Und wieder weht ein frischer Wind aus dem Norden, genauer gesagt aus der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar. Das zweite Mal ging das Studentenmagazin NORTE nun an den Start. Wie die Vorgängerausgabe, mit dem Thema »Ordnung & Chaos«, erscheint es wieder mit einem ganz eigenen Konzept zu dem aktuellen Themenpaar »Werden & Sein«.

Zwölf Studenten wagten sich an das Projekt, welches über zwei Semester ging und von den Professoren Hanka Polkehn und Achim Trebeß begleitet wurde. Sie stellten sich diesmal dem sehr weit gefassten Thema »Werden & Sein« und entwickelten passend dazu ein formales, sowie inhaltliches Konzept, verfassten Beiträge und illustrierten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – ein gut durchdachtes und raffiniert umgesetztes Magazin. Aufwändige Produktionen sind wohl jetzt schon ein Merkmal für die noch sehr junge NORTE-Reihe.

»Die Form des Heftes greift die Prozesshaftigkeit auf. So ermöglicht die über zwölf Meter lange zickzack-gefalzte Papierbahn, dem Betrachter mit dem Lesen des Magazins von zwei Seiten zu beginnen. Der »Fluss« der Themen in dem »endlosen« Leporello verdeut-licht das Ineinanderfließen von Werden und Sein.« Pressetext. Inhaltlich entstand eine sehr bunte und breitgefächerte Sammlung an Inhalten von Interviews, Reportagen und anderen Beiträgen, über Dokumentationen und eigenen Erfahrungsberichten aus den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens.

Aus dem Pressetext: »Jedem Sein geht ein Werden voraus und wie etwas letztlich ist, hängt maßgeblich von dem Weg ab, den es zuvor gegangen ist. Was gibt der Entsteh-ungsprozess den fertigen Dingen mit auf den Weg? Und ist nicht auch das »Seiende« multipler und wandelbarer, als wir es uns meist vorstellen? Hat überhaupt irgendetwas festen Bestand? Oder sind feste Bezeichnungen, Definitionen, Identitäten und Zustände nur Hilfsmittel, die wir zur Konstruktion unserer Wirklichkeit und zur Schaffung unseres Weltbildes benötigen? Solche Fragen standen am Anfang der Suche und bildeten lang-sam den roten Faden, dem zu folgen sich die Redaktion letztlich zur Aufgabe setzte.«

Bestellt werden kann das Magazin online auf der Webseite www.norte-magazin.de. Ebenso findet ihr dort weitere Informationen und News rund um das Projekt.

Norte 2
Werden & Sein

Redaktion: Sylvia Barthel, Stefanie Bolduan, Friedrich Hartmann, Maika Kellermann, Franziska Krüger, Simone Lehmann, Mirko Leyh, Georg Marquardt, Christoph Meyer, Juliane Sagert, Richard Stickel, Isabella Trybula
Gestaltung: Stefanie Bolduan, Franziska Krüger, Simone Lehmann, Christoph Meyer
Herausgeber: Hochschule Wismar, Fakultät Gestaltung
Veröffentlichung: Juli 2011
Format: 18,5 x 26,5 cm (ausgeklappt:1224 x 26,5 cm)
Umfang: gefalzt zu 2 x 68 Seiten, + Umschlag
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-942100-84-7
Preis: 12 €

kurt

direkt wieder zurück zu slanted verlinken? haha, da schließt sich der kreis!
aber ein sehr schönes magazin ist es geworden - lohnt sich!

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

NORTE Magazin #1

Neue Publikation der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar

Zwischen den Themen Chaos und Ordnung spannt sich der Bogen der ersten Ausgabe des Magazins NORTE, welches in einem ...

in , 1 comment

Nächster Artikel

Lotteries

Balkonien-Reiseset / Verlosung

Das Balkonien-Reiseset von achtnullvier, die auch den Typometer gemacht haben, ist eine absolut witzige ...

in , , 2 comments

Vorheriger Artikel

Design & People

Design als gesellschaftspolitische Ausdrucksform

 Am Donnerstag fand in der basis Frankfurt der erste Vortrag aus der Reihe des Herbstprogramms statt. Katharina ...

in ,