Vergangene Woche erschien nach langer Zeit eine neue Ausgabe des TypoJournals. Thema der neuen Ausgabe: Wandel. Das Magazin ist sehr diskursiv und arbeitet verschiedene (teils historische), typografische Themen auf bzw. spiegelt bestimmte Standpunkte der jeweiligen Autoren wieder.

Im Editorial der Ausgabe, geschrieben von Chefredakteur Ralf Herrmann heißt es dazu: »In 10 Jahren Typografie.info wurden ca. 90.000 Forenbeiträge geschrieben. Dabei sticht eine Gruppe von Diskussionen besonders heraus: jene, die sich mit dem Wandel von Schrift, Sprache und Design auseinandersetzt. Ist Fraktur oder Antiqua besser lesbar? Ist die neue oder die alte Rechtschreibung besser? QuarkXPress oder InDesign? Freehand oder Illustrator?«

Inhaltlich sehr interessant, wenn auch manchmal – für meinen Geschmack – ein bisschen zu trocken rüber gebracht.

Pressetext der Ausgabe: »Als Feedback zur 2. Ausgabe des Typografie.info TypoJournals hörten wir immer wieder: »Das ist ja eigentlich schon kein Magazin mehr, das ist ja wie ein Fachbuch!« Und in der Tat: Das TypoJournal steht für seine hochwertigen Inhalte und dieses Feedback war für uns Genugtuung und Ansporn zugleich, diesen Anspruch auch bei der 3. Ausgabe konsequent weiterzuverfolgen. Nach anderthalb Jahren erscheint nun die neue Ausgabe des TypoJournals zum Thema »Wandel«.

Schrift, Sprache und Design sind einem fortwährenden Wandel unterworfen. Doch wie lange und aus welchen Gründen müssen Traditionen gepflegt werden? Müssen gebrochene Schriften nach 100 Jahre alten Satzregeln gesetzt werden? Sind Anglizismen ein Zeichen für den Verfall der deutschen Sprache? Welche Rolle spielen Handschrift, Bleisatz und Buchdruck noch in der digitalen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts? Sollte man die deutsche Rechtschreibung einfach so von heute auf morgen ändern und kann man einfach einen neuen Buchstaben wie das große Eszett einführen und durchsetzen?

Dies sind keine einfachen Fragen und im dritten TypoJournal setzen wir uns daher ausführlich mit diesen und weiteren spannenden Themen rund um den Wandel in Schrift, Sprache und Design auseinander. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!«

Die Artikel der Ausgabe
- Ist die deutsche Sprache vom Verfall bedroht? Prof. Dr. Rudi Keller
- Schriftmuster im Wandel. Henning Krause
- Bleisatz und Buchdruck im 21. Jahrhundert. Martin Z. Schröder
- Der Antiqua-Fraktur-Streit im 21. Jahrhundert. Ralf Herrmann
- Eine Kursive für die Fraktur. Joshua Krämer
- Die Berliner Verkehrsbetriebe im Wandel der Zeit. Lars Krüger
- Das Eszett, eine scharfe Type. Nadine Roßa
- Das Eszett kommt endlich groß heraus. Ralf Herrmann
- Corporate Design im Umbruch. Kathrin van der Merwe
- Papiernormen: Raumnot und Weltformat. Thomas Maier
- Das typografische Manifest. Emanuelle Typographique
- Sie haben Ihr Ziel erreicht. Das Ende des Kartenlesens. Ralf Herrmann
- Fingerübungen bei marke.6 in Weimar. Severin Wucher

TypoJournal 3 – Wandel

Chefredakteur: Ralf Herrmann
Herausgeber: typografie.info, Seite7 Designagentur
Veröffentlichung: 13. Dezember 2011
Umfang: 112 Seiten
Format: 21 x 29,7 cm
Sprache: Deutsch
Preis: 8,50 Euro

Hier bestellen!

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

TypoJournal

ein neues Magazin von www.typografie.info

Seit heute ist das TypoJournal erhältlich. Ein neues Typografie Magazin von typografie.info Das Magazin hat diverse ...

in ,

Nächster Artikel

ruiné 03

architecture self-alienation new digitality

ruiné untersucht in seiner dritten Ausgabe, wie sich die selbstentfremdung des Menschen in Architektur und der neuen ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Ho, ho, ho! Yipeeh yeah!

Slanted Winterpause 22.12.2011–09.01.2012

Slanted verabschiedet sich langsam in die Winterpause und stellt sich auf Weihnachten und ein neues, spannendes Jahr ...

in