Indien ist ein Land voller Gegensätze – und der von der Globalisierung rasant vorangetriebene wirtschaftliche Wandel hat auch Einfluss auf die Stellung der Frau innerhalb der indischen Gesellschaft. Sozialbeziehungen verändern sich, die Liebesheirat setzt sich durch, Frauen machen Karriere in Wirtschaft, Politik oder Kultur, die Frauenbewegung ist stark. Doch leider gilt das nicht überall in Indien, gerade in den dörflichen Gemeinschaften leiden noch immer Millionen von Frauen unter Repression und Gewalt, wie wir sie aus den Medienberichten kennen. 


Acht deutsche SPRING-Zeichnerinnen haben in einer Schriftstellerresidenz nahe Bangalore acht ihrer indischen Kolleginnen getroffen und mit ihnen gemeinsam die aktuelle Ausgabe des Magazins erarbeitet. In den Comics und Zeichnungen erzählen sie vom Leben als Frau in unterschiedlichen Kulturen, von Vorbildern, offenen Fragen, Sexualität, Stolz, Gewalt und Konflikten. Die Geschichten sind unterhaltsam und dramatisch, persönlich und allgemeingültig. Viele von ihnen drehen sich um einen oft ignorierten Zustand, den kaum einer anzusprechen wagt – »The elephant in the room«, wie es im Englischen so schön heißt. 

SPRING wurde 2004 in Hamburg gegründet. Seitdem erscheint jedes Jahr im Sommer ein neuer Band der Anthologie, der die unterschiedlichsten Arbeiten aus den Bereichen Comic, Illustration und freier Zeichnung zu jeweils einem Thema bündelt. Die Gruppe besteht seit Beginn ausschließlich aus Frauen und ist mittlerweile ein solides und wichtiges Netzwerk für Zeichnerinnen in Deutschland. Seit 2015 erscheint SPRING im mairisch Verlag

Mit Comics, Illustrationen und Texten von: Ludmilla Bartscht, Larissa Bertonasco, Kaveri Gopalakrishnan, Garima Gupta, Priya Kuriyan, Ulli Lust, Prabha Mallya, Nina Pagalies, Reshu Singh, Archana Sreenivasan, Katrin Stangl, Kruttika Susarla, Anpu Varkey, Maria Luisa Witte, Stephanie Wunderlich und Barbara Yelin.
 

SPRING #13: The Elephant in the Room



Herausgeber: Spring
Verlag: mairisch Verlag
Veröffentlichung: 15. August 2016
Umfang: 264 Seiten
Sprache: deutsch / englisch
Ausführung: Broschur
ISBN: 978-3-938539-39-2
Preis: 20,- Euro 

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

SPRING #10 – ABC of Tragedy

Zur Feier des Jubiläums haben sich die fünfzehn SPRING-Zeichnerinnen einen langgehegten Wunsch erfüllt und ...

in , ,

Nächster Artikel

nicht jetzt! # 6 – Dazwischen

Mit einer Party während der Indiecon kam unlängst die neue Ausgabe der »nicht jetzt!« heraus. Das monothematische ...

in , ,

Vorheriger Artikel

An Apple a Day / was wir lieben: in 365 Tagen / Kunst, Kommerz und Kinderkriegen

Bei Hermann Schmidt Mainz sind drei neue Publikationen veröffentlicht worden: An Apple a Day / was wir lieben: ...

in , ,