Typo-Licht / Basteltip gegen Dunkelheit

in ,

Diese tollen Typo-Lampen entstanden in Oldenburg bei Lars Krüger.

Er schreibt dazu: Ich und noch 4 weitere Freunde haben einen Kreativ-Klub gegründet, welcher sich regelmäßig trifft und Projekte unter einem Thema ins Leben ruft. Letztes Thema war »Dunkelheit«. Jedes Mitglied hat 2 Wochen, um seine Vorstellung von Dunkelheit umzusetzen.

Meine Vorstellung von Dunkelheit:

Wie begegnet man Dunkelheit? Mit Licht!
Ich fragte alle Mitglieder nach ihrer derzeitigen Lieblingsschrift. Bei IKEA kaufte ich die Lampe »Grönö« und Nesselstoff. T-Shirt-Tranferfolie hatte ich noch. Nesselstoff als Überzieher zusammen genäht. Lieblingsschrift auf die Transferfolie gedruckt und anschließend auf den Nesselstoff mit dem Bügeleisen übertragen. Fertig waren die 5 Lampen, welche dem Typographen die Angst in der Dunkelheit nehmen.

Schöne Idee, Lars!

Gast

ist das mundgemalt?

Lars Krüger

Ist die Frage ernst gemeint?

hans schumacher

wahrscheinlich nicht, da mokiert sich jemand über den selbstgebastelten duktus; schwachkopf … ich mag den ansatz, haben selber zwei lampen dieser japanoiden sorte, die immer mal wieder gern verändert/verziert werden. ein ideales modell für eine grafische aufwertung, sonst wirken die etwas kalt. die idee mit dem nesselstoff find ich sehr schön, mich stört n bisschen der schatten von der transferfolie … egal

für die kalte jahreszeit is t meine lieblingslampe eigentlich mehr eine die sich bewegt, weiss nicht mehr wie das modell heisst, mit einem zylinder innen und aussen und einer art ventilator über der lampe (na, einem traditionellen modell mit kerzen nachempfunden, gott komm jetzt nicht auf den namen). der zylinder innen ist bemalt und wirft dann sich bewegende farbpunkte auf den aussen –

rudolph von eisenhau

Lieber Lars!

Besteht die Möglichkeit eine solche Lampe mit meiner Lieblingsschrift bei dir käuflich zu erwerben?
Echt Klasse! Weiter so!

Es grüsst dich

Rudolph von Eisenhau

von_kh

hallo lars,

was habt ihr sonst noch gebastelt? und wo ist euer kreativ-klub stationiert?

gefällt mir...

Gast

doof ist immer nur dieser blöde rand bei den folien - das nervt...und sieht nicht gut aus!

Lars Krüger

Der kreativ-klub hat seinen Sitz in Lemgo (OWL). Es gibt viele tolle Arbeiten, die hier schon entstanden sind.

Das mit dem Rand der Folien ist lästig, stört aber in Natura nicht so wie in auf den Bildern.

Dein Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

Der Inhalt des Formulars wird durch einen externen Dienst (Mollom) auf Spaminhalte überprüft (Datenschutzrichtlinien)

Verwandter Artikel

FARBEN ZWISCHEN LICHT UND DUNKELHEIT

ULRICH BACHMANN

Ist Farbe ein Material, ein physikalisches Phänomen, eine Empfindung? Welche Bedeutung haben diese Fragen für ...

in

Nächster Artikel

Some type of wonderful

Lifelounge Magazine

Luke Lucas vom Lifelounge Magazin (www.lifelounge.com), ließ uns folgende Informationen zukommen: Lifelounge has ...

in , , 1 Kommentar

Vorheriger Artikel

Release 1.0

INTERNATIONAL COMPETITION SUPPORTING EMERGING DESIGN TALENT

Vor Kurzem erreichten uns Informationen von CultureLabel (www.culturelabel.com) über einen Wettbewerb, der in ...

in ,