v-mag #1 – Schöne Aussichten / Magazin über den kreativen Nachwuchs

in ,

v-mag ist eine Initiative der Druckerei Vogl in München. Zum Thema »Schöne Aussichten«, erschien soeben die erste Ausgabe, die eine Bestandsaufnahme der deutschen Kreativität an Hochschulen widerspiegeln möchte. Komplett auf Naturpapier produziert, werden Arbeiten von Studierenden aus den Bereichen Design, Architektur, Fotografie, Mode und Kunst präsentiert.

Pressetext: »Die Idee dazu stammt von weidemeyer keller branding, die für ihren Kunden, die Druckerei Vogl, ein nachhaltiges Medium schaffen wollte. ›Wir folgen unserem Prinzip der ganzheitlichen Lösung. Vogl positioniert sich als Spezialist in Sachen Naturpapierdruck und bietet der kreativen Nachwuchsszene eine Plattform, auf der sie sich potenziellen Arbeitgebern exklusiv präsentieren kann. Rundum ein stimmiges Konzept.‹ Was ursprünglich nur zur Vermarktung einer Druckerei bestimmt war, ist heute auch Kontaktbörse, Trendsetter und Talentshow in einem.«

Auf mind. einer Doppelseite (manchmal auch mehr), werden Bilder der jeweiligen Arbeit gezeigt und ein paar Infos zur Gestalterin oder dem Gestalter gegeben. Eine Beschreibung der Arbeit gibt es aber leider meist nur sehr kurz.

Das Magazin ist toll produziert (Herausgeber ist auch schließlich eine Druckerei): Offene (orange-farbene) Fadenheftung, durch und durch auf Naturpapier gedruckt, Sonderfarbe, Lack auf dem Cover. Viele schöne Arbeiten sind zu sehen. Es scheint, als gäbe es jedoch keine redaktionellen Inhalte – bei einem monothematischen Magazin finde ich das schade.

v-mag – Schöne Aussichten
Magazin über den kreativen Nachwuchs

Idee, Konzept, Gestaltung: weidemeyer keller branding
Herausgeber: Druckerei Vogl
Veröffentlichung: Februar 2012
Umfang: 184 Seiten
Format: 23, 5 x 33,5 cm
Sprache: Deutsch
Erscheiningweise: 2 x jährlich
Preis: 5 Euro Schutzgebühr (aktuell nur per Mail erhältlich)

Hier bestellen!

Gast

Super Sache, win-win-win! =)

Gehirnakrobatin

Das Magazin sieht echt super interessant aus. Ich finde die initiative gut, das junge Künstler ihre Arbeiten dort präsentieren dürfen.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Alles in Grün – v-mag #02

Mit dem v-mag #02 präsentiert weidemeyer keller branding zum 2. Mal eine Bestandsaufnahme der deutschen Kreativität. ...

in , , 2 comments

Nächster Artikel

World Press Photo of the Year 2012

Samuel Aranda für Corbis

Der Corbis Fotograf Samuel Aranda ist Gewinner des World Press Photo of the Year Award 2012. Der Spanier ...

in

Vorheriger Artikel

Störspannung

Analog erzeugte Typografie

  Patrick Müßiggang hat im Rahmen des Projekts “Error” (geleitet von Prof. Sven Voelker) an der Burg ...

in , ,