Die Typefoundry parachute hat eine neue Schrift veröffentlicht. Occula, eine Serifenschrift vom schwedischen Designer Lucas Brusquini, ist mit 724 Glyphen pro Schnitt sehr gut ausgebaut. Sie bietet einige OpenType Features wie Kapitälchen und Ligaturen und verfügt außerdem über ein umfangreiches Zeichenset, das die meisten Sprachen aus Zentral- und Osteuropa unterstützt.

Aus dem Pressetext: Occula is an exploration into high-legibility type although it’s not an effort to design the ultimate typeface in terms of economy and legibility. Instead, the goal has been to strike a balance between modern curves and lively old-style rhythm – using a rational design approach without becoming monotone.

Occula

Foundry: parachute
Designer: Lucas Brusquini
Veröffentlichung: 2014
Format: OpenType
Schnitte: Regular, Italic, Bold, Bold Italic
Preis pro Schnitt: 45 Euro
Preis Familie: 165 Euro
weitere Infos: www.parachute.gr

 

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Square Sans Condensed Pro

Parachute

Die Square Sans von Parachute hat Zuwachs bekommen. Zu jedem der sechs Schnitte von Thin bis Extra Black mit ...

in

Nächster Artikel

PUNZE #5 – Distanz

Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim

Stärkt Distanz die Kreativität? Wie wirkt ein Perspektivwechsel? Die neue Ausgabe des Magazins der Pforzheimer ...

in , , , 1 comment

Vorheriger Artikel

Fontografische Monatsb12tter 2015

Kalender

  Im vergangenen Jahr ausgezeichnet mit der BERLINER TYPE gehen die Fontografischen Monatsb12tter in die 15er ...

in , ,