NEUBAU WELT / Wer zum Teufel hat so viel Zeit, soetwas zu machen? Ist das eine Therapie?

in

 

Neubau Welt (dgv) ist eine umfangreiche Enzyklopädie von weit über 1000 Piktogrammen alltäglicher Objekte und Obsessionen. Sie wurden in jahrelanger Kleinarbeit vektorisiert und liegen auf einer CD-ROM dem Buch bei – frei zur Bearbeitung und Weiterverwendung.

Erinnert an Letraset. Ist Geil!

neubau-1.jpg

neubau2.jpg

Neubau Welt
Language: English
by Stefan Gandl
edited by R. Klanten, M. Mischler
November 01. 2005
304 pages
24 x 28 cm
Price: € 39,90 / $ 59,00 / £ 28,00
ISBN: 3-89955-072-2
full colour, hardcover incl. CD-ROM

Thierry Blancpain

wow, sieht nützlich aus für jegwelche aufgabe :)

ich glaub fast, dass ich mir das zulegen muss.. naja, mal im buchladen anschauen :)

HDSchellnack

Schon bei Kopp entdeckt, sieht fast so lustig aus wie die EPS-Sammlungen von You work for it...

Was ich mir geholt habe, neben dem hier empfohlenen und traumguten F&G, ist «Zeichen» von David Crow. Mal abgesehen davon, daß da weite Teile meines Unterrichts bestätigt werden (der halt sehr kommunikationswissenschaftlich ausgelegt ist), und dabei so toll, wie ich es selbst nie könnte... ust es einfach ein Buch, das sehr anregend wissenschaftliche Erkenntnisse herunterbricht auf die Design-Branche. Getrost kaufen.

microboy

schaut sehr zeitgeistig aus. aber mal ehrlich – wann und wie nutzt ihr solche zeichnungen? und wenn bastelt man sich doch fix selber was eigenes. als buch aber sicherlich ganz unterhaltsam und gut gemacht.

CHR15

hd, woher kann ich die david grow-publikation beziehen? ich wurde nicht fündig. danke für info.

CHR15

brauchen werd ich dieses buch wohl nie, aber in den arsch beissen könnt ich mich, weil ich es nicht gemacht habe.

flo

ja, ist wirklich geil!

den therapeutischen effekt würde ich nicht unterschätzen,
ne menge spass hat es sicher auch gebracht.

das cover ist super, steht gut in der gegenwart ...

JackieTreehorn

>>
das cover ist super, steht gut in der gegenwart ...

... aber weniger gut im Format.
Wieso geometrische Mitte? Und welchen Sinn ergeben die Pseudoligaturen und die Spiegelung?

al calzone

geometrische mitte! macht für den sinn der es versteht!

Thierry Blancpain

jackietreehorn: imho gibts im buch ja auch ne schrift dazu (die eben auch aufm cover zu sehen ist), und die hat solche ligaturen. ob man die jetzt schön oder pseudo oder was auch immer findet.. die sind halt so. inkl. spiegelung.

JackieTreehorn

>> macht für den sinn der es versteht!

Versuch's mir doch mal zu erklären, denn ich verstehe es immer noch nicht. Ein bewußter Fehler sollte schon einen deutlichen Grund haben.

>> die sind halt so. inkl. spiegelung.

Okay. Bloß warum? Die Schrift paßt ja im Grunde sehr gut und fügt sich schön in die Gestaltung ein. Dieser Schnickschnack mißfällt mir trotzdem, denn er wäre nicht nötig.

Thierry Blancpain

schriften sind sowieso nicht nötig ;)

naja, darüber könnte man jetzt auch wieder streiten.. aber was solls. VIELE schriften sind nicht nötig, meiner meinung nach.

inktrap

@ jackie
vielleicht direkt stefan gandl fragen bevor weiter spekuliert wird ??
http://www.neubauwelt.com/

besserwisserfresser

ja oder einfach cool und schön finden.
warum muss es denn TOT konzeptiodisskutiert werden?
mein gott das cover... oh wie schlimm geometrische mitte... verdammtr die tübbo... echt jetzt mal.

bier auf und polygone ausschalten.... feierabend.

