cheap eyeglasses https://eyeweardock.com/shop/eyeglasses/

Lotteries

FontExplorer X Pro / Eine neue Ära das Font-Managements bricht an!

in ,

Linotype und Slanted verlosen 5 Vollversionen des FontExplorer X Pro. Schickt uns im Zeitraum vom 06.01.09 0:00 Uhr bis zum 09.01.2009 24:00 Uhr eine Email mit eurem Namen und eurer vollständigen Adresse an info@slanted.de. Die 5 Gewinner werden von uns ausgelost und direkt kontaktiert. Die E-Mail-Adressen werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Slanted hatte die Ehre, bereits im Dezember den neuen FontExplorer X Pro vorgestellt zu bekommen und diesen testen zu dürfen. Heute wird er auf der Mac World in San Francisco das erste Mal öffentlich vorgestellt.

So viele Neuheiten, Verbesserungen der Bedienbarkeit und diverse Tools, die unser Typedesigner-Herz haben höher schlagen lassen, haben uns schwer begeistert! Nicht nur die Oberfläche, die sehr stark an iTunes angelehnt wurde, erleichtert es dem Benutzer intuitiv das Programm zu erforschen.


Vielmehr kann man mit den neuen Tools bereits im Management-System seine Schriftwahl treffen, indem man z.B. verschiedene Schriften vergleicht, diese in einen Zeichensatz (auch mit dem eigenen Text) einsetzt und direkt als pdf an seine Kollegen weiterschickt. Ob ein Font Ligaturen, kyrillische Zeichen oder Sonstiges enthält, lässt sich in der Vorschau der jeweiligen Schrift exakt bestimmen. Besonders beeidruckt hat uns die Vorschau der einzelnen Buchstaben in einer Matrix, wie man sie aus Programmen wie z.B. Fontlab kennt. Ein weiteres Tool, der Fontdetektor, kann direkt die verwendeten Schriften aus allen gängigen Dateien suchen, wie z.B. indd oder pdf.

Die größte Neuerung stellt der FontExplorer X Pro Server dar, der zusammen mit dem FontExplorer X Pro verwendet werden kann. Dieser gibt dem Administrator alle Verwaltungsrechte. Die Schriften können also direkt von einem Server verwaltet werden und müssen nicht mehr auf jedem einzelnen Rechner vorhanden sein. Der Administrator kann den einzelnen Benutzern sowohl zeitlich begrenzte als auch Schriftenspezifische Nutzungsrechte zuweisen, was z.B. die Nutzung für freie Mitarbeiter kontrolliert. Auch die Dopplung von Schriften in einem System wird somit unterbunden.

Unser Fazit: Der FontExplorer X Pro und der Server läuten eine neue Ära des Schrift-Managements ein!

---

Pressetext Linotype:

Auf einen Blick: Die FontExplorer X Produktlinie von Linotype
FontExplorer X Pro und FontExplorer X Server ein neuer Standard für professionelles Font-Management

Die Produktlinie FontExplorer® X ist eine Client-Server-Lösung, die sämtliche Anforderungen an ein komfortables Font- und Lizenzmanagement abdeckt. Der FontExplorer X Pro ist eine eigenständige Font-Management-Software für den Einsatz in kleinen Gruppen und auf Einzelsystemen. Über die Anbindung zum FontExplorer X Server können Fonts netzwerkübergreifend verwaltet und zur Verfügung gestellt werden. Projektteams greifen gemeinsam und von jedem Arbeitsplatz auf die Schriftschnitte zu, die sie für das jeweilige Projekt benötigen. Der FontExplorer X Server vereinfacht das Lizenzmanagement von Schriften durch die zentrale Vergabe von Nutzungsrechten. Mit der Kombination von FontExplorer X Pro und Server wird ein zentrales serverbasiertes Font-Management möglich standort- und arbeitsplatzübergreifend.

