Élise Gay und Kévin Donnot haben während eines Workshops mit dem niederländischen Studio Catalogtree an der School of Fine Arts in Rennes (Frankreich) das Online-Tool Particip-a-type entwickelt, mit dem man interaktiv auf Dreiecken basierte Schriften entwerfen kann.

Jeder kann mitmachen und an den Buchstaben weitergestalten, die sein Vorgänger hinterlassen hat. Jeder Font wird danach archiviert und steht zum kostenlosen Download (Creative Commons BY-SA) zur Verfügung.

Die Website nutzt TTX und eine kostenlose Software von  LettError. Registrieren und mitmachen!

Gast

FontStruct lässt grüßen. Weiß jemand, wie das Erstellen des Fonts technisch gelöst ist? Aus TTX und den FontTools werde ich nicht so recht schlau und ich kann allgemein kaum Informationen darüber finden, wie man progammatisch einen Font erstellen kann. Z.B. würde ich das gerne aus einem Processing-Sketch heraus tun.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Vektorjunkie

Mitmachen oder nur staunen

Für die Fans der Vektoren: jeder kann mitmachen, jeder kann sich Anregungen holen. Das pdf-Download Magazin ist ...

in 1 comment

Nächster Artikel

Lotteries

DOC. No. 1 und Micro 27/III

Zwei Hochschulmagazine aus München und Weimar

DOC., das Magazin der Fakultät für Gestaltung der Hochschule München ist gerade in der ersten Ausgabe erschienen. ...

in , , 5 comments

Vorheriger Artikel

Typopassage #4 – Hi Visuelle Gestaltung

Die vierte Ausgabe in der Reihe Typopassage (Grafikbüro bauer – konzept und gestaltung in Zusammenarbeit mit dem ...

in ,