Lissabon: Viúva Lamego & Aka Corleone / Meu Portugal meu amor

in , , , , ,

Die Geschichte von Viúva Lamego zeichnet sich durch eine Vielfalt an traditionellen Fliesen und der Diversifizierung von Motiven und Paneelen aus. Man kann sich die Farben- und Formenvielfalt kaum vorstellen, wenn man sie nicht selbst gesehen hat. Die »Azulejos«, wie die Fliesen in Portugal heißen, schützen Fassaden vor dem feuchten Wetter und schmücken Böden, Wände, Decken. Im öffentlichen Raum  ziehen teils monumentale Installationen und Kunstwerke ihre Blicke auf sich. Alles in Handarbeit, traditionell hergestellt in Portugals ältester Fabrik in Sintra. Dort arbeiten rund 30 Damen und Herren in der Produktion, die vor allem Fliesen und Fliesen-Kunst für den öffentlichen Raum herstellen. Ein großes Aufgabengebiet sind künstlerische Paneele, die in der Fabrik nach Vorlage der Künstler hergestellt werden – metergroße Kunstwerke, bestehend aus hunderten Fliesen, werden dann rund um den Globus verschickt, um am anderen Ende der Welt in Palm Beach oder Australien final aufgebaut zu werden. Manche Künstler produzieren oder malen ihre Kunstwerke auch selbst vor Ort und sind in kleinen Ateliers in der Fabrik anzutreffen, die man mieten kann. 

Nach dem beeindruckenden Besuch in der Fliesenmanufaktur ging es zu einem jungen Illustrator, der sich auf Streetart-Projekte und metergroße Murals spezialisiert hat. Aka Corleone, wie sein Künstlername lautet, kommt vom Graffiti und wird von der Galerie Underdogs repräsentiert.

Folgt unserer Reise in Bildern hier auf dem Blog und freut euch auf das neue Slanted Magazin über die Designszene Portugals, welches ihr bereits jetzt zum vergünstigten Preis vorbestellen könnt. Die Video-Interviews unserer Reise findet ihr zum Release der Ausgabe im Mai unter videos.slanted.de.

Fotos: © Daniel Sommer

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Viarco – die älteste Stifte-Fabrik Portugals

Meu Portugal meu amor

Wie kommt die bunte Farbe in den Holzstift? Was ist eigentlich in einem Bleistift drin? Und wie werden Stifte ...

in , , , , ,

Nächster Artikel

ATC Harris

The Designers Foundry

Bei The Designers Foundry ist brandneu die Schrift ATC Harris erschienen. Die von Quân Ika gestaltete monospaced ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Reportagen Band #27

Band #27 von Reportagen ist da.Der Inhalt in Kürze: – Hetzer auf Sendung. Wenn Rush Limbaugh ...

in ,