Real Pretty / Sites von Fortsetzungswerk

in

Hier bekommt man große Augen,auch wenn man kein italienisch kann. Eine wunderschöne Site für Studio Ennezerotre.
Die Schmiede der schönen botanischen Spielerei ist Fortsetzungswerk.
Aber genug geredet. So etwas schaut man sich am liebsten selbst an, entdeckt und geniesst etwas, das glücklicher weise einmal von allem technisch-graden, eckigen, flashigem abweicht. Ein kleiner Ausflug vom Schreibtisch aus. Just like that.
Wie seht ihr denn das. Braucht Webdesign nicht wirklich mal mehr "freehand"? Mehr Kritzeleien? Muss alles immer so technisch sein? Kann man das nicht auch mit einer guten Use-ability unter einen Hut bringen?

Jens

Tag zusammen,
hier schreibt der Macher des Baumes von N!03. Ich bin es auch zunehmend leid, dass viele Seiten nur noch durch ihre gerade technisch korrekt programmierte Form hervorstechen aber die Bedeutsamkeit des Designs eher auf der Strecke bleibt.

Freut mich, dass euch der Baum gefaellt. Demnaechst kommt das Ganze auch in englisch, versprochen. :)

Gruss, Jens

kai

oh nein. nicht wieder so pauschalisieren....

>Braucht Webdesign nicht wirklich mal mehr "freehand"?

die Mischung machts....man kann doch kreativität nicht an einem programm festmachen....klar ist die ratzige handmade Ästhetik gerade sehr angesagt...auch ich bin ein grosser fan von krakeligen zeichnungen und Collagezeugs...keine Frage...

aber es gibt auch sehr gute technische Seiten...Hauptsache..kreativ und gut umgesetzt!!!!!!
aber

Tumor

"Freehand" war ja auch nur ein Überbegriff. Für scannen, malen, fotografieren,etc. Für Dinge die einen weg von der Kiste holen. Weg vom Raster.
Für mich muss es diese "handmade Ästhetik" wie Kai sagt ja auch gar nicht haben. Es ging auch nicht darum wie abgefahren etwas nach Photoshop aussieht, oder wie trashig es ist. Es ging um Luftigkeit und Stimmung einer Seite. Darum, dass man auch mit Kreisen etwas machen kann, und das Internet nicht nur aus Kästchen besteht.

Vielleicht war das Wort "technisch" einfach falsch gewählt.
Denn auch techn. Sites können einen vom Hockern hauen, keine Frage.

Es gibt eben aber Webseiten, die nur von der Use-ability leben, ohne anständige Struktur und Navigation nicht überleben würden. (Ebay, Spiegel etc..) Die Frage ist, ob diese Faktoren wirklich ein so enges Gebiet abstecken, oder ob nicht auch für solche Sites noch andere Wege offen sind.

kai

o.k..hab verstanden...hatte die zweideutigkeit nicht kapiert...

ich würde mir auch mehr feingefühl und kreativität auf so mancher seite wünschen. bin mir aber denoch nicht socher, on gerade seiten wie ebay und spiegel nicht das straite konzept brauchen...ein bissel speilraum wäre da bestimmt noch.......

Tumor

Hier noch ein wunderbares Beispiel,
dafür das es auch anders geht, man in einer Website genauso fü einen kurzen Moment verschwinden kann... man in eine Welt abtaucht, und nicht in ein Menü...

Site06

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Bad Design Kills

detect and destroy

Identifiziert man sich mit dem Beruf, tut man das auch gleichzeitig mit der Aufgabe die Welt ausserhalb des ...

in 3 comments

Nächster Artikel

Martina's Wallpapers

Neu bei Volcano Type

Inspiriert von Tapetenmustern der siebziger Jahre entwickelte die Kommunikations-Designstudentin Martina Hartmann ...

in 1 comment

Vorheriger Artikel

Architect small block

Wenn Programmierer Type designen ...

Egal wohin wir gehen oder wohin wir auch sehen, Typo umgibt uns. Und gerade wir können unsere Augen oft nicht davon ...

in 2 comments