Every Day I Draw at Least One Letter / Thesen zur Typografie

in ,

Der Verlag Hermann Schmidt Mainz hat ganz frisch zwei neue Bücher rund ums Thema Schrift veröffentlicht. »I draw at Least One Letter« präsentiert eindrucksvoll die in den letzten 6 Jahren entstandenen Schriften von Hannes von Döhren, der seinen Traum als Schriftgestalter lebt. »Thesen zur Typografie« zeigt liebevoll gestaltete Statements zum Thema Schriftgestaltung und Komposition. Diese zwei lesenswerten Bücher wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten und genauer vorstellen.

Every Day I Draw at Least One Letter. The HVD Fonts TYPE BOOK

Erik Spiekermann hat den Eindruck, in Berlin gäbe es derzeit mehr Typedesigner als Polizisten, keine guten Voraussetzungen also, um als Schriftentwerfer den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Und doch tat Hannes von Döhren vor sechs Jahren genau das. Er beschloss, sich von nun an voll auf den Entwurf von Fonts zu konzentrieren, jeden Tag mindestens einen Buchstaben zu zeichnen, Schrift zum Mittelpunkt seines Lebens zu machen. Und der Erfolg gibt ihm Recht. Die Brandon war der erste Bestseller. Digitale Vertriebswege, im Idealfall die eigene Foundry, erleichtern die Vermarktung, social media die Marketingkommunikation. Vor allem aber tragen leidenschaftliche Begeisterung, beharrliches Dranbleiben, ständige Beobachtung und reger Austausch mit Fachleuten. Kooperation statt Konkurrenz. Lust auf Schrift, statt Schielen auf Zahlen. Und so wurde Hannes von Döhrens Traum wahr, er lebt nicht nur für seine Schriften, sondern auch davon.

In diesem Buch stellt er die Schriften der letzten 6 Jahre vor, 16 Brotschriften, 15 Displayfonts, 31 Familien, 358 Einzelfonts. Er verrät seine Erfolgsgeheimnisse und wie man mit Sprayerschriften umgeht. Erik Spiekermann; Jan Middendorp und Livius Dietzel ergänzen in lesenswerten Artikeln und am Ende des Buches findet der stolze HvD-Font-Buch-Besitzer den Schlüssel zum Glück: Fünf HvD-Fonts for free!

Every Day I Draw at Least One Letter. The HVD Fonts TYPE BOOK

Gestaltung: Hannes von Döhren
Herausgeber: Hannes von Döhren
Verlag: Hermann Schmidt Mainz
Veröffentlichung: 2014
Umfang: 272 Seiten, davon 24 Seiten auf Zeitungspapier mit 31 Font-Familien mit insgesamt 358 Einzelfonts
Format 17 x 24 cm 
Sprache: englisch
Specials: Fadengehefteter Festeinband mit farbiger Prägung;
inklusive 5 Fonts im Wert von 99 Dollar zur freien Nutzung
ISBN 978-3-87439-865-7
Preis: 39,80 Euro

Thesen zur Typografie. Gedanken zur Gestaltung

Manchmal sollte man Mac und Maus beiseite schieben – und einfach einen Moment darüber nachdenken, was wir als Gestalter eigentlich tun? Dann fällt Ihr Blick vielleicht ab jetzt auf das liebevoll gestaltete Büchlein mit Gedanken zur Gestaltung von John D. Berry, dem Ehrenpräsidenten der ATypI und Herausgeber von Upper & lower case. Als Mensch des Wortes und der Gestaltung ruft er uns Thesen zur Typografie zu und mahnt: »Inhalt und Form sind einfach zwei Seiten derselben Münze. Nur zusammen betrachtet ergeben sie Sinn.«

John D. Berry sammelt Statements zur Typografie. Den wichtigsten stellt er stark vergrößerte Details unterschiedlichster Serifen zur Seite. Liebevolle Kompositionen, mit denen er Gedanken anstößt - und das Augenmerk des Lesers gleichzeitig aufs Detail lenkt. »Da könnten meine Studierenden je eine These als Grundlage eines Entwurfes nutzen« rief eine Professorin. »Das würde ich gern auf deutsch verlegen« rief Bertram, nachdem John ihm ein Exemplar des Büchleins zu Weihnachten geschickt hatte. Und hier ist nun Ihr Weihnachtsgeschenk an Kollegen, Freunde – und vielleicht an Sie selbst …

Thesen zur Typografie. Gedanken zur Gestaltung

Herausgeber: John D. Berry
Verlag: Hermann Schmidt Mainz
Veröffentlichung: 27. Oktober 2014
Veröffentlichung: 2014
Umfang: 40 Seiten
Format: 12 x 17,8 cm
Sprache: deutsch
Specials: Broschur mit Fadenknotenheftung 
ISBN: 978-3-87439-869-5
Preis: 9,80 Euro

 

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Brandon Grotesque von Hannes von Döhren

Wer ist Brandon?

Mit Brandon sollte man sich einmal auseinander setzen! Nein, damit ist jetzt nicht ein neuer Schauspieler gemeint, ...

in 8 comments

Nächster Artikel

Slanted Praktikum / 02.03.15 bis 31.08.15

Slanted hat ein 6-monatiges Praktikum ab März 2015 zu vergeben. Wir suchen eine(n) engagierte(n) Studierende(n) ...

in 1 comment

Vorheriger Artikel

Indie-Kultur im Abo: Die KULTUR.BOX

In ganz Deutschland gibt es großartige Independent-Labels, unabhängige Verlage und Vereine, in denen Künstler, ...

in , , , ,