29.04.2015 – 03.05.2015

11. PICTOPLASMA BERLIN CONFERENCE & FESTIVAL 2015 – Form Follows Empathy –

in , , , ,

Pictoplasma, die weltweit wichtigste Konferenz zu Character Design in Illustration, Animationsfilm, Graphik und Kunst, ruft im Frühjahr zur 11. Ausgabe nach Berlin. Frisch erholt vom 10-jährigen Jubiläum, das mit der umfassenden Ausstellung Character Portraits erst in Berlin und aktuell im Museum für zeitgenössische Kunst MARCO in Monterrey, Mexiko, sowie der Publikation des gleichnamigen Buches gefeiert worden ist, stehen die Zeichen nun auf Neubeginn. Mit dem Titel Form Follows Empathy bricht die Konferenz mit dem funktionalistischen Credo der Moderne. Im Zentrum steht der emphatische Affekt und die emotionale Bindung als Grundlage für jegliche Interaktion mit Bildern und Objekten. Mehr als 40 Vorträge und Präsentationen, 100+ Animationsfilme, und eine Gruppenausstellung an höchst ungewöhnlichem Ort stehen auf dem Programm. Neu ist ein Forum, auf dem sich internationale Produzenten und Talente begegnen und Allianzen schmieden.

Auf der zentralen Konferenz geben Künstler Einblick in ihren Schaffensprozess von Figuren. Workshops, Animationsfilme, Performances, Ausstellungen und Pecha Kucha Sessions ergänzen das Programm. Eine umfassende Gruppenausstellung im kürzlich wieder entdeckten und neu hergerichteten, ehemaligen Krematorium Silent Green im pulsierenden Stadtteil Wedding zeigt Arbeiten der vortragenden Künstler. Eine zweite Ausstellung bei Urban Spree präsentiert die Alumni der Pictoplasma Academy. Zum zweiten Mal hat die jährliche Masterclass für interdisziplinäre Figurengestaltung im Oktober 2014 ausgewählte Teilnehmer aus mehr als 20 Ländern angezogen. Weitere Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten über die Stadt verteilt statt. 

Neu in 2015 ist die Erweiterung des CharacterLabs zum Forum, auf dem sich Produzenten für Animation, Werbung, Toy Design, New Media, oder Geschenkartikel mit den Talenten von morgen treffen. Thematisch gruppierte Präsentationen beider Seiten fördern den Dialog untereinander. Die Bewerbung auf Seiten der Talente ist den Teilnehmern der Konferenz vorbehalten; Vertreter der Industrien sind eingeladen, sich für weitere Informationen direkt an Pictoplasma zu wenden. 

VERANSTALTUNGSORTE

Die Pictoplasma Conference findet wieder im zentral gelegenen Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz statt. Das historische Kino ist auch Ort für die Vorführung vier neuer Filmprogramme, die in 300 Minuten um die Welt führen. Filmemacher geben in Diskussionsrunden zu ihren Filmen Auskunft. Unweit des Babylon bietet die Container-Architektur der PLATOON Kunsthalle Raum für Workshops, Gesprächsrunden, und vor allem Networking. Der zentrale Ausstellungsort, Silent Green, ist ein neues Kulturquartier im Stadtteil Wedding, das derzeit im stillgelegten ehemaligen Krematorium entsteht. Zum zweiten Mal heißt Berlin's Adresse für Subkultur und Urban Arts, Urban Spree, die Alumni der Pictoplasma Academy willkommen. 

ABLAUF UND LINE-UP

Das Pictoplasma Festival startet am Mittwochnachmittag, 29. April mit der Eröffnung der Ausstellungen und läuft bis zum Sonntag, 3. Mai. Die Konferenz findet vom 30. April bis 2. Mai statt. Zu den Künstlern zählen Birdo, das renommierte Animationsfilmstudio aus São Paulo, das gerade die stilsicheren Maskottchen für Olympia 2016 gestaltet hat;TADO, das Design Duo mit einer großen Familie niedlich-düsterer Figuren aus Sheffield; der unumstrittene Meister figürlichen Porzellans, Yomsnil aus Seoul; Jaime Alvarez alias Mr Kat aus Lima, dessen 3D Simulationen und Skulpturen luxuriösen Fetisch und morbiden Kult kombinieren; der Mailänder Illustrator Stefano Colferai, der seinen Bleistift gegen Knetmasse eingetauscht hat; die Brüder Brosmind aus Barcelona, bekannt für ihre farbenfrohen Universen; Lucas Zanotto, Regisseur poetischer Motion Graphics, die gekonnt digitale und analoge Medien mischen; Loup Blaster, die multi-talentierte Künstlerin und Animationsfilmemacherin aus Calais; und die japanische Künstlerin Hikari Shimoda, deren pop-surrealistischen Gemälde Cuteness mit Horror vereinen. Weitere Künstler werden bald bekannt gegeben.  

