Status quo — ein Zustand zwischen alt und neu. Bewegung und Strömung komprimiert auf einen Punkt. Grundstein für Impulse. Das große Ganze als Potenzial, das seine Einzelteile in veränderter Konstellation neu zusammensetzt. Vereint mit dem Bewährten und Vertrauten bleibt ein fester Abstand, der alles in Bewegung hält. Der freie Blick wird zur Perspektive und fokusiert die neue Welt. 

Gewohnheit ist bequem und gerne träge. Mal Fluch, mal Segen, wenn Veränderung kommt. Komfortzone als festes Zuhause? Besser sein oder besser werden? Die Frage nach dem Grund, der letztlich verbindet oder spaltet: Wie kommt zusammen, was zusammen gehört? Wo — und vor allem auch wie — entsteht dieser Magnetismus, der zu Annäherung und Vereinigung führt? Welche Möglichkeit steckt in der Balance zwischen Konformität und Individualität, Moral und Disruption? Und was bedeutet das für uns als Kreative und Gestalter? 

Ein Jahr als Reise zwischen Distanz und Nähe im Spannungsfeld zwischen Ligatur und Spationierung. Die Suche nach Gegensätzen, die Grenzen überwinden und zusammen einen neuen Sinn stiften. 

Das neue Programm »connect — disconnect« mit zahlreichen Vorträgen, Konferenzen und Seminaren der Typografischen Gesellschaft München (tgm) im Januar 2017.
Vortrag mit Uta Grosenick
catch. form. spread.

Uta Grosenick hat als Ausstellungsorganisatorin an den Hamburger Deichtorhallen und der Bundeskunsthalle in Bonn gearbeitet und war Kuratorin am Kunstmuseum Wolfsburg. Sie hat Art at the Turn of the Millennium (1999), Women Artists (2001), ART NOW (2002), ART NOW Vol 2 (2005) herausgegeben. Von 2006 bis 2009 war sie Programmleiterin beim DuMont Verlag, für den sie INSIGHT INSIDE – Galerien 1945 bis heute (2005) mitverfasst hat, es folgten CHINA ART BOOK, PHOTO ART und Tobias Rehberger 1993–2008. Seit 2010 ist sie Verlegerin von DISTANZ in Berlin. Hier hat sie unter anderem THE ART OF OF TOMORROW (2010) sowie Künstlermonografien von Florian Meisenberg (2014) und Anca Munteanu Rimnic (2015) herausgegeben. Im DISTANZ Verlag sind in den sieben Jahren seines Bestehens rund 300 Bücher erschienen, darunter »Olafur Eliasson – Contact is content«, »Daniel Josefsohn – FUCK YES«, »Joachim Baldauf – Photographs + The Wallpaper* Years«, »Freunde von Freunden – Berlin«, »Freunde von Freunden – Friends« »Cee Cee Berlin 1 + 2«. 

Wann? 
17. Januar 2017
19.30 Uhr

Wo?
Gasteig, Black Box
Rosenheimer Straße 5
81667 München

upDATE #5
Das Treffen der Hersteller und Produktioner

Alle Jahre wieder am letzten Donnerstag im Januar treffen sich Hersteller, Produktioner und Drucksacheneinkäufer zum Gedankenaustausch, zur gegenseitigen Inspiration und zur Diskussion. Die drei Vorträge dieses upDATE werden von Themen bestimmt, welche die Drupa des vergangenen Jahres dominiert hatten und nun ein halbes Jahr lang im Praxiseinsatz weiter reifen konnten, hier vor allem der High Speed Inkjetdruck und »Industrie 4.0«. 

Die in drei Vorträgen ausgewiesener Experten gewonnenen Erkenntnisse werden in einer von Matthias Hauer moderierten, interdisziplinär zusammengesetzten Runde ergänzt und Fragen der Teilnehmer beantwortet. Abschließend gibt es ausreichend Zeit für Gespräche, Erfahrungsaustausch und das Netzwerken bei kleiner Bewirtung.

Wann?
26. Januar 2017
18.00 bis 22.00 Uhr

Wo?
Konferenzraum im Neubau der 2H GmbH & Co. KG – Igepa group
Dieselstraße 16
85748 Garching

Anmeldeschluss ist am 23. Januar 2017

Seminar von Prof. Thomas Krach
Bessere User-Interfaces gestalten

Die Gestaltung der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine verlangt nach einem möglichst umfassenden Verständnis des Kontexts, in dem das User-Interface vom Endanwender benutzt wird. Die Beschreibung der Ziele der unterschiedlichen Nutzertypen, deren mentale und physische Umgebung und nicht zuletzt die verwendete Technologie stellen die wesentliche Grundlage für ein erfolgreiches User-Interface-Design dar.

Im Workshop-Teil wird das erlernte Wissen angewandt und in Gruppenarbeit ein nutzer-zentriertes User-Interface konzipiert. Das wiederum wird in einer Präsentationsrunde vorgestellt und diskutiert.

Wer?
Designer und Konzepter, Frontend-Entwickler, Projektleiter, Entscheider

Wann?
28. Januar 2017
10.00 bis 18.00 Uhr

Wo?
Mediadesign Hochschule
Claudius-Keller-Straße 7
81669 München

Anmeldeschluss ist am 14.01.2017 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

TGM NEWS #30 / TGM meets Slanted

Wie »Fontstand« die Schriftlizenzierung revolutioniert; wie sich die Schrift von der Höhlenmalerei zu Open Type ...

in

Nächster Artikel

First Things First! & Graphic Recording

Gestalten Verlag

Beim Gestalten Verlag sind zwei neue Publikationen, »First Things First!« und »Graphic Recording«, ...

in , ,

Vorheriger Artikel

LOST iN Miami – Issue No. 17

Mit den Lost in The City Travel Guides lernt ihr eine Stadt abseits der üblichen Sehenswürdigkeiten kennen. ...

in ,