Slanted goes Warsaw: Mamastudio

in , , , ,

Als wir Mamastudio besuchten, standen in den Räumen des Designstudios noch allerlei Umzugskartons – erst ein paar Tage zuvor sind Magdalena Ponagajbo, Michał Pawlik, Piotr Ręczajski und ihr Team umgezogen. Nun haben sie sich in einer schönen Altbauwohnung eingerichtet, nur zwei Stockwerke oberhalb der Autor Rooms, einem kleinen, feinen Designhotel, das sie ebenfalls betreiben. Hier ist alles “made in Poland” – vom Stuhl bis zur Deckenleuchte, vom Teppich bis zur Fliese. 

Folgt unserer Reise auf dem Slanted Blog oder Facebook und freut euch auf das nächste Slanted Magazin über die Designszene Warschaus, welches ihr ab sofort zum vergünstigten Preis vorbestellen könnt. Das Magazin und die entstandenen Video-Interviews von unserer Tour werden Anfang November veröffentlicht.

Fotos: Dirk Gebhardt
Unterstützt durch die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Slanted goes Warsaw: Syfon Studio

Das Syfon Studio wurde von Urszula und Filip Tofil gegründet, die wir in ihrem bunten Studio getroffen haben. ...

in , , , ,

Nächster Artikel

BRASILIA #3 – Warten

BRASILIA ist ein monothematisches Magazin der Designstudierenden der Hochschule Hannover. Die neueste Ausgabe widmet ...

in , ,

Vorheriger Artikel

PF DIN Serif

parachute

Die neue PF DIN Serif von parachute, gestaltet von Panos Vassiliou, ist die erste, echte, jemals veröffentlichte ...

in ,