REGISTRIERUNG

Die Teilname an der dreitägigen Pictoplasma Conference setzt eine Online-Registrierung zum Preis von 290,- Euro voraus: berlin.pictoplasma.com/registration
Tickets für die Filmprogramme sind an der Abendkasse des Babylon erhältlich. Der Eintritt zu den Ausstellungen ist frei. 

ÜBER PICTOPLASMA

Jedes Frühjahr macht Pictoplasma Berlin zum Epizentrum und internationalen Treffpunkt einer diversen Szene von Künstlern, Kreativen und Produzenten, und präsentiert die visuelle Avantgarde des Character Design in Illustration, Animationsfilm, Graphik und Urban Arts. Zusätzlich kommen jeden Herbst ausgewählte Teilnehmer zur Pictoplasma Academy nach Berlin – der einmaligen Möglichkeit zur Entwicklung eigener Figuren in enger Zusammenarbeit mit anerkannten Künstlern, Designern und Produzenten. Mit Ausstellungen in Institutionen und Museen, ob in Madrid, Berlin, Paris oder Mexiko, sowie einer Vielzahl von Jahrbüchern vermittelt Pictoplasma die vielfältigen Figurenwelten einer wachsenden Öffentlichkeit. 

PICTOPLASMA BERLIN CONFERENCE & FESTIVAL 2015

Wann: 29.04. – 03.05.2015
Wo: Babylon am Rosa Luxemburg Platz, PLATOON Kunsthalle, Silent Green, Urban Spree und weitere Orte in Berlin
Tickets: 290 Euro, Registrierung hier
weitere Infos: www.pictoplasma.com, und auf Facebook, Twitter, tumblr und Instagram


Hier schon vorab ein paar Infos zu den ersten bestätigten Künstlern:

BIRDO (BR)

Luciana Eguti und Paulo Muppet gründeten 2005 das Animationsstudio Birdo – mit nur zwei Computern und einer Fax Maschine. Heute teilen sie sich die Arbeit als Producer und Regisseure und übersehen ein Team begabter Künstler, Autoren, Designer und Animatoren. Als Regisseure haben sie an mehr als 80 Filmen gearbeitet, darunter sechs Spielfilme, 17 Kurzfilme und Musik Videos, und dutzende Werbungen für Kunden wie FIAT, Google oder Unilever. Aber auch die Arbeit an Computerspielen und Theaterstücken zählt zu ihrem Portfolio. Zuletzt hat Birdo die Maskottchen für die Olympischen und Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 kreiert, und bleibt auch für alle animierten Versionen verantwortlich. 

 

BROSMIND (ES)

Das 2006 in Barcelona gegründete Design-Studio der Brüder Juan und Alejandro Mingarro ist bekannt für seine frisch-fröhliche Mischung aus Ideenreichtum und Ironie. Mit ihren Illustrationen für Nike, Coca-Cola, LINE, Microsoft, Virgin, Gillette oder Volkswagen haben sie sämtliche international anerkannten Preise abgeräumt, vom Cannes Lion, über den Eurobest, bis zum Graphis Award. Zur vollen Entfaltung kommt ihr Stil in den persönlichen Projekten, wie zuletzt der detailfreudigen 'What’s Inside?' Serie.

 

STEFANO COLFERAI (IT) 

Stefano Colferai ist ein junger Illustrator aus Mailand. Sein eigenwilliger, humorvoller Stil hat einen für Illustration eher ungewöhnlichen Weg genommen: von der klassischen Bleistiftzeichnung hin zur Knete! Sein kunstfertiger Umgang mit dem Material ist mittlerweile zu einem Alleinstellungsmerkmal avanciert, und macht ihn international zu einem der angesagtesten Newcomer. Doch wie er selbst bescheiden zugibt, sei er einfach nur zu faul gewesen, 3D Software zu lernen. 

