cheap eyeglasses https://eyeweardock.com/shop/eyeglasses/

Typotopografie 4: Leipzig

in , ,

Nach den Ausgaben »München«, Düsseldorf« und »Berlin« dürft ihr euch nun auf die nächste Typotopografie Ausgabe »Leipzig« freuen!

Pressetext: Leipzig ist eine Stadt, die eng mit ihrem Mythos als historische »Buchstadt« verknüpft ist. Leipzig mag zwar etwas rauer als andere Städte sein, zugleich zieht sie heute aber wieder zunehmend mehr junge und kreative Menschen an. »Typotopografie Leipzig« begibt sich auf eine Reise in die Landschaft der Typografie, Druckereien und Verlage, Schriftgestaltung sowie Schilder- und Plakatkunst und bietet einen besonderen Einblick in die Stadt. Themen sind unter anderem die Buchkinder Leipzig, das Museum für Druckkunst, der Nachlass von Jan Tschichold, die Buchmesse Leipzig, der Kreuzworträtselmord und die Löffelfamilie. »Typotopografie Leipzig« ist nicht nur für Schriftinteressierte lesenswert, sondern für alle, die einmal einen etwas anderen Blick auf Leipzig werfen möchten.
Typotopografie 4: Leipzig

Herausgeber: August Dreesbach Verlag
Verlag: August Dreesbach Verlag
Gestaltung: Dreekreuz. Typografie + Gestaltung
Veröffentlichung: März 2013
Umfang: 80 Seiten
Format: 19,5 x 29,5 cm
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-944334-03-5
Preis: 14,80 Euro

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Von Asam bis Zrenner – Blaschke / Typotopografie 5: Wien / Typotopografie 6: Frankfurt

Im August Dreesbach Verlag erschienen Ende des Jahres wieder ein paar interessante Publikationen, die sich mit ...

in , , , 1 comment

Nächster Artikel

Doctrine

A New Typeface From VirusFonts

VirusFonts stellt seine neue Schrift Doctrine vor, die außergewöhnlich klassisch daher kommt – der Name bleibt ...

in ,

Vorheriger Artikel

Interviews

Creative Characters #69 – Sibylle Hagmann

Eine Schriftgestalterin mit Leib und Seele ist Sibylle Hagmann, mit deren Arbeiten man sich ruhig etwas länger ...

in ,