cheap eyeglasses https://eyeweardock.com/shop/eyeglasses/

[kɔn] #2: VERFALL / Magazin für Literatur und Kultur

in , ,

Knallgelb und herrlich schimmlig präsentieren wir euch das zweite Schlagwort VERFALL. Auch diesmal haben die Macher von [kɔn] die [kɔn]trastreichsten und spannendsten Beiträge in ihren drei Bereichen Essay, Wortkunst Feuilleton für euch zusammengestellt und damit dem Verfall ein dekadentes Denkmal gesetzt.

Hier wird einander verfallen, mit fragmentarischen Filmen und Karyatiden die Ästhetik des Verfalls gefeiert und mit Anleitungen zur Fermentation der Verfall auf leckerste Art in die eigenen vier Wände gebracht. Es finden sich außerdem kritische Auseinandersetzungen mit Celines Voyage au bout de la nuit, ein Liebesbrief an den Verfall von Rainald Goetz, Gedanken zum Kapitalismus als Endlosschleife des nutzbar gemachten Verfalls und Betrachtungen über Betrachtungen zu Sebald, Benjamin und Rilke.

Aber das ist noch längst nicht alles: zur Feier von [kɔn]s einjährigem Bestehen gibt es vier wunderschöne extra Seiten, die sie mit der Berliner Plattform BlankPoster zusammen mit den weltweit fantastischsten künstlerischen Interpretationen des Verfalls gefüllt haben. 

[kɔn] #2: VERFALL  

Publisher: Pia Lobodzinski & Julia Hell
Design: Julia Hell
Illustration: Sarah Neuendorf
Release: 13.12.2015
Umfang: 28 Seiten
Maße: 315 x 470 mm
Sprache: Deutsch
Ausführung: Ineinandergelegte Druckbogen ungebunden, 2 Bücher
Druck: Megadruck.de
Preis: 2,70 Euro 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

TypoJournal 3 – Wandel

Vergangene Woche erschien nach langer Zeit eine neue Ausgabe des TypoJournals. Thema der neuen Ausgabe: Wandel. Das ...

in ,

Nächster Artikel

Horizonte #10

Widerstand ist nichts grundsätzlich Gutes. Er ist immer nur etwas Anderes, in gewisser Weise ist er der ...

in ,

Vorheriger Artikel

Augusts hand-greifliche, typografische und daher äußerst praktische Erinnerungsschatullen

Schrift und Typografie beleben Landschaften und verleihen Städten und deren kulturellen Phänomenen erst ihren ganz ...

in , ,