Verfügbarkeit:
Der FontExplorer X Pro Client ist online unter www.fontexplorerx.com erhältlich. Die Website enthält auch weiterführende Informationen zum Produkt. Anfragen zum FontExplorer X Server können über die E-Mail-Adresse info@fontexplorerx.com oder die Telefonnummer 06172 - 484-418 direkt an Linotype gerichtet werden. Dort erhalten Sie auch Informationen zum FontExplorer X Pro.

Preis:
FontExplorer X Pro EUR 79,- inkl. MwSt.
Eine kostenlose, 30 Tage gültige Trial-Version mit voller Funktionalität finden Sie zum Download auf www.fontexplorerx.com. Zur Einführung wird der FontExplorer X Pro bis zum 28. Februar 2009 für 39,- EUR inkl. MwSt. angeboten. Der Preis für den FontExplorer X Server basiert auf jährlichen Lizenzgebühren und ist abhängig von der Anzahl der Arbeitsstationen, die an den FontExplorer X Server angeschlossen sind. Die Lizenzgebühren enthalten die Fonts der folgenden Schriftbibliotheken: ITC® Library, OpenType® Edition Version 1, Monotype® Library, OpenType Edition Version 1 und der Linotype® Originals, OpenType Edition, Version 2. Insgesamt sind dies über 4000 hochwertige OpenType Fonts.

Die Funktionen des FontExplorer X Pro:
Aktivierungskontrolle: Der FontExplorer X Pro aktiviert vordefinierte Fonts bei System- oder Applikationsereignissen, indem diese Fonts bestimmten Gruppen zugeordnet werden. Anwendungen laden so nur die Fonts, die ihnen zugewiesen sind. Über die Font-Request-Ansicht können Informationen darüber aufgerufen werden, welche Fonts vom System oder einzelnen Applikationen angefragt wurden.
Autoaktivierung: Der FontExplorer X Pro ermöglicht die automatische Aktivierung der zur Darstellung eines Dokuments fehlenden Fonts. Das Programm unterstützt bei Auslieferung alle gängigen Applikationen inklusive Adobe® InDesign® CS4, Illustrator® CS4, Photoshop® CS 4 sowie QuarkXPress® 8.

Font Informationen: Der Informationsbereich ist im FontExplorer X Pro um Kerning-Informationen erweitert worden. Damit lassen sich Unterschneidungspaare oder
-werte auf einen Blick vergleichen. Fonts lassen sich weiterhin als Mustersatz anzeigen, um einen realistischen Eindruck zu erhalten.

Backup-Funktionen und Quick-Installer: Backups der Konfiguration inklusive Fonts lassen sich einfach und schnell erstellen und bei Bedarf neu laden inklusive Quick-Installer der Applikation selbst. Gespeicherte Konfigurationen sind dadurch auf jedem Rechner nutzbar.

Font-Verwaltung: Fonts lassen sich über eine Library, über Ordner, Tags, Gruppen oder intelligente Gruppen verwalten. Der FontExplorer X Pro erkennt Fonts und Formate automatisch.

Online-Store: Über den integrierten Online-Store können Anwender in der Schriftenbibliothek von Linotype stöbern, Fonts und Fontpakete aus über 70 verschiedenen Bibliotheken erwerben und direkt installieren.

Konfliktbereinigung: Font-Konflikte werden erkannt bevor sie zum Problem werden.
Serverintegration: Der FontExplorer X Pro integriert sich in die Netzwerkumgebung des FontExplorer X Server. Anwender eines vernetzten FontExplorer X Pro behalten die gleiche Arbeitsumgebung, erweitert um zusätzliche Funktionen, welche die Zusammenarbeit von Teammitgliedern unterstützt und die Arbeitsabläufe vereinfacht.

