Peter Zizka berichtet in seinem Vortrag davon, wie Design den Gegensatz von Kunst und Werbung überwinden kann. Gestalterin und Fotografin Catherine Avak rät Ihnen Ihren Alltag einmal zu Hause zu lassen und stattdessen in die Welt der Fotografie, in der wunderschönen Weinlandschaft von Unterfranken, einzutauchen. Für Fotografen, die Wert auf einen professionellen Auftritt legen, bekommen während des Seminar-Workshops »Buchgestaltung für Fotografen« solide Grundlagen zu jenem Thema vermittelt – denn gute Fotos verdienen eine exzellente Typografie. Diese und weitere Themen im Austausch in Vorträgen, Konferenzen und Seminaren der Typografischen Gesellschaft München (tgm) im Juli und August 2016.
Vortrag von Peter Zizka
Bericht aus dem Zwischenraum

Führen heißt Position beziehen und dabei in Bewegung sein. Heißt auf der Spur bleiben und dennoch Mut zum Kurswechsel haben – denn der Kopf ist bekanntlich rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. Und Peter Zizka ist einer, der scharf nachdenkt. Als Mitbegründer des Designbüros Heine/Lenz/Zizka und als erfolgreicher Konzeptkünstler lotet er die Räume zwischen den Disziplinen aus.

Zizka sucht das Dazwischen auf, um von dort aus neue Prozesse in Gang zu bringen und das ihm inflationär gewordene Bild des Designers in der Gesellschaft neu zu bestimmen. »Design« – so sagt er – »muss die eigene Position wieder genauer ­formulieren.« Und genau das tut er in seinen Arbeiten … für die Messe Frankfurt, die Kieler Woche, Leica Camera AG oder die Kulturstiftung der Länder ebenso wie etwa in der Installation »Virtuelles Minenfeld«. Diese wurde nicht nur mit Gold vom europäischen Art Directors Club ausgezeichnet, sondern unter anderem in der Main Gallery der United Nations in New York gezeigt.

Davon, wie Design den Gegensatz von Kunst und Werbung überwinden kann, berichtet Peter Zizka in seinem Vortrag – und von der Möglichkeit einer neuen gesellschaftlichen Relevanz von Design als Gegenstand und Ergebnis präziser ­Analyse.

Wann?
12. Juli 2016
19.30 Uhr

Wo?
Gasteig, Black Box
Rosenheimer Straße 5
81667 München

Seminar von Catherine Avak
Buchgestaltung für Fotografen

Im Zeitalter von blurb & Co ist jeder Fotograf in der Lage, sein eigenes Fotobuch zu gestalten und in kleinen Auflagen zu produzieren. Die Hürde, bei Fotobuchwettbewerben teilzunehmen oder eigene Werke zum Verkauf anzubieten, wird immer kleiner. Fotobücher, die sich allerdings schon von Weitem als unprofessionell zu erkennen geben, schaden dem Ruf des Fotografen. Ungeachtet der fotografischen Qualität haben solche Bücher nie eine Chance, in der Öffentlichkeit Beachtung zu finden.

Buchgestaltung wird nicht ohne Grund als eine der Königsdisziplinen im Grafikdesign bezeichnet. Der Gestalter muss dazu nicht nur die gängigen Gestaltungsregeln beherrschen, sondern sich auch intensiv mit Themen wie Typografie, Leseführung, Rhythmus, Materialauswahl und Bindetechniken befassen.

Fotografen, die Wert auf einen professionellen Auftritt legen, bekommen während dieses Seminar-Workshops solide Grundlagen zur guten Buchgestaltung vermittelt. Während der zweieinhalb Tage werden knappe Referate zu den unten genannten Themen gehalten. Zwischen den einzelnen Vorträgen wird am eigenen Buchprojekt gearbeitet. Die Teilnehmer werden von der Seminarleiterin individuell betreut.

Wer?
Die Inhalte sind speziell für Fotografen und Fotografie-Studenten konzipiert. InDesign-Kenntnisse sind hilfreich, aber keine Voraussetzung.

Wann?
15. Juli 2016 bis 17. Juli 2016
Freitag,  17 bis 20 Uhr
Samstag, 9 bis 20 Uhr
Sonntag, 19 bis 14 Uhr

Wo?
Halle 27, KOCHAN & PARTNER
Hirschgartenallee 27 Rgb.
80639 München

Anmeldeschluss ist am 1. Juli 2016  

Seminar von Catherine Avak
Richtig gut fotografieren

Lassen Sie Ihren Alltag zu Hause und tauchen Sie in der wunderschönen Weinlandschaft von Unterfranken in die Tiefen der Fotografie ein. Investieren Sie zwei Wochentage und ein Wochenende und legen Sie damit die Saat für die Ernte, die Sie beispielsweise schon im nächsten Urlaub einfahren können.

Wer?
Diese Sommerakademie ist für Sie geeignet, wenn Sie bisher vor allem mit den Automatikfunktionen Ihrer Kamera gearbeitet haben und gern davon wegkommen möchten. Für die Teilnahme brauchen Sie keine speziellen Vorkenntnisse, lediglich die Bedienung Ihrer Kamera muss Ihnen geläufig sein.

Wann?
12. August 2016 bis 15. August 2016
Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag/Sonntag: 9 bis 18 Uhr
Montag (Feiertag): 9 bis 15 Uhr

Wo?
Schule für Fotografie & Design by avak
Pfarrgasse 7
97346 Iphofen

Anmeldeschluss ist am 27.7.2016

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

TGM NEWS #33 / TGM meets Slanted

Wieso man wenigstens nicht im Weg rumstehen soll; über 100 Jahre Leica Fotografie; über Wahnsinn oder doch Methode?; ...

in

Nächster Artikel

Rundgang durch die Lichthöfe der HfG Karlsruhe

14. – 16. Juli 2016

Als beachtenswerter Schlusspunkt zweier intensiver Semester konfrontieren die Studierenden der Staatlichen ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Interviews

Daniel Rodrigues

Portugal Photography Special

Mit den Fotostrecken »Syrian Refugees in Istanbul« und »Underground in Tehran« von Daniel Rodrigues startet unsere ...

in ,