Von Nordamerika nach Deutschland – die Massif / Linotype

in

Massif ist eine charaktervolle Serifenlose mit sechs Schriftschnitten von Steve Matteson, die gerade bei Linotype erschienen ist. Wir haben die durch das Gebirgsmassiv der Sierra Nevada inspirierte Schrift zum Release als Webfont aktuell auf slanted.de eingebaut. Der Regular-Schnitt läuft als Headline-Font, die Bold-Variante ist als Featured-Font zu sehen.

Pressetext: Massif heißt die neue Schrift vom amerikanischen Designer Steve Matteson, die ab sofort fester Bestandteil der Linotype-Bibliothek ist. Fast sieben Jahre arbeitete Matteson an der Massif, die als Schriftfamilie mit den Schnitten: Light, Semi Light, Regular, Semi Bold, Bold, Extra Bold und den jeweils dazugehörigen Italic-Schnitten ausgebaut ist. Die Massif ist als Open Type Pro-Schriftart verfügbar und beinhaltet Kapitälchen, Ligaturen und Ornamente. Der erweiterte Zeichensatz unterstützt die meisten mittel- und osteuropäischen Sprachen.  



Sowohl als Display-Schrift als auch für kurze Texte geeignet



»Die Massif wirkt auf der einen Seite robust und auf der anderen Seite belebt. In großen Schriftgraden eignet sie sich sehr gut als Display-Schrift«, so Matteson. Ebenso gut kann die Schrift für kurze Textblöcke verwendet werden, da die Formen und Proportionen bei kleineren Punktgrößen verfeinert wurden. Inspiriert wurde Matteson von den bizarren Granitfelsen wie Half Dome und El Capitan der nordamerikanischen Sierra Nevada-Berge. Die Fehler und Risse, die diese massiven Berge definieren, sind ein integraler Bestandteil von Mattesons Schriftfamilie. »Die starken Schriftschnitte geben den Ton des Designs an, was typisch für eine Schrift mit solch einem Charakter ist. Die leichteren Schriftschnitte stehen den stärkeren jedoch in nichts nach«, so Matteson.

Designer: Steve Matteson
Jahr: 2012
Schnitte: Light, Semi-Light, Regular, Semi-Bold, Bold, Extra-Bold (mit passenden Italics)
Preis: Einzelschnitt ab 77,35 Euro  

www.linotype.com

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Classic Grotesque

Neue Grotesk von Rod McDonald

Linotype veröffentlicht Rod McDonalds Classic Grotesque mit Opentype Features und als Webfont, die eine Neufassung ...

in 1 comment

Nächster Artikel

Rentenversicherungszwang für Selbständige ab 2013?

Bis 22.05. die Petition unterschreiben

Nein, in diesem Posting geht es nicht um Grafikdesign oder Typografie und trotzdem werden einige davon betroffen ...

in 7 comments

Vorheriger Artikel

Stilvorlage – eine Vortragsreihe der HAW

Am  26. April lockte der Grafikdesigner Ralph Schraivogel mit seinem Auftaktsvortrag rund 180 Gäste an ...

in