Read+Play und die Fachklasse für Typografie Leipzig / Neue Publikationen der HGB Leipzig und der FH Mainz

in , ,

Aus Mainz und Leipzig erreichen uns zwei neue Hochschulpublikationen: die Dokumentation der Arbeiten der Fachklasse für Typografie Leipzig und Read+Play, eine theoretische Einführung in die Typografie.

---

Read & Play: Einführung in die Typografie

Das Buch »Read+Play« ist ein Navigator durch den Dschungel des Fachwissens. Seine Aufgabe ist es, eine Orientierung zu geben, welche Bereiche in der Typografie besonders relevant sind und welche Bücher, Publikationen, oder Links darüber hinaus weiterführende Auskünfte geben.

»Read+Play« hat drei Kapitel:
In Kapitel A geht es um das Beziehungsgeflecht zwischen Typografie, Kommunikation, Kultur und Gesellschaft. In Kapitel B werden typografische Grundsatzfragen behandelt. In Kapitel C diskutieren Lehrende der FH Mainz über verschiedene im Buch auftauchende Fragestellungen. Kapitel C enthält darüber hinaus Kurzbeschreibungen der empfohlenen Publikationen sowie weitere Links und Hinweise. Der Reader richtet sich an Studenten und Absolventen gleichermaßen.

Herausgeber: Prof. Jean Ulysses Voelker, Peter Glaab
Autor: Jean Ulysses Voelker
Design: Jean Ulysses Voelker, Peter Glaab
Sprachen: Deutsch und Englisch
Umfang: 144 Seiten, offene Fadenbindung, schwarz und zwei Sonderfarben
Format: 21,0 x 27,5 cm
Preis: 18,50 EUR
ISBN 13: 978-3-936723-26-7
Mainz 2010

hier bestellen / buy here

---

Fachklasse für Typografie Leipzig

Um die jüngeren Klassenprojekte vor dem Vergessen zu bewahren und für die nachfolgenden Studenten zugänglich zu machen, hat die Typografie-Fachklasse der HGB Leipzig »Klassenhefte« zu den verschiedenen Ergebnissen rückwirkend bis zum Wintersemester 2007/08 gestaltet. 

Die sieben bisher produzierten Ausgaben bestehen aus einem Plakatformat, an das ein kleines Heft mit Projektinformationen, Erläuterungen oder einer weiteren Bildebene befestigt ist. Darin finden sich unter anderem ein Besuch des südkoreanischen Typographen und Schriftgestalters Ahn Sang Soo, ein Workshop zum Drachenbau, eine Ausstellung gefundener Zettel und ein Videoprojekt, in dem Studenten beim Durchblätterten von Publikationen des Instituts für Buchkunst gefilmt wurden.

Einige letzte Ausgaben sind gegen eine Schutzgebühr von 10 Euro unter fk-bose@hgb-leipzig.de zu bestellen.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

read + play – Einführung in die Typografie: Hintergründe, Grundlagen, Literaturempfehlungen

Endlich ist es da: »read + play – Einführung in die Typografie: Hintergründe, Grundlagen, ...

in , , 1 comment

Nächster Artikel

Coverjunkie der Blog für Cover Verliebte

Coverjunkie hat es sich zur Aufgabe gemacht alle bemerkenswerten Magazincover auf einen Klick ...

in , , 2 comments

Vorheriger Artikel

Raum21

Neues Fotoblog aus Bielefeld

Raum21 ist eine unabhängige Plattform für Neuigkeiten, Arbeiten und Beiträge, die in Bezug zum Fotografiestudium an ...

in , 1 comment