Die Idee selbst ist nicht ganz neu, aber in dieser Variation doch beeindruckend. Der 23-jährige Grafik-Designer Mark Andrew Webber aus Reading/England schneidet riesige typografische Stadtpläne aus Linolium.

Mehr zu sehen gibt es auf seiner Website.

Gast

Der ist schon n Nerd. Aber coole Sache

Gast

Sehr cool!! Tolle Idee!

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Congratulations!

Reading 2008 – Ein guter Jahrgang

Wir gratulieren allen Reading-Absolventen ganz herzlich zu ihrem Abschluss! Und ganz besonders natürlich Dan ...

in 3 comments

Nächster Artikel

Dmig 2

Design Magazin

Gerade eben ist Dmig 2, die zweite Ausgabe des Design Magazins von Design made in Germany, online ...

in ,

Vorheriger Artikel

Interviews

Erste Person Singular

Diplomarbeit von Paul Grabowski an der FH Würzburg-Schweinfurt

Erste Person Singular ist eine Pappschachtel, bzw. eine Art projiziertes Buch, das den Anspruch stellt, ein eigenes ...

in , ,