Hail to the pencil! / Es lebe der Bleistift

in ,

“Dictators be gone.”, “Think faster!”, “More to the story.” sind drei schicke Schreibgeräte mit einer Graphitmine, die in einem Holzschaft eingebettet ist – auch bekannt unter dem Namen Bleistift. Man kann sie bei MyORB jeweils im 3er Pack für $5 erwerben. Das besondere an diesen Bleistiften? Durch Schreiben und Spitzen verändert sich ihr aufgedrucktes Motto.

Auf der Website des Shops findet man zu den Bleistiften diese lustige Anekdote:

“In 1960 Astronauts realized that their pens were not working in space. The Americans spent billions of dollars to develop a pen that would work in zero gravity. The Russians used a pencil. Hail to the pencil!”

Daniel

Der Friedensnobelpreisträger Jassir Arafat zwischen Bin Laden, Stalin, Mao und Hitler? Bei aller Streitbarkeit über seine Person und seine Politik, eine merkwürdige Reihe...

Gast

über Arafat bin ich jetzt auch gestolpert.
Also man kann ihm bestimmt einiges vorwerfen, wenn man denn will, aber in einer Reihe mit Mao, Stalin, Hitler?

Gast

... dann schon eher Bush jr.

MyORB

Arafat: described "in much of the West as the world's number one terrorist"

Bernie

Interessant. Wenn man den Bleistift spitzt kommt man von einem CIA-Sündenbock zu einem Freiheitskämpfer der Palästinenser, dann zu einem Russen, der sein Land vor der deutschen Invasion im 2 WK verteidigen mußte, hin zu einem Chinesen, dem nichts anderes übrigblieb, um schlußendlich bei einem größenwahnsinnigen Arschloch aus Österreich zu landen.

Ski Heil.

Was mach mit dem Stummel? In der Nase bohren?
Oder auch: Texten will gelernt sein.

Gast

Also die genannten Typen könnte man alle in einen Sack tun, draufhauen, und man würde immer den richtigen treffen. Klar gibt es Differenzierungsmöglichkeiten, aber zwischen schlimmen Verbrechern und ganz, ganz schlimmen Verbrechern zu unterscheiden, halte ich für müßig.

Auch wenn der Bleistift mit den Kriminellen zumindest kontrovers ist, der mit dem "write before your ideas disappear" ist dafür umso toller.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Cantora de ayer

Independent project produced by 72 illustrators. Book. Juana Azurduy Editora. Argentina, 2010. Permanent pencil, ...

in

Nächster Artikel

Interviews

LAUTLOS Gesellschaftsmagazin

Ausgabe #01 · Gebärdensprache und Gehörlosenkultur

Arne Sopp gestaltete im Zuge seines Diploms an der FH Mainz das Magazin LAUTLOS und realisierte mit dem Konzept und ...

in , , 5 comments

Vorheriger Artikel

Avant Garde von hinten

Ljublijana

Micha von Melville schickte mir dieses herrliche Fundstück aus Ljublijana.

in 8 comments