Frankfurter Buchmesse 2016 / Impressionen

in , , , , , , ,

Kulturelle und politische Perspektiven übereinanderzulegen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten sichtbar zu machen, und vor allem die kreative Umdeutung an den Schnittstellen zu organisieren, darin liegt die wichtigste Aufgabe der Frankfurter Buchmesse. Nirgendwo auf der Welt kreuzen sich in einer knappen Woche so viele unterschiedliche Positionen. Noch bis zum 23. Oktober 2016 kann die Messe besucht werden.



Wir waren für euch in Halle 4.1 unterwegs und haben einige Impressionen gesammelt. Zu sehen gab es einmal wieder viele schöne und ausgefallene Bücher und Magazine. Darunter auch die 50 besten Bücher aus den letzten 50 Jahren der Stiftung Buchkunst, sowie eine große Auswahl an niederländischen Publikationen. Unter all den Neuerscheinung war natürlich auch unser Abreißkalender »TYPODARIUM 2017« dabei, welcher täglich mit neuen Fonts überrascht.



Der gemeinsame Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2016 ist dieses Jahr Flandern und die Niederlande. Unter dem Motto »Dit is wat we delen« (»Dies ist, was wir teilen«) werden nicht nur Romane, Sachbücher und Lyrik präsentiert, sondern auch neue Formen der Buchkunst, der Kreativindustrie und anderer Kunstrichtungen. Acht kulturelle Institutionen entwickelten originelle Projekte, die bekannte und weniger bekannte Namen der zeitgenössischen Kunst aus Flandern und den Niederlanden präsentieren. Auf der Messe wird ein umfangreiches literarisches Programm organisiert, an dem 99 flämische und niederländische Schriftsteller aller Genres teilnehmen. Darunter auch eine Ausstellung mit den Gewinnerplakaten des, an Hochschulen ausgeschriebenen, Plakatwettwerbs als Willkommensgruß für den Ehrengast. 


Erstmals auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse: THE ARTS+. Eine Messe innerhalb der Messe, eine branchenübergreifende Plattform für neue Geschäfte in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Das Areal in Halle 4.1 bietet Ausstellungsfläche, einen Salon für exklusive Gespräche, ein Lab für interaktive Formate und eine Catwalk-Bühne für Präsentationen und Performances. 



Frankfurter Buchmesse


Wann? 

19.–23. Oktober 2016
9 Uhr bis 18.30
für Privatbesucher ab Samstag, 22. Oktober 2016 von 9 bis 18.30 Uhr und Sonntag, 23. Oktober 2016 von 9 Uhr bis 17.30 Uhr.

Wo?
Messegelände
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main

Tickets
Regulär ab 19 Euro
Ermässigt ab 13 Euro

Mehr Informationen zur Messe gibt es hier und die Tickets hier.

Joerg8321

Sehr informative Seite! Danke!

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Frankfurter Buchmesse 2005

Morgen beginnt die Frankfurter Buchmesse 2005, die größte Messe der Welt für Buch, Multimedia und Kommunikation ...

in 7 comments

Nächster Artikel

Reportagen Band #31

Band #31 von Reportagen ist da.Der Inhalt in Kürze: – Drohnen statt Esel. Im Himmel über Afrika bahnt sich eine ...

in ,

Vorheriger Artikel

nomad #1 – where to go?

Das neue, von hw.design herausgegebene Independent Magazine nomad mit dem Sub-Titel »The Magazine for New Design ...

in , ,