TYPO Tag 2, Ulrike Damm, 14 Uhr

in

Wie klingt Sprache? Wie klingen fremde Sprachen? Den Klang unserer eigenen Sprache können wir nicht wissen, weil wir sie verstehen. Um die Sprache an sich hören zu können, müssen wir uns vom Inhalt befreien – was sehr schwer fällt. 

Ulrike Damm entwickelt Kulturprojekte in Deutschland und Russland mit Schwerpunkten im Visualisieren und Transformieren von Sprache, kultureller Identität und Literatur. Ihr aktuelles Projekt beschäftigt sich mit der Wahrnehmung fremder Sprachen in ihrem Klang und ihrer Visualisierung.
Mit verschiedenen Methoden lässt sie deutsche und russische Gruppen fremde – und auch ihre eigene – Sprache analysieren und schafft eine Annäherung an etwas Unsichtbares. Im Vordergrund dieses Projektes steht mehr der Prozess, als das Ergebnis. 

Ulrike Damm lässt Sprachen mit Begriffen, Linien, Collagen melodisch und harmonisch beurteilen. Ganz von Vorurteilen und Vorwissen sind diese Interpretationen nicht. »Manchmal ist es besser, man weiß weniger«. Mit ihrer eigenen Sprache tun sich die Deutschen schwer, hingegen die Russen sich gerne einschätzen. Beeindruckend ist allerdings, dass fremde Sprachen sich in den Ergebnissen, vor allem in Farben und Formen ähnlich sind. 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Þeudo – Betrachtugen zur Lage einer Sprache

Þeudō ist eine Bestandsaufnahme der heutigen Situation der deutschen Sprache. Sie spiegelt, mit typographischen ...

in

Nächster Artikel

TYPO Tag 2, BORIS BRUMNJAK, 15 Uhr

(Typografische) Schwarz-Weiss-Plakate – Eine Sammlung

Boris Brumnjak sammelt seit 15 Jahren leidenschaftlich gerne schwarz-weiss Plakate – hat er sich in eines verliebt, ...

in ,

Vorheriger Artikel

TYPO Tag 2, SASCHA LOBE, 12 Uhr

From ABC to CD – Die neue visuelle Identität des Bauhaus-Archivs Berlin

Sascha Lobe, Gründer und Kopf des Krativstudios L2M3 und Dozent an der HfG Offenbach mit Studienschwerpunkt ...

in ,