Ein Texter und Journalist verrät, wie man seine Kunden und sich selbst überrascht, in einem InDesign-Seminar werden wir auf den sicheren Weg zum elektronischen Buch geführt und im Vortrag der Mitbegründerin des Designbüros Moniteurs hinter die Kulissen des Projekts »Leitsystem« für den neuen Großflughafen in Berlin. In einem Workshop erforschen wir die neue Ästhetik des Handgemachten und auf den 19. Leipziger Typotagen beleuchten wir die Trends in der Typografie des frühen 21. Jahrhunderts.


Dies und vieles mehr im April 2013 bei der Typographischen Gesellschaft München (tgm).

Vortrag von Heike Nehl
Intuition und Abstraktion – Orientierung in komplexen Systemen

Wir sind es gewohnt, uns in Gesellschaftssystemen, in Computersystemen, ja, auch in sehr diffizilen Netzwerken zurechtzufinden. Was machen gute Systeme aus, wie sollten sie gestaltet sein? Wie offen dürfen sie sein oder wie rigoros? Damit befassen sich die Gestalter bei Moniteurs. Sie strukturieren, ordnen und organisieren Informationen zur besseren Erfassbarkeit. Dabei gestalten sie Räume, in denen sich Menschen intuitiv zurechtfinden. Zum Beispiel beim Projekt »Leitsystem« für den neuen Großflughafen Berlin Brandenburg Airport, das in den letzten sieben Jahren von Moniteurs konzipiert wurde. Ein Vortrag über Intuition und Abstraktion – und die Orientierung in komplexen Systemen.

Wann?
9. April 2013
19.30 bis 21 Uhr
+ im Anschluss: NACHTAUSGABE Diskussionsrunde mit dem Referenten nach dem Vortrag in der nebengelegenen ROTIS'SERIE

Wo?

Halle 27 und ROTIS'SERIE

Hirschgartenallee 27 Rgb.

80639 München


Detaillierte Infos zum Vortrag gibt hier.

Seminar: Kreativtechniken fürs Texten: Damit der Einfall kein Zufall bleibt

Mit dem freien Texter und Journalisten Kai Bargmann


Kreativität ist nicht nur für Künstler – erst recht nicht beim Texten. Sich von Althergebrachtem zu lösen, Neues zu finden – diese Herausforderung fällt leichter, wenn man über eine Auswahl an Techniken verfügt, die – richtig angewendet – wie ein Kompass fast wie von selbst ans Ziel führen.



Im Mittelpunkt des Seminars steht die Frage: Wie komme ich zu einem überzeugenden Konzept? Das den Kunden begeistert, sein Produkt oder seine Dienstleistung verkauft und auch den Gestalter beglückt, weil es frisch, neu und anders ist.


Wer?
Freie Gestalter, deren Kunden sich hauptsächlich aus kleineren und mittleren Unternehmen rekrutieren; Mitarbeiter aus Agenturen und dem Arbeitsbereich Marketing.

Wann?

6. April 2013
10 bis 17 Uhr



Wo?

Halle 27
KOCHAN & PARTNER

Hirschgartenallee 27 Rgb.

80639 München

Detaillierte Infos gibt es hier.

Seminar: Von InDesign zum EPUB

Der sichere Weg zum elektronischen Buch

Mit Wolfgang Eigner, Gründer und Standortleiter der InDesign User Group München

Obwohl InDesign derzeit das wohl beste Werkzeug ist, um aus einem Drucklayout ein elektronisches Buch im EPUB-Format herzustellen, ist es – ähnlich wie in den Kindertagen des PDF – leider nicht damit getan, eine InDesign-Datei zu öffnen und zweimal mit der Maus zu klicken, um eine perfekte EPUB-Datei zu bekommen.



Bis das EPUB-Format für Gestalter, Mediendienstleister und Softwarehersteller so selbstverständlich und vertraut ist wie heute das PDF, werden noch einige Jahre vergehen. In der Zwischenzeit gilt es, mit kleinen und großen Tricks und Kniffen die Eigenarten der verschiedenen Lesegeräte und -programme zu bedienen und die Unzulänglichkeiten zu

Wann?
7. April 2013
10 bis 17.30 Uhr

Wo?

Halle 27
KOCHAN & PARTNER

Hirschgartenallee 27 Rgb.

80639 München

Detaillierte Infos gibt es hier.

Workshop
Handmade – Mit alten Techniken zu neuen Ideen im Grafikdesign

Die Neunziger- und die frühen Nullerjahre waren die große Zeit der Hochglanzgestaltung, die nicht nur aus dem Computer kam, sondern auch genau so aussah – exakt, errechnet, makellos. Das hat eine Gegenbewegung provoziert: Aus Sehnsucht nach dem Menschlichen, Nicht-Digitalen, nach einer verlorenen Haptik, Wertigkeit und Qualität griffen Designer wieder zu Schere, Schreibfedern und alten Drucktechniken und schufen damit Entwürfe und Typografien, die trotz allem eindeutig ins 21. Jahrhundert gehören. Genau das werden wir erforschen und ausloten: die neue Ästhetik des »Handmade«.