oder drei jahre aufn arsch setzten und besser machen. das cover wird dann bestimmt auch was....

flo

neubau und welt implizieren ja eine art ordnungssystem für die ganze chose da draussen.
anlehnungen an utopische entwürfe aus der moderne sind sicherlich kein zufall.

ordnungsprinzipien wie geometrische mitte, modulare, genormte lettern, die eben auch zusammengezogen und gespiegelt werden können sind daher konseqent.

was spricht gegen rasterorganisation durch halbierung, viertelung etc. ?
hört sich ja fast nach tabu an ...
wo liegt denn da ein fehler ?
ich finde es gerade gelungen.

robertmichael

ist doch eine geniale idee! klasse arbeit und gebrauchen kann ich das auf jeden fall, darum habe ich es auch schon vorbestellt. der preis ist sehr fair. 40 euro für 1000 eps cliparts mit katalog in einem schönem design (ok, die ligaturen ... naja)

@ hd
du meinst sicher »you work for them«
welche clipartsammlung meinst du dort? teilweise sehen die sehr nett aus, einige sind aber fast zu trendy. die benutzt man dann maximal 1 jahr und dann ist die art von gestaltung wieder out. vor allem die designs von hydro 74, sind zwar alle hübsch – aber sehr amerikanisch und nicht zeitlos. der preis ist im gegensatz zu den neubauwelt cliparts auch ganz schön heftig. 150 – 200 euro für 300 cliparts, wahrscheinlich ohne buch/katalog.

hat hier jemand illustrationen von YWFT? wenn ja wo setzt ihr sie ein, bzw. wo habt ihr sie verwendet? sind diese cliparts nicht eher was für faule leute die keinen eigenen stil haben? (beziehe mich dabei auf die cliparts von hydro 74) ...

microboy

wenn schon clipart dann richtig!

JackieTreehorn

@besserwisserfresser
Ist ein Forum nicht dazu da, miteinander zu reden? Wieso fühlen sich Leute wie Du genötigt, auf meine legitimen Fragen anonym und stumpf zu antworten?

@inktrap
Schlaflose Nächte bereitet es mir noch nicht ... ;) ... und ich habe ja auch eine mögliche Erklärung bekommen:

@flo
>> was spricht gegen rasterorganisation durch halbierung, viertelung etc. ?
Gar nichts. Aber für das Auge ist es nunmal nicht die Mitte. Deshalb meine Frage: (Eine Frage, nicht erschrecken, „besserwisserfresser“, und am besten auch gar nicht angesprochen fühlen) Soll es mittig sein oder aussehen?

flo

jackie, also ohne überprüft zu haben würde ich sagen, es ist rechnerisch mitte, und soll auch so sein.

bei einer rigiden anwendung von rastern (meinetwegen modernistisch) steht geometrie überm augenempfinden, auch weil niemand so recht sagen kann (das dürfte wissenschaftlich schwer zu erheben/messbar sein), wann es denn «fürs auge», fürs aussehen mittig wäre.
wahrnehmung ist ein shaky terrain, die geometrie dagegen logisch, abgesichert.

wo wäre deiner meinung nach die aussehende mitte? etwas höher?

als fehler geht son rasteraufhänger nicht durch, ausser man favorisiert eben harmonische (golden section etc.) kompositionen, aber da kam ja die moderne dazwischen ...

uh, das klingt belehrend, so ists nicht gemeint. ;-D

CHR15

also, ich bewerte visuelles mit den augen.

thomas

ob rechnerische oder optische mitte, gut aussehen muss es ... da spielt eben noch mehr mit rein. anmutung, farbe, fläche, elemnte und ihr spannungsverhälnis zueinander. da entstehen unter umständen sehr spannende sachen indem man ein raster durchzieht und nicht die 'optisch-harmonische' schiene fährt.
und zu dem cover oben: mir gefällt das spannungsverhältnis zwischen fläche und struktur, typo und grafk ... sieht interessant aus und wirkt trotzdem nicht übertrieben.

