TGM NEWS #35 / TGM meets Slanted

in

Über die Vereinigung von Schrift mit Bild, Wort mit Tat und Theorie mit gelebtem Alltag; wieso farbige Typografie ihre Wirkung stark verändern kann; über das Verstehen und Gestalten von rechtssicheren Verträgen; wie man Composings in Photoshop selber erstellt und wieso Gestalter leichter über gute Gestaltung als über gutes Geld sprechen. Diese und weitere Themen im Austausch in Vorträgen, Konferenzen und Seminaren der Typografischen Gesellschaft München (tgm) im Juni und Juli 2016.

Vortrag von Ellen Lupton

Design ist Geschichte … Mehr denken, weniger gestalten

Für die Designerin, Autorin, Kuratorin und Kritikerin Ellen Lupton scheint alles gestaltbar. Die Mittel der Wahl sind dabei so vielseitig wie die Ergebnisse. Sie vereint Schrift mit Bild, Wort mit Tat und Theorie mit gelebtem Alltag. Lupton bereichert die Designwelt nicht nur mit ihren visuellen Arbeiten – sie macht diese Branche klüger. Es gibt kaum Entwicklungen, Rück- oder Ausblicke im Grafikdesign, die sie nicht schon beschrieben, gedacht oder ausgesprochen hat. Sie ist Sprachrohr und führende Stimme zugleich: klar, ungeschminkt und verständlich.

Ellen Luptons Vortrag schenkt spannende Einblicke in die Dimensionen des Denkens und das daraus wachsende Gestalten. Sie befreit Theorie von ihren Fußnoten, macht den kritischen Diskurs lebendig und holt ihn in die alltägliche Praxis. Damit Designgeschichte Einzug in die Gestaltungsgegenwart halten kann – denn Geschichte ist immer jetzt.

Gefördert durch: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Diesen Vortrag hält Ellen Lupton auf Englisch.
Achtung: Dieser Vortrag findet an einem Donnerstag statt.

Wann?
23. Juni 2016
19.30 Uhr

Wo?
Halle 27 und ROTIS'SERIE
Hirschgartenallee 27 Rgb.
80639 München

Typografie intensiv – Seminar von Rudolf Paulus Gorbach

Farbe in der Gestaltung und Wahrnehmung

Die Kenntnis über Aspekte der visuellen Wahrnehmung, besonders der Farbe, ist für Gestalter wesentlich, um Entscheidungen richtig zu treffen. Typografie kann farbig ihre Wirkung stark verändern. Das führt dazu, dass man sich hier grundsätzlich mit der »Farbe an sich« beschäftigt. Farben sehen, die Wirkung von Grundfarben, Farbstimmungen durch Kontraste, visuelle Farbprogramme und deren Anwendung sind weitere Themen.

Ilona Amann, die an den Akademien in Stuttgart und München Farblehre betreut, spricht über Farbe in den verschiedenen Kulturen und leitet umfangreiche praktische Übungen zur Komposition mit Farben an. Die Teilnehmer entwickeln ein Farbprogramm zu einem selbstgewählten Thema.

Wer?
Hersteller, Schriftsetzer, Kommunikations- und Grafik-Designer, Mediengestalter, gestaltende Redakteure und Quereinsteiger.

Wann?
10. Juni 2016 bis 11. Juni 2016
Freitag 9 bis 18 Uhr und Samstag 9 bis 17 Uhr

Wo?
Stadthalle Germering
Landsberger Straße 39
82110 Germering

Anmeldeschluss am 1. Juni 2016  

Reihe Kreativbusiness – Seminar von Patricia Lotz

Design und Recht – Klarheit statt Konflikt

Das Seminar soll Grundzüge des deutschen Rechts für kreativ Tätige vermitteln. Hierbei werden insbesondere Fragen des gewerblichen Rechtsschutzes (des sog. IP-Rechts), des Urheberrechts und der Vertragsgestaltung im Mittelpunkt stehen. Sie erhalten im Seminar die Basiskenntnisse, um juristische Verträge in ihren Voraussetzungen und Konsequenzen richtig zu verstehen und kleinere Verträge selbst rechtssicher gestalten zu können.

Am Ende des Seminars werden wir uns noch einigen wichtigen rechtlichen Fragen zuwenden, welche bei der Eigenvermarktung und Bewerbung eigener Produkte zu beachten sind.

Wer?
Das Seminar richtet sich an alle, die selbständig oder auch im Anstellungsverhältnis im kreativen Bereich tätig sind und bei ihrer täglichen Arbeit mit Rechtsfragen konfrontiert werden.

Wann?
2. Juli 2016
9.00 bis 17.00 Uhr

Wo?
Designschule München
Sendlinger-Tor-Platz 14
Eingang West (Wallstraße), 
Raum 405/406
80331 München

Anmeldeschluss am 18. Juni 2016  

Seminar von Karsten Rose

Composings erstellen in Photoshop

Composings von real bis surreal zu erstellen ist eine faszinierende Art der Bildbearbeitung. Hier können Sie ihre Fantasie ausleben und sich eigene Welten schaffen. Hier lernen Sie, was Sie bei der Bildauswahl berücksichtigen müssen, wie Sie die Bildteile freistellen, Übergänge anpassen und kaschieren, Bildelemente ohne Qualitätsverlust in der Größe und der Form ändern und dem Ganzen einen einheitlichen Farb- und Kontrast-Look verpassen.

Wer?
Alle denen Ebenen, Ebenenmasken / Schnittmasken und Kanäle und die Werkzeuge nicht ganz fremd sind, aber den Umgang damit weiter erlernen und vertiefen möchten.

Wann?
6. Juli 2016
17.00 bis 20.00 Uhr

Wo?
Designschule München
Raum 206
Roßmarkt 15
80331 München

Anmeldeschluss am 22. Juni 2016

Reihe Kreativbusiness – Seminar von Ida Storm Jansen

Das Honorar – Wunsch und Weg zur Realität

Warum sprechen Gestalter leichter über gute Gestaltung als über gutes Geld? Diese Haltung ist leider sehr verbreitet und besonders ungünstig in der Kreativwirtschaft, in der die Marktbedingungen ohnehin für eine einseitige Intransparenz sorgt: Der Auftraggeber holt sich 10 Angebote ein und weiß ganz genau, was marktüblich ist und was nicht, die kreativen Dienstleister unterbieten sich gegenseitig und kalkulieren manchmal viel zu knapp. Dieses Seminar zeigt, warum und wie man sich mit Geld befassen kann, ohne dass es weh tut, und wie man dem Kunden Angebote unterbreitet, ohne dass der Ärger vorprogrammiert ist.

Wer?
Das Seminar richtet sich sowohl an Kreative ohne Vorkenntnisse als auch gestandene Selbständige und z.T. Agenturen, die ihre Finanzen besser im Griff haben wollen.

Wann?
9. Juli 2016
10.00 bis 18.00 Uhr

Wo?
Kopfstark GmbH
Landsberger Straße 139
80339 München

Anmeldeschluss am 17. Juni 2016

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

TGM NEWS #34 / TGM meets Slanted

Im Gespräch mit der britischen Design-Ikone Peter Saville; wieso Farbe an den Händen und der typische ...

in

Nächster Artikel

PICNIC #13 & #14

Die Münchner Künstlerin und Designerin Angela Clemens lebte einige Jahre in Neuseeland und unterrichtete dort ...

in ,

Vorheriger Artikel

Slanted goes Warsaw / Edgar Bąk

Am Samstag hatten wir die Ehre Edgar Bąk in seinem Studio unter dem Dach zu treffen. Sie mussten ihr altes ...

in ,