optimo schlägt wieder zu

in

Kurze Zeit nach DadaGrotesk und weiteren hier vorgestellten Schriften veröffentlicht die westschweizer Schriftschmiede optimo die Stockmar. Basierend auf einem Modell von Johann Rudolf Genath II implementierte Matthieu Cortat neben zwei Grundmodellen der Roman drei verschiedene kursive Schnitte (Italic Soft, Italic, Italic Alternate).
Stockmar 2

hans schumacher

die schweizer wieder (wer hats erfunden) – die halten zusammen (die stockmar war auch in den typografischen monatsblättern). ein respekteinflössendes werk, wie gemacht für open type. als ableitung auf das historische vorbild schwer zu beurteilen, wenn man nicht gerade experte auf dem gebiet barocker typografie ist.

wobei das meine frage wär: kann man damit noch was anderes machen als barocke satzbilder imitieren? ist das nur was für barocke lyrikbände, oder kann man damit auch, sagen wir mal, flyer gestalten.

wie geht man mit einer schrift um, die zwei roman varianten mit unterschiedlichen grössen von ober- und unterlängen anbietet, aber keinen fetten schnitt? wie setzt man die verschiedenen italic varianten ein, wenn man texte unterschiedlich auszeichnen will – und wie wirkt das. das macht schon neugierig. für mich würde es da noch ein wenig mehr anschauungsmaterial brauchen (figurenverzeichnis, ein paar texte) als auf der optimo-website angeboten wird (okay, mit ein wenig recherche findet sich dann ein pdf mit schriftproben auf der site des entwerfers)

Heinrich

man muss/sollte doch nicht alles auf einmal nutzen, zwei roman schnitte sind für verschiedene schriftgrößen sinnvol, kleine schriftgröße (7 oder 8) liest sich mit kurzem unter/oberlängen besser.

ich kann mir die schrift sehr gut in einem bucgh vorstellen, ob barock oder nicht.

hans schumacher

aha! danke, Heinrich.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Genath

Gestaltet von Jean François Rappo

Soeben hat die Optimo Type Foundry eine Schrift veröffentlicht, die der ein oder andere vielleicht schon auf und in ...

in ,

Nächster Artikel

Raumkunst

Neue deutsche Innenarchitektur

Dieses Buch aus dem Verlagshaus Braun bietet einen Einblick in innovative Lebenswelten, die von namhaften ...

in

Vorheriger Artikel

Gestaltung ist Haltung

Ausstellung Helmut Schmid

Diesen Samstag, 24. Februar eröffnet unsere Ausstellung "Helmut Schmid: Gestaltung ist Haltung" nach den beiden ...

in , 1 comment