 

HIKARI SHIMODA (JP) 

Nach ihrem Studium der Illustration an der renommierten Kaiserlichen Hochschule der Künste Saga in Kyoto und der Aoyama Juku School wählte Hikari Shimoda den Weg in die zeitgenössische Kunst. Ihre Malerei ist der von Anime und Manga inspirierten ’Irasuto’ Bewegung zuzurechnen und erschafft eine Welt, in der das scheinbar Niedliche auf unterschwelligen Schrecken trifft. Als wiederkehrendes Motiv wählt sie unheimliche, leblos wirkende Kinder mit erweiterten, farbenprächtigen Pupillen, die sie in ihren Portraits zu heroischen Erlösern einer Welt der Erwachsenen sterilisiert. 

 

LOUP BLASTER (FR)

Loup Blaster aus Calais studierte 2D Animation an der ESAAT in Roubaix, Nordfrankreich, bevor sie an die Volda University nach Norwegen zog. 2012 startete sie BBBLASTER, ein VJ Projekt in Kollaboration mit den Musikern Hibou Blaster und Numérobé, bei dem sie die handgemachten DIY-Visuals beisteuert. Photographie, Klavierspiel, Kochen, Singen, Komposition – sämtliche Aktivitäten kombiniert die junge Animationsfilmregisseurin scheinbar spielerisch zu einem abwechslungsreichen Mix. Dank ihrer unverkennbaren Experimentierfreudigkeit wird das junge Talent mittlerweile von der renommierten Londoner Agentur Strangebeast repräsentiert. 

 

MR KAT (PER)

Mr Kat ist das Alter Ego des spanischen Illustrators Jaime Alvarez, den es vor einigen Jahren der Liebe halber nach Peru zog. Die präkolumbische Kunst seiner Wahlheimat ist wesentlicher Einfluss für sein Werk, vornehmlich geprägt von wiederkehrenden Motiven wie Totenschädeln und Katzenfigurinen. Mr Kat perfektioniert deren Form mit steril-glänzenden 3D Oberflächen zu virtuellen, hyper-fetischisierten Objekten, die er mittlerweile in ebensolcher Perfektion als Skulpturen aus Holz oder Resin fertigt.

 

TADO (UK)

Mike und Katie aus Sheffield, UK, bilden zusammen das Design-Duo TADO. Grundlage all ihrer Arbeit ist die unbedingte Kollaboration: Sie starteten ihre kreative Zusammenarbeit bereits als Studenten 2001 und etablierten TADO schnell als die Top-Adresse für einen zeitgemäßen euro-japanischen Stil in Illustration, Animation und Toy Design. TADO's Portfolio umfasst Mode, Werbung, Skulptur und Produktdesign für Kunden wie MTV, Nike, Nickelodeon, Lucas Arts, Sanrio, Kidrobot und Virgin. Die kleine Struktur ihres Studios hat sich dabei als kreativer Motor für eine lange Liste niedlich-verschrobener Figuren erwiesen, die Fans und kommerzielle Kunden gleichermaßen in ihren Bann ziehen. 

 

YOMSNIL (KR)

Snil Yom aus Seoul verdingte sich zehn Jahre als Graphik Designer, bevor er sich ganz auf seine Karriere in der Kunstwelt konzentrierte. Dabei entdeckte er Porzellan als den Werkstoff seiner Wahl, und produziert seither eine wachsende Familie figürlicher Skulpturen, Vasen und Objekte. Snil Yom experimentiert dabei mit einfachsten Formen und animistischen Prinzipien. Mittlerweile hat er zwar seine Materialien auf Holz, Metall und Textil erweitert – ist aber seinem Hang zur Figürlichkeit treu geblieben.

 

YVES GELEYN (FR)

Handlung und Figuren sind das wichtigste für den preisgekrönten Animationsfilmregisseur Yves Geleyn, der dabei ein ausgeprägtes Feingefühl für den richtigen Look beweist. Für jedes Projekt wählt Yves die passende Technik, um seine Geschichte zu erzählen – und die besondere Mischung aus Empfindsamkeit, Eigensinn und Poesie zu erzeugen. Seine Einflüsse sind zahlreich, vor allem Japan, Kunst, Natur, Tiere und vor allem Vögel (die in all seinen Filmen auftauchen). Zuletzt hat er mit seinem herzerwärmenden Weihnachtsfilm für das britische Traditionskaufhaus John Lewis, 'The Bear & The Hare', Aufmerksamkeit erreicht. Yves wird von Hornet, New York vertreten. 

bitcoin

Normally I don't read article on blogs, however I wish to say
that this write-up very compelled me to take a look at and do it!
Your writing style has been amazed me. Thanks, very great post.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.