Die Funktionen des FontExplorer X Server:
Gemeinsam genutzte Fontgruppen: Der FontExplorer X Server ermöglicht es, über ein Administrator-Interface Fonts für einzelne Anwender oder Anwendergruppen zentral zu verwalten. Damit lassen sich Fonts und Fontgruppen schnell über das gesamte Netzwerk verteilen. Administratoren können Fontdaten auf dem Server gruppieren und Zugangsrechte festlegen. Die Daten lassen sich beispielsweise nach Arbeitsgruppen, Projekten, Mitarbeitern oder Fontgruppen ordnen. Damit kann einfach sichergestellt werden, dass Mitarbeiter auf die Fonts zugreifen können, die sie für ihre Arbeit benötigen, und keine Fonts aufrufen, für die sie keine Rechte haben. Egal von welchem Arbeitsplatz aus mit einem Klick sind die für ein Projekt nötigen Fonts installiert. Kommen neue Fonts dazu, können diese einfach über das Netzwerk heruntergeladen werden.

Backup-Funktion: Administratoren können Fontdaten zentral sichern.
Lizenzmanagement: Über den FontExplorer X Server sind Administratoren immer über die Anzahl der im Einsatz befindlichen Fonts informiert. Die Anzahl der Clients, die einen Font nutzen, können so ganz einfach mit der Anzahl an vorhandenen Lizenzen verglichen werden. Die Einhaltung von Compliance-Vorschriften kann durch den optionalen Service Fontwise, einem Tool von Monotype Imaging, ergänzt werden. Fontwise sucht nach Fontdaten auf den Client-Systemen eines Netzwerks und erstellt einen ausführlichen Lizenzbericht. Eine Über- oder Unterlizenzierung ist durch den Administrator einfach festzustellen. Zusammen mit dem Kundendienst von Linotype können anhand dieser Berichte kosteneffiziente und langfristige Lizenzierungsstrategien erarbeitet werden.

Leistungsfähige Architektur: Die Architektur des Font Explorer X Server basiert auf einer SQL-Datenbasis, ist schnell und zuverlässig. Plattformübergreifende Kompatibilität stellt dem Administrator die Wahl zwischen dem Macintosh®- oder Windows®-Betriebssystem frei. Die Lösung lässt sich problemlos skalieren und wächst so mit dem Unternehmen.

Intuitives Interface: Der Font Explorer X Server verfügt über ein intuitives Interface und gibt den Administratoren Tools für ein einfaches Font-Management an die Hand. Zusammenarbeit: Anwender in der Serverumgebung des FontExplorer X nutzen die gleiche Umgebung wie Anwender des Pro-Clients erweitert um eine Reihe von Funktionen, die Zusammenarbeit vorantreiben und Effizienz gewährleisten. Server-Anwender können, entsprechende Berechtigung vorausgesetzt, eigene Fontgruppen anlegen und mit Kollegen teilen.

Corina Verhoog

Wir haben 12 Users und haben den FontExplorer X Pro Server .
Geniale Sache, dachten wir...
Wir haben immer wieder probleme das sie sich von selber abmeldet.
Zudem sind auch verschiedene Struckturdarstellungen bei den Users.
Wie ist das möglich???
Wenn wir als Admin einen Strucktur aufbauen, sollte diese für alle doch gleich dargestellt werden???

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

FontExplorer X mit erweiterter Funktion für Mac und Windows

Neue Updates aus dem Hause Linotype erhältlich

Seit ein paar Tagen sind neue Updates des Schriftenverwaltungsprogramms FontExplorer X erhältlich. Größte Neuerung ...

in ,

Nächster Artikel

365

Das neue Jahr bringt viele schöne Dinge mit sich, doch ganz besonders dieses außergewöhnliche kalendarische ...

in 3 comments

Vorheriger Artikel

Stereo.Type: A Typographic Ballet

Skulpturen

Im aktuellen ZEIT-Magazin finden sich Abildungen der Buchstaben-Skulpturen von Ebon Heath. Plus ein kleines ...

in 3 comments