Oberrhein-Logo und Buch / Studierende der HfG Karlsruhe gewinnen internationalen Wettbewerb

in ,

Bei dem Wettbewerb der Stiftung Entente franco-allemande mit den Hochschulen für Gestaltung aus Karlsruhe, Basel und Mulhouse, bei dem 13 Entwürfe eingereicht wurden, gewann das Projekt „Rhino“ der Studentengruppe der HfG Karlsruhe.

Die Teilnehmer der Projektgruppe und Ihr Leiter Prof. Sven Voelker (Leiter des HfG-Fachbereichs Kommunikationsdesign) können sich über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro freuen, das für den ersten Platz ausgelobt war. Am 17. Januar 2008 findet im Europaparlament dann noch eine offizielle Preisverleihung statt.

In einem 128 Seiten starken Buch „Oberrhein – Eine Heimatmarke / Une Marque d`origin“ wird das HfG-Kommunikationskonzept vorgestellt. Es ist zum Preis von 24,80 Euro beim Karlsruher Verlag Lindemanns Bibliothek erhältlich: http://www.infoverlag.de/Inhalt/Oberrhein.php

Hier das Cover und zwei Innenseiten zur Ansicht:



_ Teilnehmer der Projektgruppe:
Martin Borst, Sebastian Cremers, Nora Cristea, Max Dewald, Niklas Horn, Emanuel Klieber, Viola Kup, Lisa Naujack, Stefanie Miller, Philipp Rosenbecke, Daniel Schludi, Tanja Schüz, Anika Tisken und Cesar Osorio

_ Buchdaten:
Titel: „Oberrhein – Eine Heimatmarke / Une Marque d`origin“
Herausgeber: Prof. Sven Voelker_Gestaltung: Martin Borst, Sebastian Cremers, Daniel Schludi
Format: 16 x 23,5 cm, Hardcover, 128 Seiten, zahlreiche Abbildungen und 1 Faltplan
Verlag: Lindemanns Bibliothek, Karlsruhe, www.infoverlag.de_Sprache: Deutsch/Französisch_ISBN-13: 978-3-88190-488-9
Preis: 24,80 Euro

_ Kontakt:
Stiftung Entente franco-allemande: Andrée Kempf, Tel. 0033 / 3 / 88234452
Deutsch-Französisches Institut Ludwigsburg (dfi): Frank Baasner, Tel. 07141 / 9303-22, mobil: 0172 / 8182587

- Weitere Infos und Eindrücke:
http://solaris.hfg-karlsruhe.de/hfg/inhalt/de/Presse/Presseinformationen...

http://www.svenvoelker.com/Sven%20Voelker.html

Gast

Hier eine Anmerkung zum Logo von HD Schnellnack:
http://www.hdschellnack.de/?p=2470

Gast

Das Rhino - eine Hommage an den besten Kunden von Herrn Völker ..? ;-)

Bernie

Der "Rhino" ist ein Jeep von Suzuki.

Und, öhh, kann man das OBERRHEIN zu OBERRHINO umfudeln?

Gibst da am Oberrhein eine Suzukifabrik?

Es wird immer besser hier :-D

dertobi

Wenn das der Oberrheingraben ist, dann dürfte die elsässer Seite nicht sehr froh darüber sein, nur den Hintern des Tieres abzubekommen – während das imposante Horn über dem Schwarzwald thront …

CHR15

rhino wg. rhein?
das ist die basis für die gestaltung?
war das vorgabe?

und warum ist der buchrücken nicht der entscheidende mittelteil vom rhino?

Gast

CHR15: ich habe exakt dasselbe gedacht. zuerst hab ichs überhaupt nicht verstanden, rhino? dann kam der aha-effekt: ah, rhino! rhein, klar! latein! die zweideutigkeit funktioniert als geschriebenes wort, aber nicht als signet. denn da ist es ein rhino, und da lässt sich nichts mehr zum rhein hindeuten. für mich jedenfalls. oder hab ich den ganzen ansatz komplett mißverstanden? :-)

Julia

Ob das Rhino nun wirklich das passendste Signet für die region darstellt oder nicht, lasse ich einmal dahingestellt. Der dafür eigens entworfene Schriftfont "Region", ist aber zweifelsohne durchdacht.

