Typopassage #3 / welcometo.as / Alle Publikationen ab sofort auch in unserem Shop!

in , ,

Am 26. November öffnete bereits die dritte Typopassage im Durchgang am Museumsquartier Wien. Dieses Mal on Display: das spannende Kollektiv welcometo.as – Adam Machacek (Tschechien) & Sebastien Bohner (Schweiz). Ihre Projekte sind barock-spielerische Experimente, die im Spannungsfeld Fotografie/Grafik Design/Typografie stattfinden. Die Typopassage zeigt ihre Arbeiten jedoch nicht in einer Retrospektive: welcometo.as nützen Ort und Konzept, um ihren experimentellen Arbeitsansatz ganz neu zu erproben und zur Ansicht freizugeben.

Pressetext über das Kollektiv welcometo.as:
In ihrer Arbeit verbinden die beiden Gestalter Adam Machacek und Sébastien Bohner Einflüsse aus Holland, England, Tschechien, der Schweiz und den USA, wo Adam derzeit arbeitet. Ihre vielfältigen, oft barock überbordenden grafischen Arbeiten verschmelzen experimentelle Typografie, Illustration und Fotografie zu eigenwilligen Gestaltungslösungen. Die lebhaften Arbeiten resultieren beispielsweise in einem Ausstellungskatalog über Rockmusik und deren Einfluss auf die visuelle Kultur der 1960er; oder einem Stadtplan, der wie eine Grafik eines U-Bahnnetzes anmutet. 2010 waren sie unter anderem für das Erscheinungsbild der Grafik Design Biennale in Brno verantwortlich.

Adam Machacek und Sébastien Bohner haben sich während eines Praktikums beim holländischen Studio Dumbar im Jahr 2002 kennengelernt. Wenig später trafen sie sich zufällig in Lausanne, der Heimatstadt von Sébastien wieder, wo Adam ein Stipendium an der Ecole cantonale d‘art (ECAL) hatte. Nach einigen gemeinsamen Projekten gründeten sie 2004 schließlich welcometo.as und arbeiten seit dem für unterschiedlichste AuftraggeberInnen aus dem Kunst- und Kulturbetrieb. Ihre Projekte umspannen ein weites Feld von Buchgestaltung über Poster Design bis zur Entwicklung von Corporate Visual Identities.

Archigram Type Samples

Pope Cover

Ausstellungsdauer:
Bis März 2011, täglich 00 – 24 Uhr

www.typopassage.at

Wieder einmal sind die Ausstellungskataloge 24 Stunden rund um die Uhr vor Ort im Automat erhältlich – und ab sofort auch in unserem Shop für all diejenigen, die es nicht nach Wien schaffen sollten.

- - -

TYPO-PASSAGE Nr. 3 - welcometo.as
Herausgeber: Erwin K. Bauer
Dt./Engl., 64 S., zahlreiche Abbildungen in Farbe, 14 x 15,5 cm, broschiert, 2010
€ 9,00

- - -

TYPO-PASSAGE Slanted-Special
Alle drei Ausgaben für nur € 25!

- - -

TYPO-PASSAGE Nr. 1 - Alex Trochut
Herausgeber: Erwin K. Bauer
Dt./Engl., 64 S., zahlreiche Abbildungen in Farbe, 14 x 15,5 cm, broschiert, 2009
ISBN 978-3-85160-168-8
€ 9,00
Besprechung auf slanted.de

- - -

TYPO-PASSAGE Nr. 2 - Ariane Spanier
Herausgeber: Erwin K. Bauer
Dt./Engl., 64 S., zahlreiche Abbildungen in Farbe, 14 x 15,5 cm, broschiert, 2010
ISBN 978-3-85160-180-0
€ 9,00
Besprechung auf slanted.de

- - -

Wer die Typopassage noch nicht kennen sollte, hier ein paar allgemeine Infos:

Pressetext: Typopassage Wien – Mikromuseum für Gestaltung von und mit Schrift
Mitten im MuseumsQuartier Wien werden jährlich drei zeitgenössische Beispiele experimenteller Auseinandersetzung mit Typografie im öffentlichen Raum präsentiert: die vom Designbüro bauer – konzept & gestaltung kuratierte Ausstellungsreihe in der Typopassage Wien widmet sich den zentralen Themen im Umgang mit Schrift: ihrer Lesbarkeit und dem Spiel mit ihren Grenzen zum Bildhaften.

Erste konzeptionelle Ideen, finale Schriftsätze, typografische Spielereien – junge, aber auch etablierten GestalterInnen aus dem In- und Ausland reagieren in diesem „Mikromuseum“ individuell auf Ort und Thema und ermöglichen damit den BesucherInnen einen erfrischenden Zugang zu einem oft selbstverständlichen und nicht bewusst wahrgenommenen Kulturaspekt unseres Alltags.

In fünf, in der Passage installierten Vitrinen werden die versatilen Arbeiten gezeigt – ergänzt durch den außergewöhnlichen Begleitkatalog, in dem die KünstlerInnen ihre Backgrounds, Herangehensweisen und Inspirationsquellen diskutieren. Das begehrte Sammelbändchen widmet sich damit auf mehreren Ebenen der zeitgenössischen Schriftgestaltung: als zusätzliches Feature hat die Publikationsreihe in jeder Edition eine ausgewählte Schrift im konkreten Einsatz.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Typopassage Nr. 7 – AMZ – TyPost

Wieder einmal gibt es eine Publikation zur Typopassage in Wien, die seit 28.09.2013 bis 28.02.2014 ganztäglich ...

in , ,

Nächster Artikel

Emotion in der Musik – Kardioklang

Bachelorarbeit von Michael Schenkyr an der HTWG Konstanz

Ein Buch gleich für mehrere Sinne. Michael Schenkyr geht in seiner Bachelorarbeit dem Zusammenhang zwischen Musik ...

in

Vorheriger Artikel

Archiduc & Newwork Magazine

Zwei interessante Magazine

Archiduc ist das neue Architekturmagazin von Mike Koedinger Editions in Kooperation mit der Architektur und ...

in