Music Philosophy / Typografische Band-Poster

in , ,

Im Netz sind wir auf ein tolles Projekt gestoßen: Music Philosophy von Mico Toledo. Ähnlich wie unsere TypoLyrics, ist Music Philosophy eine (typo-)grafische Interpretation von Songtexten, welche jedoch wöchentlich entsteht und sich auf philosophische Textefragmente bezieht. So entstehen wirklich sehr sehenswerte Poster, die man auch als Desktop Wallpaper für's iPhone herunterladen kann.

Wie es zu den Postern kam, beschreibt Mico so: “My name is Mico. I am a designer. I like music and typography. So I combined them on this Project because I had nothing better to do.”

Einige Poster sind über den eigenen Shop für umgerechnet rund 50 Euro erhältlich.


The Rolling Stones, Ruby Tuesday


Johnny Cash, Hurt


Jay Z, Run This Town


Dire Straits, Why Worry


Pearl Jam, I Am Mine


John Lennon, Beautiful Boy


Judy Garland, Over The Rainbow

Gast

Interessantes Projekt!
Aber »Hurt« ist nicht von Johnny Cash sondern ein Coversong.

hans schumacher

si, Nine Inch Nails

Gast

Ja, das Original ist von Nine Inch Nails. Na und? Spielt das in dem Fall eine Rolle? Vielleicht hat ihn die Version von Johnny Cash zu dem Plakat inspiriert?

hans schumacher

Höchstwahrscheinlich, kenn das Original auch nur über die Coverversion – Inspiration schön und gut und wir wolln ja nich kleinkariert sein, aber ist Johnny Cash nicht doch mehr »I shot in man in Reno just to watch him die« als »… i make you hurt« – bin in dem Fall doch für Originaltreue, würde auch visuell mehr hergeben ;-)

Gast

Naja, ist vielleicht kleinkariert, aber ich finde irgendwie schon, dass es eine Rolle spielt, schließlich ist nicht Cash sondern der Nine-Inch-Nail der Verfasser der Zeilen :)

hans schumacher

d'accord, ich find halt auch, Cash ist mit einer Coverversion mehr als schlecht repräsentiert, und alles wegen Rick Rubin … apropos 'Verfasser der Zeilen', hier ist mir noch was interessantes untergekommen, wollte eigentlich nur mal nach der schönen Platte »Live at Folsom Prison« sehen: http://steelbrassnwood.livejournal.com/75673.html
Und die Moral von der Geschicht: Inspiration ist okay, Hauptsache man macht es in den entscheidenden Teilen besser oder anders (s. auch die Zeile shot a man etc).

Insgesamt gesehen ist die Kollektion und Auswahl eher mainstream und vielleicht etwas bieder,
alternative rock könnte etwas stärker gewichtet werden, ich wünsch mir mehr zeitgenössisches von Andy Falkous z. B., da tut es schon fast jeder Songtitel „you need satan more than he needs you“ „to hell with good intentions“ „the world loves us and is our bitch“ usw. usw.
http://www.myspace.com/mclusky
http://www.myspace.com/futureoftheleft

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Type Songs

The purpose of Type Songs project is to point at great songs by illustrating them with their own words, in a poster ...

in

Nächster Artikel

Fontsmith Webfonts

Ab sofort sind die bekanntesten Fontsmith-Schriften auch als Webfonts verfügbar. Fontsmith geht hierfür eine ...

in ,

Vorheriger Artikel

Lotteries

Brehms Tierland – Ein Abenteuerroman

Aus dem Expeditionsbuch des Tierforschers Edmund Alfred Brehm

»Der geniale Tierforscher Edmund Alfred Brehm ist stinksauer auf die zoologische Akademie. Die hohen Herren haben ...

in , , 4 comments