Band #28 von Reportagen ist da.
Der Inhalt in Kürze:

– Verloren in Chongqing. In der grössten Stadt der Welt hilft ein Blinder beim Sehen.

– Familienrat im Busch. Das südafrikanische Volk der Xhosa ringt um seine Zukunft. 

– Sotschis Soundtrack. Im Stimmengewirr des berühmten Kurorts: Was denken Russen über Russland?

– Eldorado. Wie ein Schweizer im brasilianischen Dschungel das Glück sucht – und zu sich selbst findet.

– Damals auf dem Tahrir. Abends treffen sich Ägyptens Intellektuelle in der Happy City Bar.

– Mein Name ist Frankenstein: Im nordindischen Shillong heissen die Menschen Adolf Hitler oder Napoleon.

Reportagen #28

Herausgeber: Puntas Reportagen AG
Verlag: Puntas Reportagen AG
Gestaltung: Moiré
Veröffentlichung: April 2016

Umfang: 136 Seiten, broschiert
Format: 16,5 x 23 cm
ISBN: 978-3-906024-27-1
Preis: 15,– Euro 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Reportagen Band #26

Band #26 von Reportagen ist da.Der Inhalt in Kürze: – Unicef und Blutgold. Die Goldraffinerie des ...

in ,

Nächster Artikel

Mind the Map

Illustrated Maps and Cartography 

Mind the Map wurde zwar schon im vergangenen Herbst veröffentlicht, aber das Buch ist so fantastisch, dass wir es ...

in , , ,

Vorheriger Artikel

Slanted Special Issue – Marrakech

Spring 2016

Marrakech ist im Wandel. Obwohl sich Marokkaner nach Modernität sehnen, hemmt doch die traditionelle Kunst die ...

in , , , , 2 comments