

Geogrotesque Slab

Emtype Foundry

Emtype Foundry hat die neue Schrift »Geogrotesque Slab« veröffentlicht. Sie ist eine Ergänzung zur bereits ...

in ,