»Texte renommierter Gestalter und Autoren über den tatsächlichen und gefühlten Einfluss des Designs auf unser heutiges und künftiges Leben.« So die Beschreibung des neuen Buches »Weil Design die Welt verändert ...«, bei dem ich mich frage, warum es erst jetzt erscheint – meiner Meinung nach eine Publikatiuon, die jeder Designdebatte als Basis dienen kann.

Design ist ein fester Bestandteil der modernen Welt. Lebens- und Kommunikationsmittel, Räume, Möbel, Kleider ... Obwohl so ziemlich alles, was uns im Alltagsleben begegnet, gestaltet ist, sind theoretische Auseinandersetzungen mit dem Thema Gestaltung im deutschsprachigen Raum rar. Dabei gewinnt die Thematik nicht nur an Präsenz, sondern auch an Bedeutung, Verantwortung und Komplexität. Während Design einst vor allem funktionieren musste, soll es heute zusätzlich noch inspirieren, definieren, vermitteln, differenzieren und verbessern. 

Weil Design die Welt verändert... trägt mit einer anregenden Sammlung von interdisziplinären Projekt- und Textbeiträgen dazu bei, den gestaltungsspezifischen Diskurs im deutschen Sprachraum zugänglich und verständlich zu machen.

Die von den Herausgebern Friedrich von Borries und Jeszko Fezer ausgewählten Beiträge stammen von Designern wie Enzo Mari, Roberto Feo und Peter Raacke, zeitgenössischen Künstlern wie Anselm Reyle und Ion Sorvin. Ergänzend werden die historischen Positionen eines Joseph Beuys, Max Bill und Dieter Rams im Kontext der aktuellen Debatten neu reflektiert und so entsteht eine kurzweilige und gehaltvolle  Positionsbestimung.

Weil Design die Welt verändert ...
Texte zur Gestaltung

Herausgeber: Friedrich von Borries, Jesko Fezer
Verlag: Gestalten
Veröffentlichung: August 2013
Format: 14 x 21 cm
Specials: 256 pages, vollfarbig, Hardcover
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-89955-475-5
Preis: 24,90 Euro

Abbildungen: © Gestalten

CHR15

Toll, dass darauf verzichtet wurde, Ruedi Baur erneut ein Forum zu bieten.

Dein Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

Der Inhalt des Formulars wird durch einen externen Dienst (Mollom) auf Spaminhalte überprüft (Datenschutzrichtlinien)

Verwandter Artikel

No Mozart Zone

Die Steiermark klinkt sich aus

heute habe ich ein kurzes interview in der süddeutschen gelesen mit berhard rinner, dem kulturmanager der ...

in 1 Kommentar

Nächster Artikel

Corporate Museums

Firmenmuseen – Konzepte, Ideen, Umsetzung

»Das Bewusstsein für den Wert einer sorgfältig aufbereiteten und ansprechend präsentierten Firmengeschichte hat in ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Verlosung

Pitch+Print / Verlosung

Pop-ups und High-End Printprodukte online gestalten

Onlineshops für Druck gibt es im Internet wie Sand am Meer – bei Pitch+Print findet man jedoch auch Pop-ups und ...

in , , , 1 Kommentar