Das Konzept des Oberrheinischen Erscheinugnsbildes ist im Buch gut strukturiert und informiert, warum die Farbe so ist (Sandstein-Farben aus der Region) etc.

Zum Rhino noch eine kurze Information: Das Rhino hat nichts mit dem Wort Rhein in diesem Sinne zu tun. Das Rhino wurde zum Signet aus verschiedenen Gründen. Der einleutendste dürfte sein, dass vor 500.00 Jahren Waldnahörner hier lebten und noch heute die Schädel im Naturkundemuseum ruhen. Nashörner gibt es keine mehr, dafür aber Nashornkäfer. Im Buch wird erklärt, dass das Nashorn zwar nicht das offensichtlichste Symbol sei, es jedoch standhaft, groß. ein wneig ruppig aber liebenswert sei. Die Hautlappen des Rhino würden sich wie die Erdkrusten verschieben, das Horn ähnele dem Flußverlauf.

Soweit vielleicht zur Erläuterung aus dem Buch.

Hier die Erläuterung zur Schrift und ein Foto vom Anfang des Buches. Die Leinenbindung im Hardcover-Leinen gefällt mir gut und sieht farblich auch sehr schön aus.

[img:oberrhein_2.jpg]
[img:oberrhein_1.jpg]
[img:oberrhein_3.jpg]

Bernie

Um es mal klipp und klar zu sagen: Es sieht einfach nur langweilig aus; das Konzept gähnt, die Schrift ist austauschbar, das Konzept steht sich selbst im Weg, ich spüre keinerlei Interesse, und die etwas banal klingende Herleitung wirkt arg konstruiert.

Wenn vor 30000 Jahren Hirschhornkäfer genauso gross gewessen wären wie ausgewachene Nashörner und die ersten Siedler ratz-fatz aufgefressen hätten, um dann in einem gewagten Vernichtungsfeldzug mit panzerplattenbeschwerten Nashornarmeen niedergemacht zu werden, dann fänd ich die Sache cool.

Ansonsten ist das alles Milchmädchendesign: Dekorativ ja. Plakativ auch. Aber substanzlos.

hans schumacher

Der Krieg ist der Vater aller Dinge, was, Bernie – jedenfalls kann man dem Design nicht den Vorwurf machen, gängige Klischees zu bedienen (Oberrhein – hmmm – na zum Beispiel … die Loreley?)

CHR15

ja, geht's denn noch?

lese ich die infos zu schriftentwicklung und bildmarke, frage ich mich allen ernstes, ob die urheber das allen ernstes ernst meinen könnten.

sanfter schwung des rheins und präzise winkel der fachwerkkonstruktionen ...
das gesamte erscheinungsbild wirkt exakt wie die ableitungen der oberrheinischen grundlagenforschung: hilflos.

dertobi

Die Loreley ist wohl kaum am Oberrhein zu finden …

hans schumacher

… du hast recht! Trau nie einem Berliner, der dir was über westdeutsche Topografie erzählen will. Also noch mal: Oberrhein – hmmmmmm, na zum Beispiel: Deutsches Eck!

*ableitungen der oberrheinischen grundlagenforschung* Lieblingssatz:
Selbst dort wo kein Logo steht, aber ein Wort, wird das geschulte Auge den Oberrhein erkennen. (Wow. Spitzenleistung subliminaler Grafik)

Ansonsten mag ich das Logo ganz gerne, erstmal hats im Zuge der Klimaveränderung wahrscheinlich Zukunft und wenns denn ein Maskottchen sein soll, gefällt mir die flächige Umsetzung formal gut.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Design am Oberrhein Award 2013

Junge kreative Köpfe gesucht!

Redesign erwünscht: das vorläufige Logo von Design am Oberrhein. »Design am Oberrhein/Design Rhin Supérieur« ist ein ...

in , , 1 comment

Nächster Artikel

Briefwechsel

Ein Projekt der Studenten Jan Kammann & Alexander Lis

Diesen Brief an Euch haben wir erhalten: Hallo liebe Slanted-Leser, Wir, zwei Studenten der FH Vorarlberg und der ...

in , 4 comments

Vorheriger Artikel

Fontstars

Die besten Schriften 2007

Gestern hatte ich die neue Fontstars-CD von Fontshop in der Post. 29 OpenType-Fonts von insgesamt 14 Foundries. Da ...

in 7 comments