Andrea Schmidt und Dominik Ziller sprechen über anspruchsvolle Typo­grafie, die Verwendung ausgesuchter Papiere sowie über schöne Bücher als kostbare Gesamtkompositionen. Karsten Bruno Rose, Composer, Fotograf, Trainer und Autor zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Haut- und Figurprobleme elegant korrigieren können. In dem anderthalbtägigen Workshop »Mein Portfolio im richtigen Licht« erklärt die freischaffende Fotografin Simone Naumann die Techniken der Portfolio-Fotografie. Gestalterin und Fotografin Catherine Avak gibt einen Überblick über die drucktechnischen Hintergründe des Prints und zeigt Ihnen wie Sie Ihre Reinzeichnungen selbst in die Hand nehmen können. In dem Seminar »Richtiges Feeling für Ihren Gesprächspartner« von Rita Schneider erfahren Sie, wie Sie zu verschiedenen Kundentypen den optimalen Zugang finden und halten. Diese und weitere Themen im Austausch in Vorträgen, Konferenzen und Seminaren der Typografischen Gesellschaft München (tgm) im Oktober und November 2016.

Vortrag von Andrea Schmidt und Dominik Ziller
Führen & Verführen: Universen auf kleinstem Raum

Design, Typografie, Illustration, Video, Veranstaltungskonzeption – heut­zutage sind Kreative vielfältig aufgestellt. Im Verlagshaus Berlin ­werden diese kreativen Techniken gebündelt. Andrea Schmidt und Dominik Ziller, ­führende Köpfe im Verlagshaus Berlin, sprechen über anspruchsvolle Typo­grafie, die Verwendung ausgesuchter Papiere und langlebige Fadenheftungen – über schöne Bücher als kostbare Gesamtkompositionen. Am Beispiel der Zusammenführung von Gedichten, den Universen auf kleinstem Raum, und Illustrationen zeigen sie Wege auf, Themen auszuformulieren und die Avantgarde über ihre ästhetische Funktion hinauszuführen.

Wann?
08. November 2016
19.30 Uhr

Wo?
Gasteig, Black Box
Rosenheimer Straße 5
81667 München

Seminar von Karsten Bruno Rose
Das Beauty-Case von Photoshop – Optimale Retuschetechniken für Porträts

Egal ob für Katalog, Broschüre, Geschäftsbericht oder Firmendarstellung, fast immer sind Menschen abgebildete. Und fast immer gibt es Kleinigkeiten zu korrigieren. Nur gerade so viel um einen harmonischen Gesamtanmutung zu bekommen. Auch bei privaten Aufnahmen, wie Hochzeitsfotos, Porträt und Bewerbungsaufnahmen, werden leichte Korrekturen gerne gemacht. Der Dozent zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Haut- und Figurprobleme elegant korrigieren.

Wer?
Alle die viel fotografieren und ihren Porträts mit Feinheiten den letzen Schliff geben wollen und jene, die gelieferte Porträts bearbeiten und in ihre Arbeit einbinden müssen. Sie sollten die verschiedenen Werkzeuge kennen. Ebenen, Einstellungsebenen, Kanäle und Ebenenmasken sollten Ihnen nicht fremd sein.

Wann?
19. Oktober 2016
17.00 bis 20.00 Uhr

Wo?
Designschule München
Raum 206
Roßmarkt 15
80331 München

Reihe Kreativbusiness – Seminar von Simone Naumann
Mein Portfolio im richtigen Licht

In diesem anderthalbtägigen Workshop erklärt Simone Naumann die Techniken der Portfolio-Fotografie – angefangen mit der Konzepterstellung bis hin zur Bildbearbeitung. Es werden drei Fotostationen aufgebaut: von ganz einfacher bis semiprofessioneller Ausrüstung. In Kleingruppen arbeiten die Teilnehmer im Wechsel an allen Stationen. Anhand der jeweiligen Portfolios entscheidet sich die Gruppe jeweils für eine Anordnung, sodass die Konzeptphase im Team geübt werden kann. Dabei geht es auch um fotografische Techniken wie Lichtsetzung, Schärfentiefe, Weißabgleich und Perspektive. Anschließend erläutert die Referentin einen einfachen Workflow zur Bildbearbeitung mit Lightroom.