thomas

... auch das verhältnis zwischen natur und technik, kunstvolles und künstliches, etc.
wie die äste in das typografische raster hineingehen. eigentlich ein allgegenwärtiges motiv, wenn man in den straßen architektur und bäume sieht. finde ich sehr schön, weil aus der umgebung zitiert wird, ich nehme an analog zu den vielen vektorzeichnungen in diesem buch ...

thomas

... auch das verhältnis zwischen natur und technik, kunstvolles und künstliches, etc.
wie die äste in das typografische raster hineingehen. eigentlich ein allgegenwärtiges motiv, wenn man in den straßen architektur und bäume sieht. finde ich sehr schön, weil aus der umgebung zitiert wird, ich nehme an analog zu den vielen vektorzeichnungen in diesem buch ...

thomas

mist, schonwieder doppelpost ... sanitäter, bitte versorgen ... am besten den letzten satz gleich mit! :)

flo

chris, du schlaumeier.
;-D
und was sagen deine augen dazu?

wie bewerten denn deine augen .. ein gehirn hängt bei dir auch noch dahinter, oder? biste jetzt ein harmoniker?

finde, geometrisches oder rechnerisches sieht oft auch verdammt gut aus. gebe thomas recht, spannungsverhältnisse.

CHR15

stimmt natürlich nicht, was ich geschrieben hatte: ich bewerte mit meiner hardware 'gehirn' und meiner software 'erfahrung 3.0' – sehe es exakt so wie ihr: spannung, verdichtung ist reizvoll, manchmal auch numerisches.

gerade bei diesem titel gefällt mir die rechnerische mitte ausgesprochen gut, was vielleicht wieder mit dem ungleichgewicht durch den vektorbaum zu tun hat. ist ja auch wurschd!

kai

am bildschirm sieht der vektorbaum wie ien echter baum aus...!!! hm?!

die besserwisserfresser

unseren moms geällt das buch auch sehr gut!

die besserwisserfresser

unseren muttis geällt das buch auch sehr gut!

die besserwisserfresser

un unsrer mudder aach! prost!

lars

Schon bei Kopp entdeckt, sieht fast so lustig aus wie die EPS-Sammlungen von You work for it...
was ist das für ein buch, finde ich nicht.

ich habe das uch gestern nochmal sehr genau angeschaut und ich muss nochmal sagen: das ist sehr gut gemacht. die qualität der vektoren ist auch sehr gut. im anhang gibt es eine anwendung, die sehr trashpunk like ist, wie um die reinheit der objekte zu enthebeln. herrlich. gehört auf die xmas wunschliste!

Thierry

bei uns (= in der schweiz) ists leider noch nicht erhältlich.. tja, noch 3 mal schlafen und dann kommt der weihnachtsmann.. oder so :)

Micha Heidinger

Bei mir ists am Freitag angekommen: Schaut wirklich sehr schön aus und ich freu mich, damit das erste Mal zu arbeiten.

Micha Heidinger

Und schon hat sichs bezahlt gemacht: es war einfach keine Zeit da, der Flyer musste fertig werden und da kam mir das Angora-Meerschweinchen aus »Neubau Welt« grade recht...

Extase und Emotion

microboy

wenn du es nicht gesagt haettest, waere ich nie darauf gekommen, dass das ein meerschweinchen ist. der M16-verschnitt ist aber nicht aus dem buch oder?

Micha Heidinger

ne. muss ich von der machart auch noch angleichen.

flo

ziemlich lustig, die meersau.
happiness is a warm gun ..

wir haben bei magma jetzt auch mit einigen grafiken gearbeitet.
sind wirklich super gemacht.

Thierry

ja, in der schweiz ists seit montag auch erhältlich, ein exemplar dieses dicken buches liegt neben mir :)

robertmichael

meines ist heute gekommen, hat etwas gedauert ...

sehr schönes buch, eine wahnsinns arbeit die dahinter steckt, würde mich mal interessieren wie genau das buch/die objekte entstanden ist/sind.
für mich persönlichhätten es noch ein paar tierchen mehr sein können, aber ich hoffe volume II kommt bald ;)

KAUFTIP!

robertmichael

hmm. ohne kleinkariert zu wirken ... aber:

»1247 free editable vector objects«

stimmt nicht ganz oder?
bei mir sinds jedenfalls nur 994.

