Vita ist eine neue Schrift von Nikola Djurek gestaltet und bei Typotheque erschienen. Vita ist eine charaktervolle zeitgemäße Sans Serif und wurde als Webfont sowohl für hoch- wie für niedrig auflösende Bildschirme gestaltet. Obwohl sie für digitale Verwendungszwecke gestaltet wurde, überzeugt sie auch im Print. 

Pressetext: Vita is a distinctive and quietly confident 21st century sans serif typeface. It has been carefully drawn to perform well as a webfont on both low- and high-resolution screens. Although designed for digital displays, it also produces striking results in print. Its minimalist letterforms remain easily distinguishable even at the smallest sizes, thanks to the serifs that differentiate similar shapes, such as C and G, or I, l and 1. In print, Vita is a sturdy, recognisable typeface that gives flavour to short and long texts alike. With seven weights and two widths in Roman and italics, the family consists of a total of 28 styles.

Like all Typotheque fonts, Vita includes Small Caps in all styles. Additionally, Vita includes a wealth of other advanced OpenType features.
All weights of Vita include nine different kinds of numerals. Proportional Old-style figures come as default figures in Vita. It also, however, includes Lining figures, Tabular numerals (both lining and OsF), Small Caps numerals, superior, inferior, circled and circled inverted numerals (selectable via OpenType features).

Vita

Type Foundry: Typotheque
Designer: Nikola Djurek
Veröffentlichung: 2016

Schnitte: Hairline, Thin, Extralight, Light, Regular, Medium, Bold + Italics
Preis pro Schnitt: 90.00 Euro
Preis Familie: 520.00 Euro 
 

 

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Parmigiano Stencil

Typotheque

2014 veröffentlichten Riccardo Olocco und Jonathan Pierini die Schriftfamilie Parmigiano, welche stark von Bodoni ...

in , ,

Nächster Artikel

Wie sagt man doch so schön? – Redewendungen mal bildlich gesprochen

»Schreibe kurz – uns sie werden es lesen. Schreibe klar – und sie werden verstehen. Schreibe bildhaft – und sie ...

in , ,

Vorheriger Artikel

peoplealbum03 – Zeitgenössische deutsche und internationale People-Fotografie

Mit dem peoplealbum03 erscheint der 19. Band in der Reihe der bekannten Fotografie-Jahrbücher. Nach acht Jahren ...

in ,