WE DON’T WORK – WE PLAY ist ein Projekt, das vom 9. August bis zum 6. September diesen Jahres in der Galerie Plattforms in Köln Ehrenfeld in Form einer gleichnamigen Ausstellung gezeigt wird. Der Satz WE DON'T WORK – WE PLAY wird mittels verschiedenster Materialien, Methoden und Formen visualisiert, sodass am Ende eine Sammlung aus unterschiedlichsten typografischen  Experimenten ausgestellt werden kann. Der Entstehungsprozess der Ausstellungsstücke soll als spielerischer Umgang mit Typografie verstanden werden. Bis zum 8. August 2012 könnt Ihr Eure Resultate einreichen.
 

Aus dem Pressetext:
Ein Spiel braucht Mitspielende. Wer möchte, kann eigene Visualisierungen des Satzes, in welcher Form auch immer, einreichen. Ob als Objekt oder Bild eines Objektes, ob zwei oder dreidimensional, ob digital oder analog erstellt. Material, Arbeitsweise und Form des Resultats stehen frei, wichtig ist nur die experimentelle, typografische Auseinandersetzung mit dem Satz. Eine große Auswahl dieser eingereichten Visualisierungen wird in der Ausstellung Platz finden, ein noch größerer Teil wird auf wedontworkweplay.com ab der Ausstellungseröffnung gezeigt werden. Für die Zeit nach der Ausstellung ist eine Publikation mit den Ausstellungsstücken, sowie weiteren Visualisierungen von wedontworkweplay.com geplant.

Je nach Menge und Qualität kann zwar natürlich nicht alles ausgestellt werden, jedoch wird der Großteil auf wedontworkweplay.com zu sehen sein und Einiges in einer Publikation erscheinen. Für das Format gibt es keine Vorgaben, jedoch sollten die Dinge ausstellungsfähig (d.h. Bilder gedruckt und evtl. gerahmt) sein. Rein digitale Einreichungen können jedoch auch auf der Internetseite gezeigt werden.

Einreichungen für die Ausstellung an:
Köln International School of Design
Stichwort: WE DON’T WORK – WE PLAY
Ubierring 40
50678 Köln
Deutschland

Digitale Einreichungen für Website hier.

Karl from Germany

N I C E !

jonathan

ich bin auf jeden fall dabei!
schöne projekt.

lg jon

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

WE DON’T WORK – WE PLAY

Arbeitsergebnisse

In der Ausstellung WE DON’T WORK – WE PLAY wurden vom 9. August bis zum 6. September verschiedenste typographische ...

in , , , , 4 comments

Nächster Artikel

Deutsches Plakat Forum

Mehr als 340.000 Exponate

Plakate sind anregend, manchmal aufregend und immer informativ. Es gibt die unterschiedlichsten Gestaltungen in ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Julieta

Script von Paula Nazal Selaive

Julieta heißt die Schrift, die romantisch, süß, verspielt und liebevoll von Paula Nazal Selaive gestaltet ...

in