JackieTreehorn

Thierry, wenn ich mir Deine Bibliothek so anschaue (bzw. vorstelle), frage ich mich, wozu Du Dich eigentlich noch bewirbst. Bring einem armen Studenten wie mir lieber bei, wie man sich immer die neuesten und tollsten Bücher kaufen kann ...

Thierry

jede woche n paar werbebanner für kunden machen :)

JackieTreehorn

Okay,
falls Dir Kapazitäten fehlen, sag mir bescheid! ;)

CHR15

habs gestern auch bekommen. sehr schön, wie manche formen durch die seherfahrung raum einnehmen.

leider ist kein kran drin. ich brauche einen kran. hat jemand einen kran?

Micha Heidinger

Meintest Du nicht am Anfang, dass Du dieses Buch nie brauchen wirst? Hab grade hier geschaut. Kann Dir leider nicht weiterhelfen. Kein Kran.

CHR15

ja, das stimmt, micha. hab auch noch immer irgendwie skrupel, wegen wiedererkennungsphotoshopfiltereffektblamageetc.

aber ich muss sagen, dass mich einige formen wirklich begeistern und es mich reizt damit zu arbeiten. trotzdem werde ich wohl äusserst selten zugreifen, denn ich brauche einen kran! ein königreich für nen kran!!!

übrigens find ich die schrifttype sehr stark. was isses?

flo

die ist auch dazu entworfen. solls per internet zu kaufen geben, ist wohl aber noch nicht soweit. eine leicht zerstörte version ohne A, E etc. ist auf der cd zum buch drauf, "NB 55RLS".
ich mag sie auch, aber gibts eben noch nicht.

da is doch nen kran drin, ein hafenkran, oder 2 sogar: J34 und J35. und ein containerverlader. oder willste nen baukran?

CHR15

echt, die ist drauf? sehr schön!

ja, flo, ein baukran muss es sein, genau. am besten gleich mehrere.

kai

ich werde mir das Buch auch kaufen...auch wenn ich anfangs skeptisch war...

Bin überzeugt, dass man das soweit verwurschteln und modifizieren kann, dass da keiner mehr sieht, wo es herkommt.

bei dem ekstatse und emotion-Entwurf von Micha ist es halt sehr offensichtlich...aber was solls!

Ich arbeite eher pixel- als vektor basiert (also speziell im Illubereich)...daher kann ich mir gut vorstellen, mit diesen Vorlagen zu arbeiten, ohne dass man später die Herkunft erkennt.

Finde es gut, dass Micha mal ne Anwendung zeigt..wenn es bei mir soweit ist, zeig ich auch mal was!

man kann mit diesen Vorlagen bestimmt extrem unterschiedlich umgehen...!

Micha Heidinger

CHR15: Ich hab da eigentlich auch meine Skrupel. Besonders bei meinem Layout oben müsste ich mir den Vorwurf gefallen lassen, einen Instant-Flyer abzuliefern. Kopieren, einsetzen, umfärben. ferdich. ABer als Notlösung prima!

Völlig legitim finde ichs dann aber, die Grafiken nur als Ausgangsmaterial, Schablonen, Fomen-Sammlung etc. zu nehmen und ganz woanders damit zu landen als beim schicken Vektor-Lala-Flyer.

CHR15

muss auch sagen: respekt an micha, dass er einfach mal ne arbeit zeigt und gut! top!

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Neu at Neubau

New typefaces

Neu herausgekommen bei Neubau Berlin sind  die Schriften NB-Grotesk-Mono (TM), NB-Grotesk-Typewriter (TM), ...

in 1 comment

Nächster Artikel

2,5 inch glotze

brauchen wir das?

iPod shuffle habe ich schon nicht verstanden (mp3 ohne Display ist wie Bier ohne Kohlensäure). Ein Video auf 2,5 ...

in 19 comments

Vorheriger Artikel

Playboard Magazine

Skate- & Snowboarding Design

Kurz vor der Buchmesse habe ich irgendwie diesen Link zum PLAYBOARD MAGAZINE entdeckt. Bei der Preisverleihung zu ...

in 1 comment