The Premier Issues Project / Aller Anfang ist sehenswert

in

Die Grundidee dieses Projekts ist so einfach und doch genial. Die Gestalterin Danielle Huthart sammelt Erstausgaben von Magazinen und präsentiert diese auf ihrer Webseite. Eine Vorliebe hat sie für Magazine aus dem Ausland; Inhalte wie Design, Film, Mode, Kultur und Kunst zieht sie vor.
Mit einer Erstausgabe fing es an - durch diese sensibilisiert schien es Danielle Huthart, als würden neue Magazine vor ihr nur so aus dem Boden schießen. So begann ihre Sammelleidenschaft. Über die Jahre kam eine ansehnliche Sammlung zusammen, die sie im Premier Issues Project in Bildern und Daten präsentiert.
Ein schöner Überblick über die Magazinlandschaft für Liebhaber, Leser und Gestalter dieses Mediums.

Tumor

Sehr interessant,
bei so vielen Magazinen die den Markt nur kurz mal streifen dürfen ist die Erstausgabe nat. ein Heiligtum.
Schöne Sammlung.

Tamim

Viel Schönes zu gucken. Will haben und gucken.

nike

schöne titel. schade, dass man nicht mehr vom inhalt sieht.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

ROJO / Topic is free, always

ROJO® is an international magazine that works exclusively with images. Make your own diagramation without any ...

in

Nächster Artikel

Aesthetic Apparatus

Plakate jenseits von gut und böse

Mehr als die "Introseite" zu den neuesten Plakaten werde ich nicht zeigen. Schaut selbst rein. Die besten Plakate ...

in 5 comments

Vorheriger Artikel

Casa BRUTUS

Issue#60

Casa Brutus ist das Architektur- und Innenausstattungs-Magazin für den wohlhabenden japanischen Konsumenten. Seine ...

in