Wer?
Alle, die sich (wieder) mit analogen Techniken auseinandersetzen wollen und Spaß am »haptischen« Gestalten haben. Daneben dürfen sich alle »Büchermacher« und »Plakatgestalter« angesprochen fühlen; ganz gleich, ob sie in Gestaltung, Herstellung, Marketing oder Verkauf arbeiten. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Wann?
12. und 13. April 2013
Freitag 14 bis 18 Uhr

Samstag 10 bis 17 Uhr

Wo?

Mediadesign Hochschule

Claudius-Keller-Straße 7

81669 München

Detaillierte Infos gibt hier.

Seminar: InDesign für Perfektionisten – Mikro- und Makrotypografie
Mit Catherine Aval: Designerin, Typografin, Buchgestalterin und -produktionerin

Die vielfältigen Möglichkeiten von InDesign machen das Programm komplex und anspruchsvoll. So erschließen sich viele gestalterische Optionen nicht ohne Weiteres, sondern müssen erarbeitet und erprobt werden. Dieses Seminar führt fortgeschrittene Anwender in die Grenzbereiche. Das Ziel: InDesign in Vollendung zu beherrschen – speziell mit Blick auf Mikrotypografie und Buchgestaltung. Damit nicht mehr das Programm seinen Anwender beherrscht, sondern der Anwender das Programm.

Wer?
Setzer, Hersteller und Gestalter, die schon länger mit InDesign arbeiten, aber noch keine Gelegenheit hatten, sich in die typografischen Tiefen des Programms zu begeben, und die ihren Arbeitsprozess optimieren und beschleunigen wollen.

Wann?
13. und 14. April 2013
10 bis 17 Uhr

Wo?
Halle 27
KOCHAN & PARTNER

Hirschgartenallee 27 Rgb.

80639 München

Detaillierte Infos gibt es hier.

Seminar: Druckproduktion heute – Technik und Organisation in der Praxis

Mit den Herstellern Matthias Hauer und Peer Koop

Dieses Seminar zeigt am Beispiel der Buchherstellung den Weg vom Manuskript bis zur fertig palettierten Auflage. Organisation und Technik werden in vielen praktischen Beispielen dargestellt. Damit erhalten die Teilnehmer tiefe Einblicke und konkrete Anleitungen zur Printmedien-Produktion. Der komplexe Bereich der Produktion lässt sich durch die schlüssige Aufbereitung lebendig erfahren.

Wer?
Neu- und Quereinsteiger als Hersteller oder Herstellungsassistenten in Verlagen, herstellende Lektoren in kleinen Verlagen, Produktioner in Agenturen, Grafiker, die ihre drucktechnischen und organisatorischen Kenntnisse erweitern wollen, Mitarbeiter von Marketing- und Werbeabteilungen in Unternehmen.

Wann?
20. und 21. April 2013
9 bis 18 Uhr

Wo?
Halle 27
KOCHAN & PARTNER

Hirschgartenallee 27 Rgb.

80639 München

Detaillierte Infos gibt es hier.

Konferenz: Schrift im 21. Jahrhundert

19. Leipziger Typotage

Noch vor weniger als zehn Jahren waren die typografischen Möglichkeiten in den Online-Medien begrenzt. Neue Geräte wie Smartphones, Tablet-PCs und e-Books und mobile Anwendungen wie Apps eröffnen der Typografie ungeahnte und vielfältige Möglichkeiten. Aber auch im Bereich der Schriftgestaltung hat das neue Jahrtausend schon einiges bewegt: Junge Typografen denken und verwenden Schriften anders, ob in animierter Form, als digitale Redesigns historischer Vorbilder oder als individuell entwickelte Designs für analoge und digitale Anwendungen. Die verschiedenen Spielarten von Typografie im Spannungsfeld zwischen Print- und Onlinemedien wollen die 19. Leipziger Typotage näher beleuchten.

Wann?
27. April 2013
10 bis 17 Uhr

Wo?
Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig e.V.

Museum für Druckkunst

Nonnenstraße 38

04229 Leipzig

Detaillierte Infos gibt es hier.


Vorschau Vorträge im Mai

7. Mai 2013
Anette Lenz: Was lange Wert, wird Gut
Mehr Infos hier

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

TGM NEWS #24

TGM meets Slanted

Der Workshop »Handmade« gibt Impulse für neue Ideen im Grafikdesign, der Vortrag von Prof. Dr. Wilhelm Vossenkuhl ...

in ,

Nächster Artikel

Grid #3 / Wachstum – Managing Design

Wie schafft man als Kreativer den Spagat zwischen Entwurfsarbeit und Managementaufgaben? Angela Riechers traf ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Portfolio

The Unicorn-Pegasus Initials

Typografie aus Einhörnern

The Unicorn-Pegasus letters are an development of the Unicorn font. With the translation of the original ...

in , , 1 comment