Widerstand ist nichts grundsätzlich Gutes. Er ist immer nur etwas Anderes, in gewisser Weise ist er der architektonischen Tätigkeit eingeschrieben. Wer etwas gestaltet, steht immer schon im Widerspruch zum Gegebenen, so sehr sie auch auf es Bezug nimmt und sowenig wie dieser Realität eine Wertung eingeschrieben ist, sowenig trifft dies auf den Widerstand zu. Er erscheint uns also als Möglichkeitsbedingung für etwas Anderes, etwas das sich der Realität, ihren Erwartungen und Konventionen entgegenstellt, sich ihnen entzieht oder sie übertreibt.

Es stellt sich jedoch die Frage, ob dies überhaupt möglich ist oder ob die Krise in der wir gefangen sind jegliche Positionierung absorbiert. Ob Widerstand überhaupt wirksam und sichtbar werden kann, ist entscheidend in einer Situation in der alles immer schon fast vereinnahmt und verkehrt ist. Wie Architektur kommt Widerstand auf verschiedenen Ebenen in verschiedenen Zusammenhängen vor. Zwischen Sozialarbeit und Formalismus, Größenwahn und Bescheidenheit, Partizipation und Autonomie, Inzest und Vergessen geht alles auf in einem leeren Spektakel der Diskurse, dem wir uns nicht entziehen können – HORIZONTE versucht in der zehnten Ausgabe unbekannte und unerwartete Verbindungen zu schaffen.

Horizonte 10

Widerstand



Autoren: Martino Tattara, Leopold Lambert, Wai Think Tank, Damiani Ngo Phiffer, Kristian Faschingeder, Paul Hensgen, Johannes Warda, Charlotte Grace, Eliyahu Keller
Gestaltung: Happy Little Accidents in Zusammenarbeit mit Paul Stolle und Robin Weißenborn


Verlag: Lucia Verlag

Veröffentlichung: November 2015

Umfang: 110 Seiten

Format: 16,5 x 23 cm

ISSN: 2190-5649

Preis: 10,00 Euro 

 

Fotos: ©Happy Little Accidents

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Interviews

«en garde» – Eine Ode an den Widerstand

Masterarbeit von Anna Schlecker an der HS Mannheim

Anna Schlecker, Studentin an der HS Mannheim beendete gerade ihr Studium mit ihrer Masterarbeit «en garde» – ein ...

in , , 2 comments

Nächster Artikel

TGM NEWS #31 / TGM meets Slanted

Vom Wert großer Niederlagen; über die Liebe zwischen Text und Gestaltung; der Meisterung des Terminchaos; über ...

in

Vorheriger Artikel

[kɔn] #2: VERFALL

Magazin für Literatur und Kultur

Knallgelb und herrlich schimmlig präsentieren wir euch das zweite Schlagwort VERFALL. Auch diesmal haben die Macher ...

in , ,