Wer?
Gestalter, Hersteller, Kreative die ihre eigenen Produkte oder die ihrer Kunden selbst fotografieren wollen. Fotografische Vorkenntnisse sind keine Voraussetzung zur Teilnahme.

Wann?
28. Oktober 2016 bis 29. Oktober 2016
Freitag, 17 bis 21 Uhr 
Samstag, 9 bis 18 Uhr

Wo?
Fotostudio B2
Haus E, 4. Etage
Gewerbehof Westend
Trappentreustraße 20
80339 München

Standort Leipzig – Seminar von Catherine Avak
Reinzeichnung in InDesign

Bei den meisten Gestaltern ist InDesign das Hauptprogramm für die Konzeptions- und Layoutphase. Allerdings: Kennt man die technischen Prozesse und die Anforderungen der Druckereien nicht, wird die Abschlussphase eines jeden schönen Projekts, also die Reinzeichnung und die Datenlieferung, zu einer echten Qual. Meist ist der Zeitdruck gerade am Ende des Projekts so enorm, dass man entweder auf Fremdhilfe angewiesen ist oder bei Unsicherheit selber fehleranfällig wird.

Wer?
Mediengestalter und Grafikdesigner, die die drucktechnischen Hintergründe des Prints kennenlernen und ihre Reinzeichnungen selbst in die Hand nehmen wollen.

Wann?
11. November 2016
10.00 bis 17.00 Uhr

Wo?
Museum für Druckkunst Leipzig
Nonnenstraße 38
04229 Leipzig

Reihe Kreativbusiness – Seminar von Rita Schneider
Richtiges Feeling für Ihren Gesprächspartner

Wollen Sie Ihre Kunden besser lesen können? Welcher Typ sind Sie und welcher Typ ist Ihr Kunde? In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie zu verschiedenen Kundentypen den optimalen Zugang finden und halten – auch in Präsentationen. Dazu lernen Sie eine wissenschaftlich fundierte Typologiemethode kennen und können diese in praxisnahen Übungen anwenden.

Wollen Sie, dass Ihre kreative Leistung die Wertschätzung und Aufmerksamkeit erfährt, die SIE wollen? Oder überlassen Sie dies noch dem Zufall oder der Laune Ihres Kundentyps? Wollen Sie in Präsentationen sicherer punkten, in Projekten weniger »Runden drehen«, von nachhaltigeren Kundenbeziehungen und somit von höherem Income profitieren? Dann sind Sie hier richtig.

Wer?
Freie und angestellte Gestalter, die ihre kreative Leistung im eigenen Unternehmen der eigenen Agentur und/oder vor externen Kunden präsentieren und verkaufen. Ebenso Mitarbeiter aus dem Arbeitsbereich Marketing.

Wann?
12. November 2016
10.00 bis 18.00 Uhr 

Wo?
Halle 27, KOCHAN & PARTNER
Hirschgartenallee 27 Rgb.
80639 München

Anmeldeschluss ist am 27. Oktober 2016

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

TGM NEWS #33 / TGM meets Slanted

Wieso man wenigstens nicht im Weg rumstehen soll; über 100 Jahre Leica Fotografie; über Wahnsinn oder doch Methode?; ...

in

Nächster Artikel

archiv/e #1 und #2

Das archiv/e ist ein medienübergreifendes, jährlich erscheinendes Magazin, das in limitierter Auflage von ...

in ,

Vorheriger Artikel

Lotteries

Designers’ Open / Ticketverlosung

Vom 21. bis 23. Oktober 2016 steht Leipzig wieder ganz im Zeichen des Designs. Über 200 Labels und Akteure locken ...

in , ,