Malaussène Translation / Ein neuer Font von Gestalten Fonts

in ,

Laure Afchain ist erst 25 Jahre alt und hat auf dem Fontlabel des Gestalten Verlags gerade ihre erste Schrift namens Malaussène veröffentlicht. Die Schrift basiert auf einem Grundgerüst, von dem aus die Gestalterin interessanterweise sehr viele unterschiedliche Formen abgeleitet hat, ausgehend vom jeweils benutzten »Schreibwerkzeug«. So enthält diese Familie sowohl klassizistische als auch humanistische Schnitte, natürlich auch Sans- und Displayversionen. Eines haben sie aber alle gemein: sie sehen eindeutig französisch aus.

Das erste Paket, die Malaussène Translation, ist ab sofort erhältlich, die restlichen Schnitte werden im Laufe des Jahres folgen. Auf der Website findet man ausserdem ein Interview mit der Designerin.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Perfetto

von Hubert Jocham

Perfetto ist eine neue klassische Antiqua, die Hubert Jocham gerade veröffentlicht hat. »Fragt man einen ...

in 14 comments

Nächster Artikel

King's Cross - Typographische Geschichte(n)

Erzählt von Jonathan Barnbrook

Der Goodsway ist eine hässliche Industriestraße, unweit des Londoner Verkehrsknoten-punkts King's Cross. Zu Fuß ...

in 3 comments

Vorheriger Artikel

Penguin Design Award 2011 - Call for Entries

Penguin – das ist nicht nur britische Verlagstradition, sondern auch Designgeschichte. Von 1946 bis 1949 brachte ...

in , ,