Rastersysteme, 61 books with black type on white cover & Typocards / Niggli

in ,

Auf der Frankfurter Buchmesse haben wir am Niggli-Stand drei interessante Publikationen entdeckt, auf die wir euch gerne (mal wieder) aufmerksam machen möchten: »Rastersysteme für visuelle Gestaltung« gibt es bereits seit mehr als 30 Jahren und zählt zu den Klassikern schlechthin, wenn es um Typografie und Gestaltung geht. »61 books with black type on white cover« ist eine interessante Neuerscheinung aus dem Hause Niggli und die »Typocards« gibt es zur Zeit in der supergünstigen Studienausgabe. Grund genug, euch alle Publikationen etwas genauer vorzustellen.

Rastersysteme für die visuelle Gestaltung – Ein Handbuch für Grafiker, Typografen und Ausstellungsgestalter

Seit mehr als dreissig Jahren begleitet Rastersysteme auszubildende oder unterrichtende Gestalter als praktisches Handbuch, das in einfachen Schritten mit der Funktion und Anwendung von Rastern in zwei- und dreidimensionalen Anwendungen vertraut macht. Es beinhaltet genaue Anleitungen für die Anwendung aller vorkommenden Rastersysteme (8 bis 32 Rasterfelder), die für die verschiedensten Arbeiten angewendet werden können. Sie sind ein Arbeitsinstrument, das Designern ein sicheres und rascheres Konzipieren, Organisieren und Gestalten von visuellen Problemlösungen gestattet – von der Visitenkarte bis zum Ausstellungsstand. Josef Müller-Brockmann hat alle wesentlichen Punkte, die bei der Konzeption eines Rasters beachtet werden müssen, im Detail und Schritt für Schritt mit vielen Anwendungsbeispielen aufgezeichnet und erklärt.

Rastersysteme für die visuelle Gestaltung

Ein Handbuch für Grafiker, Typografen und Ausstellungsgestalter

Herausgeber: Josef Müller-Brockmann

Verlag: niggli

Veröffentlichung: 2014 (8. Auflage)

Umfang: 176 Seiten

Format: 21 x 30 cm, Hardcover

ISBN: 978-3-7212-0145-1

Preis: 62 Euro

61 books with black type on white cover (Kleinformat)

Der Designer Bernd Kuchenbeiser liebt Bücher – mal wegen ihrer Gestaltung, mal wegen ihres Inhalts. Nicht nur aus beruflichen Gründen wird seine Büchersammlung immer grösser, so manches Buch wandert ins Regal, weil er es einfach schön findet.
 Was genau ein schönes, »gutes« Buch ausmacht, ist so einfach nicht zu beantworten – gestalterische Details können für das eine Buch genau richtig sein, in einer anderen Publikation findet man sie falsch, deplatziert.
 Ein gutes Buch will aber keinesfalls einfach nur im Regal liegen – es soll gelesen, betrachtet, diskutiert werden, deshalb hat der Autor die Website “A Good Book” initiiert, auf der wie in einem Tagebuch Publikationen verschiedener Genres, die nicht nur aufgrund ihres Inhalts, sondern auch der Ausstattung, kreativen Gestaltung, Haptik wegen gefallen, disktutiert und vorgestellt werden sollen. Schnell war ablesbar, dass sich auffallend viele Bücher darunter finden, deren Cover nur mit schwarzer Schrift auf weissem Grund gestaltet ist. 
Das Buch 61 books with black type on white cover entstand also als »analoger« Auszug aus der Website: Jedes Buch wird mit Cover, Bibliografie und einem kurzen Text, einer Anekdote oder einem Zitat vorgestellt – die Diskussion wird angestossen.
Es entstand ein liebevoll gestalteter Reader – natürlich ganz wie sein Inhalt auch mit schwarzer Schrift auf weissem Cover.
 61 books with black type on white cover ist in zwei Grössen erhältlich: als kleiner Reader im Taschenbuchformat oder als grosses Buchobjekt, das die Cover in Originalgrösse darstellt.

61 books with black type on white cover (Kleinformat)

Herausgeber: Bernd Kuchenbeiser

Verlag: niggli

Veröffentlichung: Oktober 2014

Umfang: 256 Seiten

Format: 10,8 x 17,6 cm, Broschur

ISBN: 978-3-7212-0919-8

Preis: 17,50 Euro

 

Typocards Studienausgabe – Regeln und Begriffe zur Mikrotypografie

Perfektion beginnt im Detail. Das Wissen über Typografie ist der Schlüssel zu wirkungsvoll gestalteten Printpublikationen. Sind Schusterjungen einsam und Kapitälchen reich? Kippen gestürzte Zeilen um? Die Typografie hat ihre eigene Sprache und ihre eigenen Regeln. Dieses Kartenset fragt nicht – es erklärt: das Regelwerk der Mikrotypografie. Eine Vielzahl von Richtlinien werden auf den in einem harmonischen Format gestalteten und in einer ansprechenden Verpackung gelagerten Karten gezeigt – in einer Studienausgabe oder der Luxusausführung mit edler Box. Praktische Fallbeispiele visualisieren auf verständliche Weise die mitunter abstrakte Welt der Typografie und sensibilisieren für den professionellen Umgang mit Schrift. Jede Karte beinhaltet eine vollständige Regel und deren Anwendungsmöglichkeit. Nicht allein zur Vorbereitung auf Prüfungen in den grafischen Medienberufen bietet dieses Kompendium sowohl einen umfassenden Wissensspeicher als auch ein informatives Nachschlagewerk.

Typocards Studienausgabe

Regeln und Begriffe zur Mikrotypografie

Herausgeber: Reinhard Albers

Verlag: niggli

Veröffentlichung: Januar 2010

Umfang: 64 farbige Karten (12 x 8 cm) in einer Box

Format: 10,8 x 17,6 cm, Broschur

ISBN: 978-3-7212-0723-1

Preis: 9,80 Euro

 

 

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Gestaltung, Typografie etc.

Ein Handbuch

Das neu im Niggli Verlag erschienene Buch »Gestaltung, Typografie etc. – Ein Handbuch« ist ein sehr umfangreicher ...

in ,

Nächster Artikel

Cristóbal Schmal, Illustrator

Cristóbal Schmal wurde 1977 in der nordchilenischen Küstenstadt Arica geboren und studierte 1996 bis 2001 an ...

in

Vorheriger Artikel

Interviews

In Person von Civan Ozkanoglu

Istanbul Photography Special

Den nächsten Fotografen, der wir euch anlässlich unseres Istanbul Photography Specials vorstellen möchten, ist Civan ...

in ,