Logo-Maker / Individuelle Logos entwerfen

in

Wieder ein Grund die Arbeit aufzuhören und sich endlich das Ferienhaus in der Karibik zu gönnen. Ich kaufe mir "Logo-Maker" und dieses Programm macht alles von selbst. Das ist sogar billiger als ein Praktikant!

"Benötigen Sie Logos, einfallsreiche Piktogramme oder neue individuelle Symbole? Wer sich daran schon einmal selbst versucht hat weiß, wie zeitraubend diese vermeintliche Kleinigkeit werden kann. Denn das Logo oder Symbol muss einfach sein, einen hohen Wiedererkennungswert haben und auch noch gut aussehen.
Lassen Sie doch einfach eine Software diese Arbeit übernehmen: Der Logo-Maker bietet bereits 500 fertige Logos und Piktogramme an, aus denen Sie das Richtige für sich heraussuchen können. Durch Hinzufügen von Schrift und verschiedenen Farbvarianten gelangen Sie schnell und einfach zum richtigen Logo oder Symbol."
Nur um unverständlichen Kommentaren vorzubeugen, dieser Beitrag ist ironisch gemeint.
Logo-Maker

Tamim

cool. vielleicht lohnt es sich sich das programm zu kaufen. ist ja auch nicht allzu teuer. doof ist das man nicht selber auf die idee kommt solche programme zu machen. pr verkaufte cd 14.90. ich glaube das könnte gut geld bringen. wenn man das auch noch in asien produzieren lässt. ja wieso auch nicht.

Heinrich

und dazu noch eine brotmaschine, bitte.

designmacherei Peter Reichard

mal ehrlich, meint jemand ernsthaft, dass Leute, die sich solche Programme kaufen, ansonsten zu einem Grafikbüro gehen würden, diese Programme sind doch keine wirkliche Konkurrenz.

kai

nein, es ist NOCH keine Konkurrenz...aber eine beängstigende Tendenz...und wenn ein seriöser Kunde mal sowas kennt, hat er das im Hinterkopf und fragt sich, was macht das "Designer-Logo" für viel Geld soviel wertvoller....gerade Marketing-Heinis kommen schnell mit sowas und wollen sofort wissen, wo ist der Mehrwert....natürlich mussten wir bisher alle in diese Richtung anständig argumentieren können....aber solche Logo-programme verstärken eben nochmal die Diskussion nach dem Motto "Warum brauchen wir euch selbstverliebten Designer überhaupt noch"

Da gilt es eben, noch besser in sachen Argumentation im Sattel zu sitzen...die je nach Kunde eben immer grundverschieden ausfallen kann....

hier noch kurz mein Lieblingssatz von der Logomaker-Homepage:

> Geben Sie verschiedene Stilrichtungen vor, wie Seriös, Fun, Privat, Business-like und lassen Sie sich entsprechende Vorschläge generieren, die Sie ganz nach belieben bearbeiten können.

Tamim

Ich finde es unfähr gegenüber dem programm das ihr darüber urteilt ohne es zu kennen. vielleicht funktioniert das wirklich gut.

kai

he tamim,
programm? wie wärs mit nem rechtschreibprogramm?

>unfähr

Boris

Tamim, das hier erübrigt wohl die Frage, ob das Programm gut ist, oder?

Dave

HILFE!
Da kann man ja mit den Clip-Arts von WinWord noch mehr anfangen.
Als Logo kann man ja sowas kaum noch bezeichnen! Shame on you, Logo-Maker!!!

Tamim

Me likes it a lot. Vor allem das letzte logo. so ein schöner plasikverlauf.

herr kai. wenn sie ein program haben das die rechtschreibung in blogs etc. korrigiert könnten sie viel geld verdienen. wahrscheinlich so viel wie die macher von logo maker.

apropos www.logomaker.ru

kai

hach, das sind doch mal erfrischend andere logos....herrlich!

CHR15

logomaker ist ja kein MACHER sondern eher ein MIXER, also eher der toaster unter den brotbackmaschinen.

man ist doch schon viel weiter: es gibt richtige GENERATOREN-software, die die formalen vorgaben aufnimmt und etwas neues daraus macht.

kai

was die ganze sache ja nicht unbedingt besser macht?!?!
die idee zählt..und wenn die gut ist, gestaltet die sich in der regel selbst...also ohne generator!

der ist dann nicht mehr nötig!

Tumor

Kai hat recht,
noch wird uns dieses Programm nicht gefährlich, aber es ist doch etwas erschreckend, wenn man ein wenig in die Zukunft projeziert.
Aber wir haben ja auch alle nur einen von vielen Berufen,
und wie das so ist, werden sicherlich bald nicht nur noch in Daimler-Fabriken die Arbeiter ganz lässig von Maschinen ersetzt.(Und wer jetzt mit "nicht zu ersetzender" Kreativität dagegen argumentiert, der soll das bitte auch den Kunden erklären, die damit ja leider nur bedingt etwas am Hut haben.)

Ein Logo Programm alleine funktioniert ja auch noch nicht, im Sinne des Kunden, wer macht das CI, das zum Logo passt, den Briefbogen, den ganzen Rest?
Wenn es dafür noch Generatoren gibt, dann wirds gefährlich...
Vielleicht so á la "... geben sie ihre Lieblingsfarbe ein, ihre Hobbies, ihr Lieblings Zeitalter..." und schwupps kommt die komplette Geschäftsaustattung aus dem Drucker..
Wie wird das erst, was wird aus unserem Metier, wenn der Transparente Konsument Wirklichkeit wird? Wird dann wirklich nur noch genau Passendes autom. generiert?

Trotzdem:
Dieses Programm bringt uns der Hypothese nicht wirklich konstruktiv näher. Zum Glück.

Tamim

das hier is ne ecke härter.

http://www.rasu-druck.de/fotos/index.html

Tumor

Das ist wirklich hart!
"Flinke Hände bearbeiten in Thailand ihre Bilder..."
und das an alten IMacs,.... sind die dann wirklich schneller oder nur billiger?

Tumor

kai

huuiuiuiui......!!!!!!

was keiner weiss:
kurz vor dem foto wurden alle unter 10 Jahren schnell rausgeschickt!!!!
Tja, wie Tumor schon sagt...es trifft irgendwann natürlich auch unsere Branche....oder hat hier irgend jemand geglaubt, nur das H&M Shirt würde auf diese Weise entstehen?

Tamim

Die Frage ist jetzt.

Hier weitermachen oder einfach nach China und knallhart so ein Ding aufziehen. Mehr und schneller Geld gibt es wahrscheinlich so.

CHR15

... ja und schneller auf's maul auch!

CHR15

...von evtl. menschenrechtlern natürlich.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Logoshaker: Logo für 199,-

Ich häng den Job an den Nagel!

Designer, hängt den Job an den Nagel und lasst andere Arbeiten! Ihr könnt dann die Dienstleistung ja weiter ...

in 19 comments

Nächster Artikel

Casa BRUTUS

Issue#60

Casa Brutus ist das Architektur- und Innenausstattungs-Magazin für den wohlhabenden japanischen Konsumenten. Seine ...

in

Vorheriger Artikel

Lars Pryds

don't blurry (be happy)

Die Jungs und Mädels aus den nördlichen Regionen wissen wie man gutes Design macht. In Sachen Gestaltung kann auch ...

in